• IT-Karriere:
  • Services:

BitTorrent 4.2 freigegeben

Neue Version kann auf Tracker verzichten

Mit BitTorrent 4.2 ist die Peer-to-Peer-Software in einer neuen stabilen Version erschienen, die ohne dedizierten Tracker auskommt, so dass jeder auf seiner Webseite Torrents anbieten kann. Hinzugekommen sind außerdem neue Übersetzungen und Fehlerkorrekturen.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

So ganz kommt BitTorrent dabei zwar nicht ohne Tracker aus, die neue Version macht aber jeden Client zu einem leichtgewichtigen Tracker. Ein Protokoll auf Basis des Kademlia-Algorithmus, das somit verteilte Hash-Tabellen (Distributed Hash Table, DHT) nutzt, erlaubt den Clients einen effizienten Austausch von Kontaktinformationen anderer Peers. Der herkömmliche Tracker steht aber auch weiterhin zur Verfügung. Welche Variante man nutzen möchte, wird beim Generieren der Torrent-Datei festgelegt. Auf Download-Statistiken muss man beim Einsatz der trackerlosen Variante allerdings verzichten.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Lörrach
  2. Eurowings Aviation GmbH, Köln

Neben etlichen Fehlerkorrekturen sind außerdem neue Übersetzungen hinzugekommen und die Möglichkeit, die gewünschte Lokalisierung grafisch auszuwählen. Die Benutzeroberfläche erfuhr noch weitere Änderungen und der MacOS-X-Client unterstützt ab sofort auch die automatische Update-Funktion. Unter Windows XP soll BitTorrent nun außerdem erkennen, ob die Windows-Firewall aktiv ist und Peer-Listen sollen schneller geladen werden. Auch die CPU-Auslastung und der Speicherverbrauch sollen gesenkt worden sein.

BitTorrent 4.2 ging aus der Entwicklerserie 4.1.x hervor und steht ab sofort im Quelltext oder als fertiges Paket für Windows, Linux und MacOS X zum Download bereit, die Software unterliegt den Bestimmungen der "BitTorrent Open Source License".

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 57,99€
  2. 45,99€ statt 59,99€ | Special Edition für 53,99€ und Ultimate Edition für 63,99€
  3. 39,99€ statt 59,99€ | Deluxe Edition für 52,99€ und Super Deluxe Edition für 79,99€

ksindbad 28. Nov 2005

Und du hast scheinbar Ahnung? Weshalb sehe ich dann davon nichts? Ein paar...

Zonk 24. Nov 2005

Erscheint eigentlich noch die Meldung, man soll ein T-Shirt oder eine Tasse o.ä...


Folgen Sie uns
       


Nintendo Switch Lite - Test

Die Nintendo Switch Lite sieht aus wie eine Switch, ist aber kompakter, leichter und damit gerade unterwegs eine sinnvolle Wahl - trotz einiger fehlender Funktionen.

Nintendo Switch Lite - Test Video aufrufen
Tesla-Fabrik in Brandenburg: Remote, Germany
Tesla-Fabrik in Brandenburg
Remote, Germany

Elon Musk steht auf Berlin, doch industrielle Großprojekte sind nicht die Stärke der Region. Ausgerechnet in die Nähe der ewigen Flughafen-Baustelle BER will Tesla seine Gigafactory 4 platzieren. Was spricht für und gegen den Standort Berlin/Brandenburg?
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Gigafactory Tesla soll 4 Milliarden Euro in Brandenburg investieren
  2. 7.000 Arbeitsplätze Tesla will Gigafactory bei Berlin bauen
  3. Irreführende Angaben Wettbewerbszentrale verklagt Tesla wegen Autopilot-Werbung

Raumfahrt: Mehr Geld für die Raumfahrt reicht nicht aus
Raumfahrt
Mehr Geld für die Raumfahrt reicht nicht aus

Eine mögliche leichte Senkung des deutschen Beitrags zur Esa bringt nicht die Raumfahrt in Gefahr. Deren heutige Probleme sind Resultat von Fehlentscheidungen, die hohe Kosten und Ausgaben nach sich ziehen. Zuerst braucht es Reformen statt noch mehr Geld.
Ein IMHO von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Space Rider Neuer Anlauf für eine eigene europäische Raumfähre
  2. Vega Raketenabsturz lässt Fragen offen

Google Stadia im Test: Stadia ist (noch) kein Spiele-PC- oder Konsolenkiller
Google Stadia im Test
Stadia ist (noch) kein Spiele-PC- oder Konsolenkiller

Tschüss, Downloads, Datenträger und Installationsroutinen: Mit Google Stadia können wir einfach losspielen. Beim Test hat das unter Echtweltbedingungen schon ziemlich gut geklappt - trotz der teils enormen Datenmengen und vielen fehlenden Funktionen.
Von Peter Steinlechner

  1. Google Stadia Assassin's Creed Odyssey bis Samurai Showdown zum Start
  2. Nest Wifi Googles Mesh-Router priorisiert Stadia
  3. Spielestreaming Google stiftet Verwirrung über Start von Stadia

    •  /