Abo
  • Services:

Video-iPod für Fans von Xavier Naidoo

Gravis bietet "iPod Xavier Naidoo Special Edition"

Der Mac-Händler Gravis bietet exklusiv eine "iPod Xavier Naidoo Special Edition" an. Die Sonderausgabe des Video-iPods enthält unter anderem das neue Xavier-Naidoo-Solo-Album "Telegramm für X".

Artikel veröffentlicht am ,

iPod Xavier Naidoo Special Edition
iPod Xavier Naidoo Special Edition
In die verchromte Rückseite des mit einer 30-GByte-Festplatte bestückten, schwarzen Video-iPods sind ein Xavier-Naidoo-Schriftzug, ein Sternlogo und die individuelle Seriennummer der Special Edition eingraviert. Neben den Songs des neuen Naidoo-Albums "Telegramm für X" sind auch vier zusätzliche Musikstücke vom letzten Album inklusive der Single "Ich kenne nichts... (das so schön ist wie du)", eine Fotogalerie, einiges Videomaterial und eine Begrüßung des Musikers auf dem iPod.

Stellenmarkt
  1. Bremer Rechenzentrum GmbH, Bremen
  2. Hochschule Albstadt-Sigmaringen, Albstadt

Rückseite des Naidoo-iPods
Rückseite des Naidoo-iPods
"Wir freuen uns sehr, dass wir mit Xavier einen der wohl unbestritten erfolgreichsten deutschen Künstler für unsere iPod-Special-Edition gewinnen konnten", so Archibald Horlitz, Vorstandsvorsitzender der Gravis AG. Der Xavier-Naidoo-iPod entstand in Zusammenarbeit von Gravis mit der Berliner Agentur SY and Partners, Konrad von Löhneysen (GF Ministry Of Sound Germany) und Naidoo Records. Es handelt sich nach dem "iPod nano Mousse T. Special Edition" um die zweite Sonderausgabe des Media-Players, die Gravis exklusiv anbietet.

Mit rund 400,- Euro ist der "iPod Xavier Naidoo Special Edition" bei den 24 deutschen Gravis-Filialen und online unter www.xaviernaidoo-ipod.de zu erstehen. Der gewöhnliche 30-GByte-Video-iPod liegt mit rund 320,- Euro preislich unter dem an Fans gerichteten Spezialmodell.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. bei Alternate kaufen
  2. jetzt bei Apple.de bestellbar
  3. und Vive Pro vorbestellbar

Bianca19 07. Jun 2007

Hallo Leute, brauch eure Hilfe hebe nen iPod gesehen der immer noch einen Top Preis hat...

X.N stuttgart 24. Jan 2007

Hey xavier dein album ist der hammer zum erstn......... Monito was du über X.N...

Spudy 13. Jun 2006

Also ich finds geil, dass Xavier am 26.08.2006 in Wünsdorf bei Berlin spielt. Mein Ticket...

Nadine 03. Mär 2006

Hallo, geht irgendjemand Morgen aufs Konzert nach Nürnberg??? Um 19Uhr ist ja Einlass...

Bloody Mary 04. Dez 2005

Dein Nick hat mich aber auch zum Schmunzeln gebracht ... :-)


Folgen Sie uns
       


Huawei P20 Pro - Hands on

Huaweis neues Smartphone P20 Pro kommt mit drei Hauptkameras und einer Reihe von KI-Funktionen. Wir haben uns das Gerät in einem ersten Hands on angeschaut.

Huawei P20 Pro - Hands on Video aufrufen
HTC Vive Pro im Test: Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf
HTC Vive Pro im Test
Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf

Höhere Auflösung, integrierter Kopfhörer und ein sehr bequemer Kopfbügel: Das HTC Vive Pro macht alles besser und gilt für uns als das beste VR-Headset, das wir bisher ausprobiert haben. Allerdings ist der Preis dafür so hoch, dass kaufen meist keine clevere Entscheidung ist.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. VR-Headset HTCs Vive Pro kostet 880 Euro
  2. HTC Vive Pro ausprobiert VR-Headset hat mehr Pixel und Komfort
  3. Vive Focus HTC stellt autarkes VR-Headset vor

BeA: Rechtsanwaltsregister wegen Sicherheitslücke abgeschaltet
BeA
Rechtsanwaltsregister wegen Sicherheitslücke abgeschaltet

Das deutsche Rechtsanwaltsregister hat eine schwere Sicherheitslücke. Schuld daran ist eine veraltete Java-Komponente, die für einen Padding-Oracle-Angriff verwundbar ist. Das Rechtsanwaltsregister ist Teil des besonderen elektronischen Anwaltspostfachs, war aber anders als dieses weiterhin online.
Eine Exklusivmeldung von Hanno Böck

  1. BeA Secunet findet noch mehr Lücken im Anwaltspostfach
  2. EGVP Empfangsbestätigungen einer Klage sind verwertbar
  3. BeA Anwälte wollen Ende-zu-Ende-Verschlüsselung einklagen

Datenschutz: Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach
Datenschutz
Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach

Verbraucher verstehen die Texte oft nicht wirklich, in denen Unternehmen erklären, wie ihre Daten verarbeitet werden. Datenschutzexperten und -forscher suchen daher nach praktikablen Lösungen.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Soziales Netzwerk Facebook will in Deutschland Vertrauen wiedergewinnen
  2. Denial of Service Facebook löscht Cybercrime-Gruppen mit 300.000 Mitgliedern
  3. Vor Anhörungen Zuckerberg nimmt alle Schuld auf sich

    •  /