Abo
  • Services:

Fujitsu maßregelt sein Management

Gehaltskürzungen von bis zu 50 Prozent vereinbart

Wegen eines Vetrauensverlusts der Gesellschaft in große Infrastruktur-Systeme aufgrund nicht näher genannter Vorfälle verhängt Fujitsu disziplinarische Maßnahmen gegen einige Top-Manager. Diese müssen sich vorübergehend mit Gehaltskürzungen abfinden.

Artikel veröffentlicht am ,

Fujitsu-Präsident Hiroaki Kurokawa muss für sechs Monate auf 50 Prozent seines Gehalts verzichten, Michiyoshi Mazuka (Corporate Executive Vice President President, Solution Business Support Group) und Koichi Hironishi (Corporate Senior Vice President President, Financial Solutions Business Group) sind mit jeweils 25 Prozent Gehaltskürzung für sechs Monate dabei.

Weiteren Vizepräsidenten kürzt Fujitsu die Gehälter für drei bis sechs Monate um 10 Prozent. Naoyuki Akikusa, Chairman des Boards, verzichtet freiwillig für sechs Monate auf 50 Prozent seiner Bezüge.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 119,90€
  2. für 1.124€ statt 1.319€
  3. und zusätzlich eine Prämie erhalten (u. a. Amazon-Gutschein, 30€ Barprämie oder Scythe Mugen 5...

Ulf 28. Nov 2005

Da hegt noch jemand einen gewissen Groll gegen diese beiden Nationen, wie? ;) Also ich...

Ulf 28. Nov 2005

Der Vergleich ist irgendwo blöd, denn Manager beziehen ihr Geld von Unternehmen, die es...

FormA 27. Nov 2005

Wundert mich warum niemand gefragt hat auf welche absoluten Beträge sich die prozentualen...

Tropper 25. Nov 2005

Also FSC steht eigentlich für "Fujitsu Siemens Computers", wenn du nun mit FS nur...

motzerator 25. Nov 2005

Hi Also mein gerade erst erworbener Scaleo mit Athlon X2 Prozessor ist sowas von leise...


Folgen Sie uns
       


Smartphones Made in Germany - Bericht

Gigaset baut Smartphones - in Deutschland.

Smartphones Made in Germany - Bericht Video aufrufen
Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

Blackberry Key2 im Test: Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen
Blackberry Key2 im Test
Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen

Zwei Hauptkameras, 32 Tasten und viele Probleme: Beim Blackberry Key2 ist vieles besser als beim Keyone, unfertige Software macht dem neuen Tastatur-Smartphone aber zu schaffen. Im Testbericht verraten wir, was uns gut und was uns gar nicht gefallen hat.
Ein Test von Tobias Czullay

  1. Blackberry Key2 im Hands On Smartphone bringt verbesserte Tastatur und eine Dual-Kamera
  2. Blackberry Motion im Test Langläufer ohne Glanz

Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

    •  /