Abo
  • Services:

Zenwalk Core 2.0: Personalisiertes Slackware

Schlanke Linux-Distribution ohne X-Window-System

Die auf Slackware basierende Linux-Distribution Zenwalk bietet mit "Core" einen neuen Zweig, der als Basis für ein personalisiertes Linux dienen soll. Das gerade einmal 230 MByte große ISO-Image verzichtet dafür auf grafische Oberflächen und X-Programme, so dass der Nutzer selbst nachinstallieren kann, was er wirklich braucht.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Zenwalk Core soll als Ausgangssystem für ein maßgeschneidertes Desktop- oder Serversystem dienen und sich auch für Nutzer eignen, denen nur wenig Speicherplatz zur Verfügung steht. Das ISO-Image ist 230 MByte groß und bringt nur das Kernsystem mit. Mit dem Werkzeug Netpkg können dann die gewünschten Programme aus dem Internet nachinstalliert werden.

Stellenmarkt
  1. Garz & Fricke GmbH, Hamburg
  2. Bankhaus Lampe KG, Düsseldorf

Neben den verfügbaren Desktop-Umgebungen Xfce 4.2.3.2 und KDE 3.5 sollen sich so auch Server-Dienste einfach installieren und einrichten lassen, so dass den Entwicklern zufolge zum Einrichten eines LAMP-Servers nur ein Befehl nötig ist.

Zenwalk Core 2.0 basiert auf dem Linux-Kernel 2.6.14.2 und umfasst eine Hardware-Erkennung mit neuer Datenbank sowie verschiedene Konfigurationswerkzeuge. Für das Installationswerkzeug Netpkg gibt es zudem ein grafisches Frontend, das selbstverständlich nur bei installiertem X11 funktioniert. Die fertige Version Zenwalk 2.0 wird auf Zenwalk Core basieren und dann direkt X11, Xfce, KDE und Programme wie OpenOffice.org mitliefern.

Die Distribution steht ab sofort zum Download bereit.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 399,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. (-20%) 47,99€
  3. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

buddha 28. Nov 2005

ja kann man, zenwalk-2.0 ist auf jeden fall neuer als slackware-10.2. "Im Kern" tickt...

buddha 28. Nov 2005

"Wechseln" indem sinn lohnt sich nicht, da du auch einfach einzelne Pakete "upgraden...

düse 28. Nov 2005

Vorschlag für eine Alternative??? Slackware ist die älteste Linuxdistribution (wenn man...


Folgen Sie uns
       


Saugen oder Glitzern in Vampyr - Livestream

Es geht hoch her in London anno 1918, wie die Golem.de-Redakteure Christoph und Michael am eigenen, nach Blut lächzenden Körper erfahren.

Saugen oder Glitzern in Vampyr - Livestream Video aufrufen
Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

Cruijff Arena: Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus
Cruijff Arena
Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus

Die Johann-Cruijff-Arena in Amsterdam ist weltweit das erste Stadion, das seine Energieversorgung mit einem Speichersystem sichert, das aus Akkus von Elektroautos besteht. Der englische Sänger Ed Sheeran hat mit dem darin gespeichertem Solarstrom schon seine Gitarre verstärkt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Energiewende Warum die Bundesregierung ihre Versprechen nicht hält
  2. Max Bögl Wind Das höchste Windrad steht bei Stuttgart

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

    •  /