GPSP - PlayStation Portable als Navigationssystem

Im Selbstbau: GPS-Anwendung für Sonys Spiele-Handheld

Im Forum von PSP Updates hat ein Nutzer sein Bastelprojekt "GPSP" für die PlayStation Portable vorgestellt. Mit einem angeschlossenen GPS-Empfänger wandelt seine Software das Spiele-Handheld zum Navigationssystem mit rudimentärer grafischer Oberfläche.

Artikel veröffentlicht am ,

GPSP - PSP als GPS-Navigator mit Garmin-Empfänger
GPSP - PSP als GPS-Navigator mit Garmin-Empfänger
Der Bastler "Art" nutzt selbst einen GPS-Empfänger von Garmin, den er über die serielle Fernbedienungsschnittstelle der PSP angeschlossen hat. Das Kabel seines PSP-Kopfhörers musste also bei der Tüftelei daran glauben. Daten kann GPSP bisher nur auslesen, die direkte Programmierung des GPS-Empfängers ist noch nicht möglich. Um den Nachbau günstiger möglich zu machen, hat sich "Art" bereits auf die Suche nach einem weniger teuren GPS-Empfänger gemacht, um diesen für sein Projekt zu nutzen.

Stellenmarkt
  1. Service Delivery Manager (w/m/d)
    HUK-COBURG Versicherungsgruppe, Coburg
  2. Senior Solution Architect Azure (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, München, Hamburg
Detailsuche

Bauanleitung findet sich im Netz
Bauanleitung findet sich im Netz
GPSP ist ein Lua-Script mit grafischer Ausgabe und benötigt den Lua Player 0.11 oder höher. Ohne Hardware-Bastelei für den GPS-Empfänger-Adapter und eine PSP mit einer Firmware-Version 1.50 lässt sich GPSP nicht nutzen. Die GPSP-Software und ein Schaltdiagramm für die Verbindung des GPS-Empfängers mit der PSP stehen im Netz zur Verfügung. Der Anschluss an die USB-Schnittstelle bringt "Art" zufolge nichts, da die PSP kein vollwertiger USB-Host ist.

Mehr zu GPSP findet sich im PSP-Update-Forum. Am 23. November 2005 hat "Art" die zweite Version von GPSP veröffentlicht und zum Download bereitgestellt. Auch für das Nintendo DS existiert eine in Entwicklung befindliche GPS-Lösung für Tüftler. Ob es irgendwann auch kommerzielle GPS-Anwendungen für die PSP und das Nintendo DS geben wird, bleibt abzuwarten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Alte Arch-Linux-Installation
Zehn Jahre - und es läuft immer noch

Arch Linux - instabil? Nach der Erfahrung des Entwicklers Lukas Weymann ist es das keineswegs. Er hat seit zehn Jahren dieselbe Arch-Linux-Installation.
Ein IMHO von Lukas Weymann

Alte Arch-Linux-Installation: Zehn Jahre - und es läuft immer noch
Artikel
  1. Bundesarbeitsgericht: Arbeitgeber müssen Arbeitszeiten zwingend erfassen
    Bundesarbeitsgericht
    Arbeitgeber müssen Arbeitszeiten zwingend erfassen

    Das vollständige Urteil des BAG zur Arbeitszeiterfassung liegt nun vor. Diese muss zwingend erfolgen, aber nicht unbedingt elektronisch.

  2. Elon Musk: US-Ministerium ermittelt gegen Neuralink wegen Tierquälerei
    Elon Musk
    US-Ministerium ermittelt gegen Neuralink wegen Tierquälerei

    Elon Musk setzt die Beschäftigten von Neuralink stark unter Druck. Die Tiere müssen darunter leiden.

  3. E-Auto-Ranking: Tesla beim ADAC-Vergleich nur im Mittelfeld
    E-Auto-Ranking
    Tesla beim ADAC-Vergleich nur im Mittelfeld

    Der ADAC hat ein neues E-Auto-Ranking für verschiedene Fahrzeugklassen veröffentlicht. Tesla ist demnach nicht mehr der Branchen-Primus.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Amazon Last Minute Angebote: Games & Zubehör, AVM-Router • Saturn-Weihnachts-Hits: Rabatt-Angebote aus allen Kategorien • Tiefstpreise: Intel Core i7-13700K & AMD Ryzen 5 5600X • PS5 Disc Edition inkl. GoW Ragnarök wieder vorbestellbar bei Amazon 619€ • ViewSonic 32" WQHD/144 Hz 229,90€ [Werbung]
    •  /