Abo
  • Services:

Toshibas M70-Serie mit zwei neuen Modellen

Breitbildschirme und Mittelklasse-Grafikchips

Toshiba bringt zwei neue Modelle der Satellite-M70-Serie auf den Markt, die sich hauptsächlich durch die RAM- und Festplattengröße unterscheiden. Beide sind mit einem 15,4-Zoll-Display ausgestattet, das eine Auflösung von 1.280 x 800 Pixeln erreicht.

Artikel veröffentlicht am ,

Beide Varianten sind mit einem Intel Pentium M 740 mit 1,73 GHz ausgestattet und verfügen über einen 512 MByte großen (Satellite M70-194) bzw. 1 GByte großen Arbeitsspeicher (Satellite M70-151).

Stellenmarkt
  1. Lotum GmbH, Bad Nauheim
  2. SV Informatik GmbH, Stuttgart

In beiden Notebooks steckt eine ATI Mobility Radeon X600 SE mit 128 MByte eigenem RAM sowie eine 60-GByte-SATA- (Satellite M70-194) oder 100-GByte-SATA-Festplatte (Satellite M70-151). Die Notebooks verfügen darüber hinaus über ein Double-Layer-Supermulti-DVD-Laufwerk, das sich auch mit DVD-RAM versteht.

Die Schnittstellen-Phalanx besteht aus drei USB-2.0-Ports, Firewire400 sowie einem PC-Card-Slot und einem 5-in-1-Leser für Speicherkarten. Die Netzwerkanbindung kann per Gigabit-Ethernet-Schnittstelle oder ein Wireless-LAN-Modul nach 802.11b/g vorgenommen werden. Dazu kommt ein eingebautes V.90-Modem. Die Notebooks messen 343 mm x 242 mm x 29,8 bzw. 38 mm bei einem Gewicht von 2,9 Kilogramm. Die Laufzeit des Lithium-Ionen-Akkus wird mit 2,45 Stunden angegeben.

Die Toshiba-Satellite-M70-Reihe wird mit Sonics RecordNow-Software zum CD- und DVD-Brennen sowie der Filmwiedergabe-Software Intervideo WinDVD ausgeliefert. Als Betriebssystem ist Windows XP Home installiert.

Der Satellite M70-194 soll ab Dezember 2006 für 1.299,- Euro und der Satellite M70-151 für 1.499,- Euro verkauft werden.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  3. 5€ inkl. FSK-18-Versand

T. 29. Nov 2005

jaja, deine mudder. ich habe ein TOSHOIBA-book und brauche demnächst auch mal was neues...


Folgen Sie uns
       


Resident Evil 2 Remake - Fazit

Bei Capcom haben sie derzeit in Sachen Horror ein monstermäßig gutes Händchen.

Resident Evil 2 Remake - Fazit Video aufrufen
Alienware m15 vs Asus ROG Zephyrus M: Gut gekühlt ist halb gewonnen
Alienware m15 vs Asus ROG Zephyrus M
Gut gekühlt ist halb gewonnen

Wer auf LAN-Partys geht, möchte nicht immer einen Tower schleppen. Ein Gaming-Notebook wie das Alienware m15 und das Asus ROG Zephyrus M tut es auch, oder? Golem.de hat beide ähnlich ausgestatteten Notebooks gegeneinander antreten lassen und festgestellt: Die Kühlung macht den Unterschied.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Alienware m17 Dell packt RTX-Grafikeinheit in sein 17-Zoll-Gaming-Notebook
  2. Interview Alienware "Keiner baut dir einen besseren Gaming-PC als du selbst!"
  3. Dell Alienware M15 wird schlanker und läuft 17 Stunden

Begriffe, Architekturen, Produkte: Große Datenmengen in Echtzeit analysieren
Begriffe, Architekturen, Produkte
Große Datenmengen in Echtzeit analysieren

Wer sich auch nur oberflächlich mit Big-Data und Echtzeit-Analyse beschäftigt, stößt schnell auf Begriffe und Lösungen, die sich nicht sofort erschließen. Warum brauche ich eine Nachrichten-Queue und was unterscheidet Apache Hadoop von Kafka? Welche Rolle spielt das in einer Kappa-Architektur?
Von George Anadiotis


    Elektromobilität: Der Umweltbonus ist gescheitert
    Elektromobilität
    Der Umweltbonus ist gescheitert

    Trotz eines spürbaren Anstiegs zum Jahresbeginn kann man den Umweltbonus als gescheitert bezeichnen. Bislang wurden weniger als 100.000 Elektroautos gefördert. Wenn der Bonus Ende Juni ausläuft, sind noch immer einige Millionen Euro vorhanden. Die Fraktion der Grünen will stattdessen Anreize über die Kfz-Steuer schaffen.
    Eine Analyse von Dirk Kunde

    1. Elektromobilität Nikola Motors kündigt E-Lkw ohne Brennstoffzelle an
    2. SPNV Ceské dráhy will akkubetriebene Elektrotriebzüge testen
    3. Volkswagen Electrify America nutzt Tesla-Powerpacks zur Deckung von Spitzen

      •  /