Abo
  • Services:

Verlage bauen Online-Redaktionen aus

Mehr Multimedia, mehr Blogs, aber auch mehr journalistische Qualität gewollt

Internetangeboten kommt eine immer höhere Bedeutung zu, was auf Seiten der Verlage zu mehr Beschäftigten führt, meldet der Verband Deutscher Zeitschriftenverleger VDZ. Zusammen mit der Strategieberatung OC&C Strategy Consultants wurden 20 Online-Redaktionen befragt: 80 Prozent gaben an, 2005 mehr Redakteure eingestellt zu haben und auch 2006 weiter personell wachsen zu wollen.

Artikel veröffentlicht am ,

Vor allem kleinere Redaktionen verzeichnen demnach ein starkes Personalwachstum. In keinem der befragten Unternehmen wurden Stellen gestrichen. Ziel des Ausbaus sei die weitere Steigerung der journalistischen Qualität und der Wunsch, den gewachsenen Nutzerbedürfnissen nach inhaltlicher Breite und Tiefe sowie multimedialen Angeboten nachzukommen.

Stellenmarkt
  1. EDG AG, Frankfurt
  2. SSA SoftSolutions GmbH, Augsburg

Obwohl die Mehrzahl der Befragten davon ausgeht, dass Print- und Online-Redaktionen auch in Zukunft getrennt bleiben, habe sich die Zusammenarbeit in den vergangenen 18 Monaten intensiviert. Über 80 Prozent der Befragten gaben an, dass die Online-Redaktionen heute "etwas" oder "viel stärker integriert" arbeiten.

Fast 85 Prozent der Befragten gehen davon aus, dass die Anforderungen an Online-Redakteure steigen, um die multimedialen und interaktiven Möglichkeiten im Online-Journalismus noch stärker als bisher auszuschöpfen.

Darüber hinaus steige die Bedeutung der Online-Nutzer als Lieferanten von Inhalten. In der Umfrage gaben alle Befragten an, dass sie so genannten "User Generated Content" wie Blogs künftig stärker ins eigene Angebot integrieren wollen. Auf Platz zwei der wichtigsten Online-Trends folgt die Erhöhung des Video-Anteils.

Bei der Umfrage unter Chefredakteuren und Geschäftsführern von 20 "Print-Websites" handelt es sich um eine Follow-up-Befragung zu einer explorativen Studie des VDZ und des Beratungsunternehmens OC&C Strategy Consultants aus dem Frühjahr 2004.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,99€
  2. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  4. (-31%) 23,99€

S.Leist 29. Nov 2005

Nu ja, so eigenartig ist dies nicht. Werbepartner suchen sich natürlich die Verlage mit...

res 29. Nov 2005

Genau darum geht es. Man will tolle Artikel haben und das alles for free. Schaltet man...

Regenbogen 29. Nov 2005

"Internetangeboten kommt eine immer höhere Bedeutung zu..." Mann, das merken die aber...


Folgen Sie uns
       


Cloudgaming mit dem Fire TV Stick ausprobiert

Wir streamen und spielen mit 60 fps mit dem Fire TV Stick.

Cloudgaming mit dem Fire TV Stick ausprobiert Video aufrufen
Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  2. US Space Force Planlos im Weltraum
  3. Gewalt US-Präsident Trump will Gespräch mit Spielebranche

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

    •  /