• IT-Karriere:
  • Services:

Fujitsu maßregelt sein Management

Gehaltskürzungen von bis zu 50 Prozent vereinbart

Wegen eines Vetrauensverlusts der Gesellschaft in große Infrastruktur-Systeme aufgrund nicht näher genannter Vorfälle verhängt Fujitsu disziplinarische Maßnahmen gegen einige Top-Manager. Diese müssen sich vorübergehend mit Gehaltskürzungen abfinden.

Artikel veröffentlicht am ,

Fujitsu-Präsident Hiroaki Kurokawa muss für sechs Monate auf 50 Prozent seines Gehalts verzichten, Michiyoshi Mazuka (Corporate Executive Vice President President, Solution Business Support Group) und Koichi Hironishi (Corporate Senior Vice President President, Financial Solutions Business Group) sind mit jeweils 25 Prozent Gehaltskürzung für sechs Monate dabei.

Weiteren Vizepräsidenten kürzt Fujitsu die Gehälter für drei bis sechs Monate um 10 Prozent. Naoyuki Akikusa, Chairman des Boards, verzichtet freiwillig für sechs Monate auf 50 Prozent seiner Bezüge.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 399,00€ (Bestpreis! zzgl. Versand)
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Ulf 28. Nov 2005

Da hegt noch jemand einen gewissen Groll gegen diese beiden Nationen, wie? ;) Also ich...

Ulf 28. Nov 2005

Der Vergleich ist irgendwo blöd, denn Manager beziehen ihr Geld von Unternehmen, die es...

FormA 27. Nov 2005

Wundert mich warum niemand gefragt hat auf welche absoluten Beträge sich die prozentualen...

Tropper 25. Nov 2005

Also FSC steht eigentlich für "Fujitsu Siemens Computers", wenn du nun mit FS nur...

motzerator 25. Nov 2005

Hi Also mein gerade erst erworbener Scaleo mit Athlon X2 Prozessor ist sowas von leise...


Folgen Sie uns
       


Microsoft Surface Pro X - Hands on

Schon beim ersten Ausprobieren wird klar: Das Surface Pro X ist ein sehr gutes Beispiel für ARM-Geräte mit Windows 10. Viele Funktionen wirken durchdacht - die Preisvorstellung gehört nicht dazu.

Microsoft Surface Pro X - Hands on Video aufrufen
Raumfahrt: Mehr Geld für die Raumfahrt reicht nicht aus
Raumfahrt
Mehr Geld für die Raumfahrt reicht nicht aus

Eine mögliche leichte Senkung des deutschen Beitrags zur Esa bringt nicht die Raumfahrt in Gefahr. Deren heutige Probleme sind Resultat von Fehlentscheidungen, die hohe Kosten und Ausgaben nach sich ziehen. Zuerst braucht es Reformen statt noch mehr Geld.
Ein IMHO von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Space Rider Neuer Anlauf für eine eigene europäische Raumfähre
  2. Vega Raketenabsturz lässt Fragen offen

Need for Speed Heat im Test: Temporausch bei Tag und Nacht
Need for Speed Heat im Test
Temporausch bei Tag und Nacht

Extrem schnelle Verfolgungsjagden, eine offene Welt und viel Abwechslung dank Tag- und Nachtmodus: Mit dem Arcade-Rennspiel Heat hat Electronic Arts das beste Need for Speed seit langem veröffentlicht. Und das sogar ohne Mikrotransaktionen!
Von Peter Steinlechner

  1. Electronic Arts Need for Speed Heat saust durch Miami

Von Microsoft zu Linux und zurück: Es gab bei Limux keine unlösbaren Probleme
Von Microsoft zu Linux und zurück
"Es gab bei Limux keine unlösbaren Probleme"

Aus Ärger über Microsoft stieß er den Wechsel der Stadt München auf Linux an. Kaum schied er aus dem Amt des Oberbürgermeisters, wurde Limux rückgängig gemacht. Christian Ude über Seelenmassage von Ballmer und Gates, die industriefreundliche CSU, eine abtrünnige Grüne und umfallende SPD-Genossen.
Ein Interview von Jan Kleinert


      •  /