• IT-Karriere:
  • Services:

Atari setzt auf Jahresendgeschäft

Umsatz von Infogrames im ersten Halbjahr deutlich eingebrochen

Der Atari-Mutterkonzern Infogrames meldet für das erste Halbjahr seines Geschäftsjahres 2005/2006 einen drastischen Umsatzrückgang. Statt 263,5 Millionen Euro im Vorjahr konnte das Unternehmen nur 125,7 Millionen Euro umsetzen. Schuld sei die aus strategischen Gründen geringe Zahl an neu veröffentlichen Titeln.

Artikel veröffentlicht am ,

Rund 50 Prozent der Umsätze erzielt das Unternehmen in Europa, 38 Prozent in den USA und 12 Prozent in der Region Asien/Pazifik. Um dabei den Umsatzrückgang auszugleichen, hat Infogrames seine operativen Kosten von 26,1 auf 16,7 Millionen Euro gesenkt. Unter dem Strich bleibt dabei ein Nettogewinn von 10,1 Millionen Euro verglichen mit einem Verlust von 36,3 Millionen Euro im ersten Halbjahr 2004/2005.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Darmstadt
  2. Formel D GmbH, Köln

Als Grund für den Umsatzrückgang führt Infogrames die Entscheidung an, die meisten Titel zum Jahresende zu veröffentlichen und sich so der saisonalen Nachfrage anzupassen. Für das dritte Quartal 2005/2006 stehen daher nun zahlreiche Titel zur Veröffentlichung an, darunter "Dragon Ball Z Tenkaichi", "The Matrix: Path of Neo", "Dragonshard (Dungeons & Dragons)" und "GT Legends" sowie die Spielekonsole Flashback 2.

Für das vierte Quartal 2005/2006 plant Atari darüber hinaus die Veröffentlichung von Titeln wie "Tycoon City: New York", "Marc Ecko's Getting Up: Contents Under Pressure", "Timeshift", "Desperados 2: Coopers Revenge" und "D&D Online Stormreach".

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. mit 276,98€ neuer Bestpreis auf Geizhals
  2. (u. a. MateBook D 15 Zoll Ultrabook Ryzen 7 8GB 512GB SSD für 699€, MateBook X Pro 2020 13,9...
  3. 117,49€ inkl. 20-Euro-Steam-Gutschein
  4. 266€ inkl. 20-Euro-Steam-Gutschein

Globus 18. Dez 2005

Fragt sich nur, warum es sie nicht in Deutschland zu kaufen gibt.

bonfire 25. Nov 2005

klingt wieder wie üblicher wow bash.. also, raus mit den quellen die stormreach JETZT...

Tappette 25. Nov 2005

Wie wäre es zur Abwechslung mal damit Produkte fertig zu entwickeln, und dann zu...


Folgen Sie uns
       


Immortals Fenyx Rising - Fazit

Im Video zeigt Golem.de das Actionspiel Immortals Fenyx Rising.

Immortals Fenyx Rising - Fazit Video aufrufen
BVG: Lieber ungeschützt im Nahverkehr
BVG
Lieber ungeschützt im Nahverkehr

In einem Streit mit dem BSI definiert sich die BVG als klein, um unsicher bleiben zu dürfen. Das ist kleinkariert und absurd.
Ein IMHO von Moritz Tremmel

  1. Mobilitätswende Berlin schickt 100. Elektrobus auf die Straße
  2. Solaris Urbino 18 electric Berliner Verkehrsbetriebe mit elektrischen Gelenkbussen
  3. Dekarbonisierung Alle Berliner Busse werden elektrisch

Antivirus: Das Jahr der unsicheren Sicherheitssoftware
Antivirus
Das Jahr der unsicheren Sicherheitssoftware

Antivirus-Software soll uns eigentlich schützen, doch das vergangene Jahr hat erneut gezeigt: Statt Schutz gibt es Sicherheitsprobleme frei Haus.
Von Moritz Tremmel

  1. NortonLifeLock Norton kauft deutschen Antivirenhersteller Avira

Whatsapp: Überfällige Datenschutzabstimmung mit den Füßen
Whatsapp
Überfällige Datenschutzabstimmung mit den Füßen

Es gibt zwar keinen wirklichen Anlass, um plötzlich von Whatsapp zu Signal oder Threema zu wechseln. Doch der Denkzettel für Facebook ist wichtig.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

  1. Facebook Whatsapp verschiebt Einführung der neuen Datenschutzregeln
  2. Facebook Whatsapp stellt Nutzern ein Ultimatum
  3. Watchchat Whatsapp mit der Apple Watch bedienen

    •  /