Abo
  • Services:

PdfGrabber 3.0 mit PDF- und XML-Export

Drei Ausbaustufen von PdfGrabber 3.0 im Angebot

Die Windows-Software PdfGrabber von PixelPlanet liegt in der Version 3.0 vor und wird nun in drei Ausbaustufen angeboten, allerdings bringt die kleine Home-Ausführung nur wenige Neuerungen. Die Standardversion bietet nun einen Export als PDF- oder Bilddatei, während die Professional-Ausführung zudem einen PowerPoint-, XML- sowie AutoCAD-Export kennt.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Professional-Version von PdfGrabber 3.0 beherrscht nun den Export von PDF-Daten als PowerPoint-, XML- oder AutoCAD-Datei. Der Export in das PowerPoint-Format gibt Linien und Vektoren als Grafik aus und bettet TrueType-Schriften in das Dokument ein. Beim AutoCAD-Export lassen sich CAD-Schriften verwenden und es werden mehrere Ebenen unterstützt.

Stellenmarkt
  1. B&R Industrial Automation GmbH, Essen
  2. Wirecard Technologies GmbH, Aschheim bei München

Weitere Neuerungen finden sich sowohl in der Standard- als auch der Professional-Ausführung von PdfGrabber 3.0. So bieten beide Versionen einen PDF-Export, der als Druckertreiber realisiert ist und somit in zahlreichen Windows-Anwendungen zur Verfügung steht. Somit lassen sich mit PdfGrabber Änderungen an PDF-Dokumenten vornehmen, um diese Modifikationen wieder als PDF-Datei weiterzureichen. Zudem gibt die Software eine komplette PDF-Seite bei Bedarf als Bild aus, wobei die gewünschte Auflösung zwischen 72 und 1.200 dpi liegen kann. Zudem wurde bei der Ausgabe als Excel-Datei Hand angelegt und mehrere PDF-Seiten lassen sich nun auf einem Excel-Arbeitsblatt zusammenfassen.

Alle drei Pdf-Grabber-Versionen unterstützen nun Unicode beim Text-Export und bringen allgemeine Verbesserungen bei der Ausgabe sowie Geschwindigkeit der Software, verspricht der Hersteller. Mittels Texterkennung (OCR) ermöglicht die neue Version in Verbindung mit Microsoft Office 2003 zudem den Export von Texten aus gescannten Dokumenten.

Die Windows-Software PdfGrabber 3.0 ist ab sofort in drei Ausbaustufen bei PixelPlanet erhältlich. Die Home-Version kostet 39,- Euro und ist auf den Word- und Text-Export beschränkt. Die Standardvariante bringt für 79,- Euro zusätzlich den Export als Excel- und PDF-Datei, während die große Professional-Version darüber hinaus einen Export für PowerPoint-, AutoCAD- sowie XML-Dateien liefert und für 119,- Euro angeboten wird. Upgrades werden zum Preis von 39,- Euro angeboten. Wer PdfGrabber 2.5 nach dem 1. Oktober 2005 gekauft hat, erhält ein kostenloses Upgrade von PixelPlanet.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€

Hilfe 26. Nov 2005

Japp, da geb ich dir Recht. Jedoch interessiert mich die Frage noch immer, inwiefern das...

ip (Golem.de) 24. Nov 2005

korrigiert.

tCfkaDA 24. Nov 2005

Gibt es dazu eigentlich Freeware-Alternativen ? Oder OSS ? (Für Windows ?)

Hilfe 24. Nov 2005

na gut, gib mir eine mailadresse wo ich sie drauf überschreiben lassen kann...oder...


Folgen Sie uns
       


Fallout 76 - Fazit

Fallout 76 ist in vielerlei Hinsicht nicht wie seine Vorgänger. Warum, erklären wir im Test-Video.

Fallout 76 - Fazit Video aufrufen
Red Dead Online angespielt: Schweigsam auf der Schindmähre
Red Dead Online angespielt
Schweigsam auf der Schindmähre

Der Multiplayermodus von Red Dead Redemption 2 schickt uns als ehemaligen Strafgefangenen in den offenen Wilden Westen. Golem.de hat den handlungsgetriebenen Einstieg angespielt - und einen ersten Onlineüberfall gemeinsam mit anderen Banditen unternommen.

  1. Spielbalance Updates für Red Dead Online und Battlefield 5 angekündigt
  2. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 geht schrittweise online
  3. Games US-Spielemarkt erreicht Rekordumsätze

IT: Frauen, die programmieren und Bier trinken
IT
Frauen, die programmieren und Bier trinken

Fest angestellte Informatiker sind oft froh, nach Feierabend nicht schon wieder in ein Get-together zu müssen. Doch was ist, wenn man kein Team hat und sich selbst Programmieren beibringt? Women Who Code veranstaltet Programmierabende für Frauen, denen es so geht. Golem.de war dort.
Von Maja Hoock

  1. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
  2. Job-Porträt Cyber-Detektiv "Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"
  3. Bundesagentur für Arbeit Ausbildungsplätze in der Informatik sind knapp

Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998): El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau
Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998)
El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau

Golem retro_ Electronic Arts ist berühmt und berüchtigt für jährliche Updates und Neuveröffentlichungen. Was der Publisher aber 1998 für digitale Raser auffuhr, ist in puncto Dramatik bei Verfolgungsjagden bis heute unerreicht.
Von Michael Wieczorek


      •  /