Abo
  • Services:

Star Wars Galaxies - Zu Tode gepatcht? (Update)

So hat es den Anschein, als ob die große Restrukturierung von Star Wars Galaxies auf eine galaktische Katastrophe für das Spiel hinausläuft und die Spieler die Geduld verlieren. Die zweite große Änderung in diesem Jahr scheinen viele nicht mehr mitmachen zu wollen, auch weil sie sich als Beta-Tester für halbgare Ideen der Entwickler sehen. Die Spieler bemängeln, dass die Server und ihre Gilden sich zunehmend leeren. Vor allem die seit Jahren mangelnde Kommunikation mit den treuen Fans des Spiels wird den Entwicklern nun wieder verschärft vorgeworfen; anstatt bekannte Fehler zu beheben oder die Charakterklassen endlich auszubalancieren, hätten die Entwickler nicht reagiert oder die Probleme noch verschlimmert.

Stellenmarkt
  1. Mineralölraffinerie Oberrhein GmbH & Co. KG, Karlsruhe
  2. Bosch Gruppe, Stuttgart

"Ihr habt uns ein einzigartiges Spiel, wunderschöne Welten, eine Hintergrundgeschichte, Schlachtfelder und unsere eigene Star-Wars-Welt gegeben. Dann habt Ihr es alles weggenommen. Alles und fast jeder ist verschwunden", so einer der Spieler-Veteranen über das langsame Sterben des Online-Rollenspiels. Um das Spiel zu retten, gebe es nur eine Möglichkeit: Den Stand von vor dem November-Update wiederherstellen, Fokusgruppen aus erfahrenen Spielern und Neueinsteigern gründen und dann vor allem zuhören. "Das Scheitern des Spiels ist bedingt durch Ignoranz, Arroganz und die Unfähigkeit zuzuhören", so die harte Kritik am Entwicklerteam. Star Wars Galaxies habe endgültig das Vertrauen der Spieler verloren, nur drastische Schritte könnten das Spiel nun noch retten, so ein weiterer Spieler.

Eine erste Reaktion auf die massive Kritik der Spieler und die immer leereren Server seitens Sony Online Entertainment und LucasArts gibt es bereits: John Smedley, der Präsident von Sony Online Entertainment, hat öffentlich Stellung bezogen. Man sei sich des Risikos der tiefgreifenden Veränderungen am Spieldesign bewußt, habe aber erst mit der Verbesserung des Spiels begonnen, doch es gebe einen klaren, langfristigen Plan für die weitere Verbesserung. Dabei wolle man keine Spieler verlieren und habe es auch nicht darauf angelegt, diese zu vergraulen. Stattdessen bittet er die Spieler um ihre Geduld und Unterstützung - auf die Vorwürfe der im Dunklen gelassenen Spieler geht er indes nicht weiter ein.

Unterdessen diskutieren die Spielern über die Veränderungen, schreiben offene Briefe an die Entwickler, suchen nach wenigstens einigen guten Veränderungen des letzten Patches, rufen zur Benachrichtung der Medien auf und basteln erste Nachruf-Videos für Star Wars Galaxies und die ausgestiegenen Veteranen.

 Star Wars Galaxies - Zu Tode gepatcht? (Update)
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  2. (u. a. Logan, John Wick, Alien Covenant, Planet der Affen Survival)

woha! 03. Aug 2006

Pre@cher 30. Nov 2005

mhmmmmm... textadventure

Inu 29. Nov 2005

In einem Hochsicherheits-System, ja. Darüber hinaus wird es nicht empfohlen ;) (ja, ich...

Der Allemacher 29. Nov 2005

Und du bist tollerer ...

Inu 29. Nov 2005

Du vergisst Enchanter, Engineering, Cooking und Fishing (ja, die beiden letzten auch...


Folgen Sie uns
       


Oneplus 6T - Test

Das Oneplus 6T ist der Nachfolger des Oneplus 6 - und als T-Modell ein Hardware Refresh. Neu sind unter anderem ein größeres Display mit kleinerer Notch sowie der Fingerabdrucksensor unter dem Displayglas. Im Test hat das neue Modell einen guten Eindruck hinterlassen.

Oneplus 6T - Test Video aufrufen
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test: Tolles teures Teil - aber für wen?
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test
Tolles teures Teil - aber für wen?

Der Mac Mini ist ein gutes Gerät, wenngleich der Preis für die Einstiegsvariante von Apple arg hoch angesetzt wurde und mehr Speicher(platz) viel Geld kostet. Für 4K-Videoschnitt eignet sich der Mac Mini nur selten und generell fragen wir uns, wer ihn kaufen soll.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Apple Mac Mini wird grau und schnell
  2. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

Drahtlos-Headsets im Test: Ohne Kabel spielt sich's angenehmer
Drahtlos-Headsets im Test
Ohne Kabel spielt sich's angenehmer

Sie nerven und verdrehen sich in den Rollen unseres Stuhls: Kabel sind gerade bei Headsets eine Plage. Doch gibt es so viele Produkte, die darauf verzichten können. Wir testen das Alienware AW988, das Audeze Mobius, das Hyperx Cloud Flight und das Razer Nari Ultimate - und haben einen Favoriten.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Sieben Bluetooth-Ohrstöpsel im Test Jabra zeigt Apple, was den Airpods fehlt
  2. Ticpods Free Airpods-Konkurrenten mit Touchbedienung kosten 80 Euro
  3. Bluetooth-Ohrstöpsel im Vergleichstest Apples Airpods lassen hören und staunen

Google Nachtsicht im Test: Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel
Google Nachtsicht im Test
Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel

Gut einen Monat nach der Vorstellung der neuen Pixel-Smartphones hat Google die Kamerafunktion Nachtsicht vorgestellt. Mit dieser lassen sich tolle Nachtaufnahmen machen, die mit denen von Huaweis Nachtmodus vergleichbar sind - und dessen Qualität bei Selbstporträts deutlich übersteigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Pixel 3 Google patcht Probleme mit Speichermanagement
  2. Smartphone Google soll Pixel 3 Lite mit Kopfhörerbuchse planen
  3. Google Dem Pixel 3 XL wächst eine zweite Notch

    •  /