Abo
  • Services:

Plant Regierung Telekom-Aktien-Verkauf in Milliardenhöhe?

Privatisierung von Staatsbesitz soll zur Haushaltskonsolidierung beitragen

Der neue Bundesfinanzminister Peer Steinbrück (SPD) plant nach einem Bericht der Süddeutschen Zeitung, deutlich mehr als bisher bekannt das Staatsvermögen zu verkaufen, um die Neuverschuldung des Bundes einzugrenzen. Dabei sollen auch Milliarden mit dem Verkauf von Telekom-Aktien erlöst werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Süddeutsche schreibt in ihrem Artikel, dass 2007 insgesamt 19 Milliarden Euro mit dem Verkauf von Telekom- sowie Post-Aktien und Immobilien erlöst werden sollen. Dies gehe aus einer Sparliste hervor, die der Süddeutschen Zeitung vorliege.

In den darauf folgenden Jahren 2008 und 2009 sollen dann noch einmal 15 Milliarden Euro Bundesvermögen verkauft werden. Damit und mit Sparbemühungen sowie Steuererhöhungen ebenfalls in Höhe von 19 Milliarden Euro soll für 2007 ein verfassungsgemäßer Staatshaushalt erreicht werden, bei dem die Neuverschuldung nicht größer als die Höhe der Investitionen ist. Für 2007 soll damit ein Gleichgewicht zwischen Neuverschuldung und Investitionen erzielt werden: Auf jeder Seite stehe dann den Plänen der Bundesregierung zufolge die Summe von 21,9 Milliarden Euro.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 26,99€ + 5,99€ Versand (Vergleichspreis 44,99€)
  2. 39,99€ + 5,99€ Versand (Vergleichspreis ca. 61€)
  3. 29,90€ (Günstiger Tuning-Tipp für ältere PCs)

william 28. Nov 2005

Die Geldelite, bestehend aus ca. 390 Personen weltweit, schlägt nicht nur in den...

doc.alfons 28. Nov 2005

Nur mal zu meinem Verständnis ... Verstehe ich das so richtig? Unsere Politiker sind zu...

Pax 25. Nov 2005

Leute aufpassen! Der Bund verkauft, weil er Bankrott ist, wenn er könnte würde er in...

Mola 25. Nov 2005

LOL jau BRD begeht Insiderhandel und wird vom Europäischen Aktiengerichtshof verklagt...


Folgen Sie uns
       


Golem.de bastelt, spielt und entdeckt Nintendo Labo

Nintendo Labo soll mehr sein als eine neue Videospielmarke. Auf dem Anspiel-Event in Hamburg haben wir gebastelt, gespielt und die Funktionsweise von Karton-Klavier bis Robo-Rucksack erkundet.

Golem.de bastelt, spielt und entdeckt Nintendo Labo Video aufrufen
Mobilfunk: Was 5G im Bereich Security bringt
Mobilfunk
Was 5G im Bereich Security bringt

In 5G-Netzwerken werden Sim-Karten für einige Anwendungsbereiche optional, das Roaming wird für Netzbetreiber nachvollziehbarer und sicherer. Außerdem verschwinden die alten Signalisierungsprotokolle. Golem.de hat mit einem Experten über Sicherheitsmaßnahmen im kommenden 5G-Netzwerk gesprochen.
Von Hauke Gierow

  1. IMSI Privacy 5G macht IMSI-Catcher wertlos
  2. DAB+ Radiosender hoffen auf 5G als Übertragungsweg
  3. Netzbetreiber 5G kommt endlich in die Umsetzungsphase

Ancestors Legacy angespielt: Mittelalter für Echtzeit-Strategen
Ancestors Legacy angespielt
Mittelalter für Echtzeit-Strategen

Historisch mehr oder weniger akkurate Spiele sind angesagt, nach Assassin's Creed Origins und Kingdom Come Deliverance will nun auch Ancestors Legacy mit Geschichte punkten. Golem.de hat eine Beta des im Mittelalter angesiedelten Strategiespiels ausprobiert.

  1. Into the Breach im Test Strategiespaß im Quadrat

Datenschutz: Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach
Datenschutz
Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach

Verbraucher verstehen die Texte oft nicht wirklich, in denen Unternehmen erklären, wie ihre Daten verarbeitet werden. Datenschutzexperten und -forscher suchen daher nach praktikablen Lösungen.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Datenskandal Bundesregierung erwägt strenge Facebook-Regulierung
  2. Quartalsbericht Facebook macht fast 5 Milliarden US-Dollar Gewinn
  3. Soziales Netzwerk Facebook ermöglicht Einsprüche gegen Löschungen

    •  /