Neuer Massenhoster 1blu startet

Ehemaliger Strato-Vorstand mit neuem Unternehmen

Mit 1blu startet ein weiterer Webhosting-Anbieter, der mit niedrigen Preisen Massenhoster wie Strato oder 1&1 angreifen will. Die kleinsten Angebote gibt es zur Einführung ab 1,- Euro im Monat ohne Traffic-Beschränkungen. Ein virtueller Server ist ab 9,90 Euro monatlich zu haben.

Artikel veröffentlicht am ,

Für 1,- Euro im Monat bietet 1blu im Dezember 2005 das Paket "1blu-Homepage Unlimited" mit unbegrenztem Traffic an. Darin enthalten sind ein Shell-Zugang per SSH, zehn MySQL-Datenbanken sowie PHP und Perl. Allerdings gilt der Preis nur für die erste Vertragslaufzeit von sechs Monaten, danach kostet die Homepage Unlimited 6,90 Euro im Monat.

Stellenmarkt
  1. Akademische Seiteneinsteigerinnen / Seiteneinsteiger zur Bekämpfung der Wirtschafts- oder ... (m/w/d)
    Polizei Berlin, Berlin
  2. Information Security Advisor (m/f/d)
    TenneT TSO GmbH, Bayreuth, Arnhem (Niederlande)
Detailsuche

Die 1blu AG will sich dabei laut Vorstand Johann Dasch voll auf das Thema Webhosting konzentrieren, während "die Marktführer viel Geld und Energie in ihre DSL-Vermarktung stecken". Dasch wie auch andere Mitarbeiter von 1blu kommen vom ebenfalls in Berlin ansässigen Konkurrenten Strato.

Für 9,90 Euro im Monat bietet 1blu einen virtuellen Server mit Root-Rechten, der Verwaltungssoftware Plesk 7.5 und einer festen IP-Adresse an. Auch Online-Shops hat 1blu im Angebot und verlangt dafür ab 4,90,- Euro im Monat.

Einen echten Root-Server mit Linux gibt es ab 49,- Euro pro Monat. Dabei setzt 1blu wie auch Strato auf 64-Bit-Prozessoren von AMD. Einen Opteron-Server mit RAID1 und 2 GByte RAM gibt es bei 1blu ab 99,- Euro. Zum Vergleich: Strato verlangt mit nur 1 GByte RAM, ohne RAID1, aber mit zwei Festplatten 69,- Euro im Monat, mit RAID1 und 2 GByte Speicher 109,- Euro im Monat. Bei 1&1 kostet der kleinste Root-Server 69,- Euro im Monat, einen Opteron mit einer CPU gibt es für 149,- Euro im Monat.

Golem Karrierewelt
  1. IT-Grundschutz-Praktiker mit Zertifikat: Drei-Tage-Workshop
    21.-23.11.2022, Virtuell
  2. LDAP Identitätsmanagement Fundamentals: virtueller Drei-Tage-Workshop
    18.-20.10.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Einen Opteron-Server mit zwei Prozessoren (Opteron 246) hat 1blu ab 149,- Euro pro Monat im Angebot.

Seine Server hat 1blu im Rechenzentrum von IXEurope in Frankfurt am Main untergebracht, mit direkter Anbindung an den deutschen Internet-Austauschknoten DECIX. Das Unternehmen selbst sitzt in Berlin.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


RA 25. Jul 2008

Wenn man zu ... ist Verträge durchzulesen, dann sollte man auch keine abschließen.

Sebastian W. 07. Jun 2006

Habe seid 2 Tagen ROOT-Server, habe mich sehr gefreut... denk mir Frankfurt am Main gute...

natoll 04. Mai 2006

Also ich habe nur gute Erfahrungen mit meinem 1 Blu Unlimited paket. Ich habe wesentlich...

NeoNow 29. Jan 2006

Ich sag nal abwarten und Tee Trinken, ich kann mich noch daran erinner da hatten Strato...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Hacking
Der Bad-USB-Stick Rubber Ducky wird noch gefährlicher

Mit einer neuen Version des Bad-USB-Sticks Rubber Ducky lassen sich Rechner noch leichter angreifen und neuerdings auch heimlich Daten ausleiten.

Hacking: Der Bad-USB-Stick Rubber Ducky wird noch gefährlicher
Artikel
  1. Kilimandscharo: Tanzania Telecommunications bringt Glasfaser auf 3.720 Meter
    Kilimandscharo
    Tanzania Telecommunications bringt Glasfaser auf 3.720 Meter

    Der Campingplatz Horombo Hut bietet Glasfaser-Internet auf 3.720 Meter Höhe. Bald soll auch der höchste Berggifel des Kilimandscharo versorgt werden..

  2. E-Mountainbike Graveler 29 Zoll: Aldi verkauft Mountain-E-Bike von Prophete
    E-Mountainbike Graveler 29 Zoll
    Aldi verkauft Mountain-E-Bike von Prophete

    Aldi bietet ein sportliches E-Bike für knapp 1.000 Euro an. Das Graveler 29 Zoll ist für unwegsames Gelände und die Stadt gedacht und dabei recht leicht.

  3. Sprachanschlüsse: Telekom erhöht die Preise
    Sprachanschlüsse
    Telekom erhöht die Preise

    Wer nur telefonieren will, muss bei der Telekom etwas mehr zahlen. Das betrifft die Call-Start-Tarife.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • 10%-Gaming-Gutschein bei eBay • Grafikkarten zu Tiefpreisen (Palit RTX 3090 Ti 1.391,98€, Zotac RTX 3090 1.298,99€, MSI RTX 3080 Ti 1.059€) • PS5 bei Amazon • HP HyperX Gaming-Maus 29€ statt 99€ • MindStar (ASRock RX 6900XT 869€) • Bester 2.000€-Gaming-PC [Werbung]
    •  /