Abo
  • IT-Karriere:

Xbox 360: Microsoft zahlt rund 125,- US-Dollar drauf

iSuppli analysiert die Hardware von Microsofts Xbox 360

Das Geschäft mit Spielekonsolen folgt eigenen Regeln, gerade zum Marktstart verkaufen die Hersteller die Geräte unter Einkaufspreis; finanziert wird das Ganze über Lizenzgebühren für verkaufte Spiele. Dies gilt auch für die Xbox 360: Einer Analyse von iSuppli zufolge kostet Microsoft die Xbox 360 derzeit rund 525,- US-Dollar, verkauft wird sie für 399,- US-Dollar.

Artikel veröffentlicht am ,

Laut iSuppli schlägt allein der von IBM gefertigte Prozessor mit drei Kernen mit 106,- US-Dollar zu Buche und hat damit einen Anteil von 20,2 Prozent an den Gesamtkosten der Premium-Version. Noch größeres Gewicht hat ATIs Grafikchip, der Microsoft nach den Schätzungen von iSuppli etwa 141,- US-Dollar kostet, so dass ATI mit 26,9 Prozent das größte Stück vom Kuchen abbekommt.

Stellenmarkt
  1. Energiedienst Holding AG, Rheinfelden (Baden), Schallstadt
  2. BWI GmbH, Meckenheim, Wilhelmshaven, Frankfurt

Hinzu kommen 512 MByte GDDR3-Speicher von Samsung, die auf 65,- US-Dollar geschätzt werden, die SiS-Southbridge steht mit 12,- US-Dollar in der Kalkulation. Der Rest entfällt dann auf Komponenten wie beispielsweise Festplatte, DVD-Laufwerk, Gehäuse, Netzteil und Controller.

Mit der Zeit dürften einige der Komponenten aber deutlich billiger werden, dies gilt vor allem für Prozessor und Grafikchip. Die Preise sollten für beide zusammen laut iSuppli durch eine verbesserte Ausbeute im kommenden Jahr um mindestens 50,- US-Dollar sinken. Letztendlich verdienen die Hersteller zum Ende des Lebenszyklus einer Konsole auch mit dem Verkauf der Hardware Geld.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 234,90€
  2. 58,99€
  3. ab 194,90€

ICH666 16. Nov 2006

wette verloren

AMD 30. Nov 2005

Richtig so! Die PS3 ist schon ganz was anderes als die XBOX360. Wartet mal ab :)

Isometriker 25. Nov 2005

Absolut.

gut so 24. Nov 2005

und jede verkaufe brotkiste ist verlust für M$.. also kauft mehr.. aber keine spielen kaufen!

er 24. Nov 2005

Es ist doch schon zu seiten der PS 2 und Xbox so gewessen, das Sony und Microsoft zum...


Folgen Sie uns
       


Huawei P30 Pro - Hands on

Das P30 Pro ist Huaweis jüngstes Top-Smartphone, das erstmals mit einem Teleobjektiv mit Fünffachvergrößerung kommt. Im ersten Kurztest macht die Kamera mit neu entwickeltem Bildsensor einen guten Eindruck.

Huawei P30 Pro - Hands on Video aufrufen
P30 Pro im Kameratest: Huawei baut die vielseitigste Smartphone-Kamera
P30 Pro im Kameratest
Huawei baut die vielseitigste Smartphone-Kamera

Huawei will mit dem P30 Pro seinen Vorsprung vor den Smartphone-Kameras der Konkurrenez ausbauen - und schafft es mit einigen grundlegenden Veränderungen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. CIA-Vorwürfe Huawei soll von chinesischer Regierung finanziert werden
  2. Huawei-Gründer "Warte auf Medikament von Google gegen Sterblichkeit"
  3. 5G-Ausbau Sicherheitskriterien führen nicht zu Ausschluss von Huawei

Urheberrechtsreform: Was das Internet nicht vergessen sollte
Urheberrechtsreform
Was das Internet nicht vergessen sollte

Die Reform des europäischen Urheberrechts ist eine Niederlage für viele Netzaktivisten. Zwar sind die Folgen der Richtlinie derzeit kaum absehbar. Doch es sollten die richtigen Lehren aus der jahrelangen Debatte mit den Internetgegnern gezogen werden.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Leistungsschutzrecht VG Media will Milliarden von Google
  2. Urheberrecht Uploadfilter und Leistungsschutzrecht endgültig beschlossen
  3. Urheberrecht Merkel bekräftigt Zustimmung zu Uploadfiltern

Jobporträt: Wenn die Software für den Anwalt kurzen Prozess macht
Jobporträt
Wenn die Software für den Anwalt kurzen Prozess macht

IT-Anwalt Christian Solmecke arbeitet an einer eigenen Jura-Software, die sogar automatisch auf Urheberrechtsabmahnungen antworten kann. Dass er sich damit seiner eigenen Arbeit beraubt, glaubt er nicht. Denn die KI des Programms braucht noch Betreuung.
Von Maja Hoock

  1. Struktrurwandel IT soll jetzt die Kohle nach Cottbus bringen
  2. IT-Jobporträt Spieleprogrammierer "Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"
  3. Recruiting Wenn die KI passende Mitarbeiter findet

    •  /