Abo
  • Services:

Poser 6 - Lokalisierte Version im deutschen Handel

3D-Personen-Animationssoftware ab rund 200,- Euro erhältlich

Noch vor einigen Wochen war die deutsche Version von Poser 6 nur über den Online-Shop des Software-Entwicklers e frontier zu erstehen, mittlerweile gibt es auch deutsche Distributoren. Die für Windows 2000/XP und MacOS X angebotene Personen-Animationssoftware erlaubt es, 3D-Modelle von menschlichen Figuren in Pose zu bringen, für Illustrationen einzusetzen und zu animieren.

Artikel veröffentlicht am ,

Poser 6
Poser 6
Poser 6 wartet mit einigen beigepackten Figuren auf, die sich durch fotorealistische Texturen, Morph-Sets für die Mimik sowie detailgetreue Hände und Füße auszeichnen sollen. Dazu kommen neue Bibliotheken mit Posen, Frisuren, Kleidung und Accessoires. Die enthaltenen weiblichen und männlichen Figuren lassen sich verändern, eigene Objekte und Figuren lassen sich aber mit Poser nicht selbst erstellen - dazu ist ein 3D-Editor nötig, der für Poser OBJ-Dateien generieren kann.

Inhalt:
  1. Poser 6 - Lokalisierte Version im deutschen Handel
  2. Poser 6 - Lokalisierte Version im deutschen Handel

In der aktuell angebotenen Poser 6 Special Edition ist zusätzlich das "Winter Queen Figure Pack" enthalten. Es bringt für die neue weibliche Poser-Figur Jessi Engelsflügel, entsprechende Posen, verschiedene Texturen für Gesicht, Körper und Augen, verschiedene Haarmodelle, Kleider, Schmuck und winterliche Licht-Sets mit sich. Wer lieber auf fertige Figuren zurückgreift als eigene zu erstellen, kann diese hinzukaufen.

Poser 6
Poser 6
Poser 6 bringt eine überarbeitete Bedienoberfläche, OpenGL-Hardware-Beschleunigung, neue Beleuchtungsmethoden und weiche Schatten mit sich. Zur Integration von Figuren und Objekten in Fotos kann die Software die Beleuchtung entsprechend anpassen, damit sie sich besser in die Szene einfügen. Für Illustratoren, Animatoren und Zeichentrick-Künstler gibt es ein spezielles Cartoon Contour Rendering. Die Ergebnisse lassen sich auch für Macromedia Flash, als Skizze, als Silhouette und als fotorealistisches Bild bzw. als Animation ausgeben. Was mit Poser möglich ist, zeigt die Poser-Community PoserPros recht gut.

Poser 6 - Lokalisierte Version im deutschen Handel 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Skyrim VR, Battlefront 2, GTA 5, Wolfenstein 2)
  2. (-20%) 31,99€
  3. 288,00€

Thomas Fuchs 06. Apr 2007

ebenfalls zu finden auf den Vollversionen Poser 6 und 7...

raWdoG 25. Nov 2005

...da sie ja nur die englische Version zeigen. Das mal nur so am Rande. greets rWd


Folgen Sie uns
       


Bose Sleepbuds - Test

Stille Nacht? Die Bose Sleepbuds begegnen nächtlichen Störgeräuschen mit einem Klangteppich, wir haben sie ausprobiert.

Bose Sleepbuds - Test Video aufrufen
Datenschutz: Nie da gewesene Kontrollmacht für staatliche Stellen
Datenschutz
"Nie da gewesene Kontrollmacht für staatliche Stellen"

Zur G20-Fahndung nutzt Hamburgs Polizei eine Software, die Gesichter von Hunderttausenden speichert. Schluss damit, sagt der Datenschutzbeauftragte - und wird ignoriert.
Ein Interview von Oliver Hollenstein

  1. Brexit-Abstimmung IT-Wirtschaft warnt vor Datenchaos in Europa
  2. Österreich Post handelt mit politischen Einstellungen
  3. Digitalisierung Bär stößt Debatte um Datenschutz im Gesundheitswesen an

Schwer ausnutzbar: Die ungefixten Sicherheitslücken
Schwer ausnutzbar
Die ungefixten Sicherheitslücken

Sicherheitslücken wie Spectre, Rowhammer und Heist lassen sich kaum vollständig beheben, ohne gravierende Performance-Einbußen zu akzeptieren. Daher bleiben sie ungefixt. Trotzdem werden sie bisher kaum ausgenutzt.
Von Hanno Böck

  1. Sicherheitslücken Bauarbeitern die Maschinen weghacken
  2. Kilswitch und Apass US-Soldaten nutzten Apps mit fatalen Sicherheitslücken
  3. Sicherheitslücke Kundendaten von IPC-Computer kopiert

Vivy & Co.: Gesundheitsapps kranken an der Sicherheit
Vivy & Co.
Gesundheitsapps kranken an der Sicherheit

35C3 Mit Sicherheitsversprechen geizen die Hersteller von Gesundheitsapps wahrlich nicht. Sie halten sie jedoch oft nicht.
Von Moritz Tremmel

  1. Krankenkassen Vivy-App gibt Daten preis
  2. Krankenversicherung Der Papierkrieg geht weiter
  3. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche

    •  /