Abo
  • Services:

Neuer Massenhoster 1blu startet

Ehemaliger Strato-Vorstand mit neuem Unternehmen

Mit 1blu startet ein weiterer Webhosting-Anbieter, der mit niedrigen Preisen Massenhoster wie Strato oder 1&1 angreifen will. Die kleinsten Angebote gibt es zur Einführung ab 1,- Euro im Monat ohne Traffic-Beschränkungen. Ein virtueller Server ist ab 9,90 Euro monatlich zu haben.

Artikel veröffentlicht am ,

Für 1,- Euro im Monat bietet 1blu im Dezember 2005 das Paket "1blu-Homepage Unlimited" mit unbegrenztem Traffic an. Darin enthalten sind ein Shell-Zugang per SSH, zehn MySQL-Datenbanken sowie PHP und Perl. Allerdings gilt der Preis nur für die erste Vertragslaufzeit von sechs Monaten, danach kostet die Homepage Unlimited 6,90 Euro im Monat.

Stellenmarkt
  1. über eTec Consult GmbH, Dreieck Würzburg / Heidelberg / Heilbronn
  2. Pluradent AG & Co. KG, Offenbach

Die 1blu AG will sich dabei laut Vorstand Johann Dasch voll auf das Thema Webhosting konzentrieren, während "die Marktführer viel Geld und Energie in ihre DSL-Vermarktung stecken". Dasch wie auch andere Mitarbeiter von 1blu kommen vom ebenfalls in Berlin ansässigen Konkurrenten Strato.

Für 9,90 Euro im Monat bietet 1blu einen virtuellen Server mit Root-Rechten, der Verwaltungssoftware Plesk 7.5 und einer festen IP-Adresse an. Auch Online-Shops hat 1blu im Angebot und verlangt dafür ab 4,90,- Euro im Monat.

Einen echten Root-Server mit Linux gibt es ab 49,- Euro pro Monat. Dabei setzt 1blu wie auch Strato auf 64-Bit-Prozessoren von AMD. Einen Opteron-Server mit RAID1 und 2 GByte RAM gibt es bei 1blu ab 99,- Euro. Zum Vergleich: Strato verlangt mit nur 1 GByte RAM, ohne RAID1, aber mit zwei Festplatten 69,- Euro im Monat, mit RAID1 und 2 GByte Speicher 109,- Euro im Monat. Bei 1&1 kostet der kleinste Root-Server 69,- Euro im Monat, einen Opteron mit einer CPU gibt es für 149,- Euro im Monat.

Einen Opteron-Server mit zwei Prozessoren (Opteron 246) hat 1blu ab 149,- Euro pro Monat im Angebot.

Seine Server hat 1blu im Rechenzentrum von IXEurope in Frankfurt am Main untergebracht, mit direkter Anbindung an den deutschen Internet-Austauschknoten DECIX. Das Unternehmen selbst sitzt in Berlin.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

RA 25. Jul 2008

Wenn man zu ... ist Verträge durchzulesen, dann sollte man auch keine abschließen.

Sebastian W. 07. Jun 2006

Habe seid 2 Tagen ROOT-Server, habe mich sehr gefreut... denk mir Frankfurt am Main gute...

natoll 04. Mai 2006

Also ich habe nur gute Erfahrungen mit meinem 1 Blu Unlimited paket. Ich habe wesentlich...

NeoNow 29. Jan 2006

Ich sag nal abwarten und Tee Trinken, ich kann mich noch daran erinner da hatten Strato...

useless 20. Jan 2006

Das würde vieles erkläten, da 1und1 auch unbedingt ins "Billiggeschäft" einsteingen...


Folgen Sie uns
       


Forza Horizon 4 - Golem.de Live (Teil 1)

Michael zeigt alle Jahreszeiten und Spielmodi in Forza Horizon 4.

Forza Horizon 4 - Golem.de Live (Teil 1) Video aufrufen
Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
Lenovo Thinkpad T480s im Test
Das trotzdem beste Business-Notebook

Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
  2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
  3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

Segelflug: Die Höhenflieger
Segelflug
Die Höhenflieger

In einem Experimental-Segelflugzeug von Airbus wollen Flugenthusiasten auf gigantischen Luftwirbeln am Rande der Antarktis fast 30 Kilometer hoch aufsteigen - ganz ohne Motor. An Bord sind Messinstrumente, die neue und unverfälschte Daten für die Klimaforschung liefern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Luftfahrt Nasa testet leise Überschallflüge
  2. Low-Boom Flight Demonstrator Lockheed baut leises Überschallflugzeug
  3. Elektroflieger Norwegen will elektrisch fliegen

Zukunft der Arbeit: Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat
Zukunft der Arbeit
Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat

Millionen verlieren ihren Job, aber die Gesellschaft gewinnt dabei trotzdem: So stellen sich die Verfechter des bedingungslosen Grundeinkommens die Zukunft vor. Wie soll das gehen?
Eine Analyse von Daniel Hautmann

  1. Verbraucherschutzminister Kritik an eingeschränktem Widerspruchsrecht im Online-Handel
  2. Bundesfinanzminister Scholz warnt vor Schnellschüssen bei Digitalsteuer
  3. Sommerzeit EU-Kommission will die Zeitumstellung abschaffen

    •  /