Abo
  • Services:

iPod-Fäustlinge zum Selbststricken

Winterzeit ist... Handarbeitszeit

Die iPod-Fraktion wird ja sowieso in unregelmäßigen Abständen mit Unmengen von Zubehör wie Taschen, Adaptern, Funkanlagen und Ähnlichem überschüttet, doch diejenigen, die selbst etwas basteln wollen, gehen dabei meist leer aus. Das muss nicht sein, dachte sich Sean Riley und veröffentlichte prompt eine Strickanleitung - für iPod-Fäustlinge.

Artikel veröffentlicht am ,

Für die Fäustlinge, die eine kleine Tasche für die Aufnahme eines Apple-Abspielers bieten, braucht der oder die Strickkundige um die 160 Meter Aran-Garn und etwas dünnere Nadeln, als man üblicherweise verwendet, um ein dichteres Gewebe zu erzielen und es winddichter zu machen.

iPod-Fäustling (Foto: Sean Riley)
iPod-Fäustling (Foto: Sean Riley)
Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO, Stuttgart, Esslingen
  2. eco Verband der Internetwirtschaft e.V., Köln

Das Ganze wird mit Rundstricknadeln ("Magic Loop") gestrickt, so dass man den Handschuh-Körper praktisch aus einem Teil strickt. Die Anleitung ist als PDF verfügbar. Im Gegensatz zu der Darstellung auf dem Foto verschwindet der iPod ganz im Handschuh, damit er nicht herausfallen kann.

Wer jetzt total ahnungslos mit Nadel und Garn vor dem Rechner sitzt, dem sei nicht nur das kostenlose MenKnit-Magazin als PDF empfohlen, in dem auch die Abkürzungen erklärt werden, die Sean Riley verwendet, sondern auch die zahlreichen Strick-Sites und Anfänger-Anleitungen, die es in deutscher und englischer Sprache gibt.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Seagate Game Drive 2 TB Xbox für 59€ und reduzierte Spiele)
  2. 59€ für Prime-Mitglieder

-horn- 24. Nov 2005

hmm, ich würde noch dazu sagen, dass man das display dann sehr schwer lesen kann, wenn...

Lena 24. Nov 2005

Das hätte ich ja nicht gedacht, daß Golem mich mal zu einem neuen Strickmagazin führen...

Christian Nobis 24. Nov 2005

Also die Idee finde ich gut, warum immer kaufen, wenn man auch mal was selber machen...


Folgen Sie uns
       


Magic Leap One Creator Edition ausprobiert

Mit der One Creator Edition hat Magic Leap endlich seine seit Jahren angekündigte AR-Brille veröffentlicht. In Teilbereichen ist sie besser als Microsofts Hololens, in anderen aber schlechter.

Magic Leap One Creator Edition ausprobiert Video aufrufen
Yuneec H520: 3D-Modell aus der Drohne
Yuneec H520
3D-Modell aus der Drohne

Multikopter werden zunehmend auch kommerziell verwendet. Vor allem machen die Drohnen Luftbilder und Inspektionsflüge und vermessen. Wir haben in der Praxis getestet, wie gut das mit dem Yuneec H520 funktioniert.
Von Dirk Koller


    IMHO: Valves Ka-Ching mit der Brechstange
    IMHO
    Valves "Ka-Ching" mit der Brechstange

    Es klingelt seit Jahren in den Kassen des Unternehmens von Gabe Newell. Dabei ist die Firma tief verschuldet - und zwar in den Herzen der Gamer.
    Ein IMHO von Michael Wieczorek

    1. Artifact im Test Zusammengewürfelt und potenziell teuer
    2. Artifact Erste Kritik an Kosten von Valves Sammelkartenspiel
    3. Virtual Reality Valve arbeitet an VR-Headset und Half-Life-Titel

    IT: Frauen, die programmieren und Bier trinken
    IT
    Frauen, die programmieren und Bier trinken

    Fest angestellte Informatiker sind oft froh, nach Feierabend nicht schon wieder in ein Get-together zu müssen. Doch was ist, wenn man kein Team hat und sich selbst Programmieren beibringt? Women Who Code veranstaltet Programmierabende für Frauen, denen es so geht. Golem.de war dort.
    Von Maja Hoock

    1. Job-Porträt Die Cobol Cowboys auf wichtiger Mission
    2. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
    3. Job-Porträt Cyber-Detektiv "Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"

      •  /