Abo
  • Services:

Kostenloses Open-Source-Magazin O3 erschienen

Magazin erscheint monatlich als Download

Das englischsprachige "O3 Magazine", das sich schwerpunktmäßig mit Linux und Open Source im Unternehmen sowie in Netzwerken beschäftigt, ist jetzt in einer ersten Ausgabe erschienen. Das Magazin soll monatlich erscheinen, ist kostenlos und kann als PDF-Datei heruntergeladen werden.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Herausgeber des O3 Magazines ist die Firma Spliced Networks, die selbst mit Open Source ihr Geld verdient. Auch zur Erstellung des Heftes kommt nur freie Software wie Scribus und GIMP zum Einsatz. Die erste Ausgabe des Magazins bietet unter anderem eine Einführung in Open-Source-Techniken für Unternehmen. Darüber hinaus beschäftigt sie sich mit Multilayer Switching auf Linux, Intrusion Decection Systemen, Google Hacks sowie AppOS und weiteren Themen.

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Raum Stuttgart
  2. IQ-Agrar Service GmbH, Osnabrück

O3 kann kostenlos per FTP oder BitTorrent heruntergeladen werden.

Die zweite Ausgabe soll am 19. Dezember 2005 erscheinen und sich mit Rapid Web Application Development auseinander setzen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. und 4 Spiele gratis erhalten

gast 28. Nov 2005

Wobei das natürliche reine Notation ist und eigentlich nicht für mathematische...

Andy Lenz 25. Nov 2005

es gibt auch ein sehr interessantes deutschsprachiges print-magazin. hier eine aktuelle...

Stanislav 24. Nov 2005

Geht ganz einfach mit: wget ftp://ftp.o3magazine.com/o3/issue1/o3i1-150.pdf

Martin F. 24. Nov 2005

Ansicht -> Seitenquelltext anzeigen

Thorsten_1 24. Nov 2005

Hi. Das mit dem Magazin find ich auch ne gute Idee! Aber kennt jemand gute Podcasts bzw...


Folgen Sie uns
       


Parrot Anafi angesehen

Angucken ja, fliegen nein: Wir waren bei der Vorstellung der neuen Drohne von Parrot dabei.

Parrot Anafi angesehen Video aufrufen
Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

Nasa-Teleskop: Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
Nasa-Teleskop
Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig

Seit 1996 entwickelt die Nasa einen Nachfolger für das Hubble-Weltraumteleskop. Die Kosten dafür stiegen seit dem von 500 Millionen auf über 10 Milliarden US-Dollar. Bei Tests fiel das Prestigeprojekt zuletzt durch lockere Schrauben auf. Wie konnte es dazu kommen?
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt US-Regierung gibt der Nasa nicht mehr Geld für Mondflug

Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

    •  /