• IT-Karriere:
  • Services:

Asterisk@Home 2.0 erschienen

Linux-Distribution basiert auf CentOS und Asterisk 1.2

Asterisk@Home, eine Linux-Distribution zum schnellen Aufsetzen einer Voice-over-IP-Telefonanlage, ist in Version 2.0 erschienen und setzt auf der aktuelle Asterisk-Version 1.2 auf. Die Konfiguration erfolgt über ein Webinterface, außerdem kann Asterisk@Home Wartemusik abspielen und unterstützt Cisco XML Services.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Asterisk@Home ist eine angepasste Version von CentOS 4.2, das wiederum auf den Quellen von Red Hat Enterprise Linux basiert. Dabei richtet sich Asterisk@Home allerdings speziell an Anwender, die schnell und unkompliziert eine eigene VoIP-Telefonanlage realisieren möchten. Die neu erschienene Version 2.0 bringt daher auch die aktuelle Asterisk-Version 1.2 mit, so dass Nutzer von deren Neuerungen profitieren.

Stellenmarkt
  1. Universitätsklinikum Münster, Münster
  2. Landeshauptstadt Stuttgart, Stuttgart

Die Distribution nutzt das Asterisk Management Portal zur webbasierenden Konfiguration von Asterisk, so dass ein manuelles Editieren der Konfigurationsdateien entfällt. Mittels des Flash Operator Panels kann außerdem in Echtzeit der Status der Telefonanlage abgefragt werden und Kontakte können über SugarCRM und Cisco XML Services in einer Datenbank gesucht werden. Des Weiteren kann Asteriks@Home per SpanDSP Faxe empfangen und liefert die Festival Speech Engine in Version 1.96 mit. Über eine xPL-Schnittstelle zur Heimautomatisierung kann die Distribution zudem mit anderen Geräten, die dies unterstützten, Verbindung aufnehmen. Damit lässt sich beispielsweise ein Thermostat über Asterisk@Home steuern.

Das ISO-Image für Asterisk@Home kann ab sofort heruntergeladen werden, die Installation löscht allerdings die komplette Festplatte ohne Nachfrage.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 29€ (Bestpreis!)
  2. 34,99€/49,99€ (mit/ohne Spezialangebote)

Linguist 28. Mär 2006

Hast Du mal ein paar Hausnummer, wo ihr fuer die 10 Leute gelandet seid rein finanziell...

DeepSurfer 05. Jan 2006

So, hab mal zur Tat geschritten. Achtung: Asterisk@home V2.0 löscht ALLE Platten im PC...


Folgen Sie uns
       


Google Pixel 4 und Pixel 4 XL ausprobiert

Google hat seine neuen Pixel-Smartphones vorgestellt: Im ersten Hands on machen das Pixel 4 und das Pixel 4 XL einen guten Eindruck.

Google Pixel 4 und Pixel 4 XL ausprobiert Video aufrufen
Starlink: SpaceX steht zwischen Flaute und Rekordjagd
Starlink
SpaceX steht zwischen Flaute und Rekordjagd

Die nächsten 60 Starlink-Satelliten stehen zum Start bereit, nachdem in diesem Jahr ungewöhnlich wenige Raketen gestartet sind - nicht nur von SpaceX. Die Flaute hat SpaceX selbst verursacht und einen Paradigmenwechsel in der Raumfahrt eingeläutet.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt SpaceX testet Notfalltriebwerke des Crew Dragon
  2. Starship Mit viel Glück nur 6 Monate bis zum ersten Flug ins All
  3. SpaceX Das Starship nimmt Form an

Definitive Editon angespielt: Das Age of Empires 2 für Könige
Definitive Editon angespielt
Das Age of Empires 2 für Könige

Die 27 Einzelspielerkampagnen sollen für rund 200 Stunden Beschäftigung sorgen, dazu kommen Verbesserungen bei der Grafik und Bedienung sowie eine von Grund auf neu programmierte Gegner- oder Begleit-KI: Die Definitive Edition von Age of Empires 2 ist erhältlich.


    Need for Speed Heat im Test: Temporausch bei Tag und Nacht
    Need for Speed Heat im Test
    Temporausch bei Tag und Nacht

    Extrem schnelle Verfolgungsjagden, eine offene Welt und viel Abwechslung dank Tag- und Nachtmodus: Mit dem Arcade-Rennspiel Heat hat Electronic Arts das beste Need for Speed seit langem veröffentlicht. Und das sogar ohne Mikrotransaktionen!
    Von Peter Steinlechner

    1. Electronic Arts Need for Speed Heat saust durch Miami

      •  /