Tamino XML Server 4.4 unterstützt WebDAV

Server soll auch unstrukturierte Daten erfassen

Die Version 4.4 des Tamino XML Server unterstützt nun auch WebDAV im Kernel, kündigte jetzt der Hersteller Software AG an. Der Tamino XML Server 4.4 wartet zudem mit Funktionen für das Management von unstrukturierten Daten auf, die sich in lokalen Dateisystemen befinden.

Artikel veröffentlicht am ,

So bietet der Tamino XML Server erweiterte Suchfunktionen für Inhalte und Metadaten, Autorisierung und Sicherheit sowie Datenintegrität. Mit Hochverfügbarkeit (Hot Stand-by), Replikationsmechanismen, erweiterter Skalierbarkeit und höchster Sicherheit soll die Software auch anspruchsvollsten Anforderungen von geschäftskritischen IT-Umgebungen gerecht werden, verspricht die Software AG.

Stellenmarkt
  1. CRM-Manager (m/w/d)
    Limbach Gruppe SE, Heidelberg
  2. Referent PMO mit Fokus Terminplanung und Projektsteuerung (m/w/d)
    TenneT TSO GmbH, Bayreuth
Detailsuche

Dank der nahtlosen WebDAV-Integration wird der Tamino XML Server den Benutzern als normales Verzeichnis oder Verzeichnisbaum angezeigt, womit die Software zu einem transparenten und flexiblen Internetdateisystem mit umfangreichen Versionierungsfunktionen werden soll. Die Benutzer können XML-Dokumente per Drag-and-Drop und mittels XQuery speichern, austauschen, suchen und abrufen. Darüber hinaus können auch Binärdaten gespeichert und für eine XQuery-basierte Suche indexiert werden.

Neben WebDAV bietet der Tamino XML Server 4.4. auch einen Zugang per HTTP sowie diversen APIs für externe Systeme und Anwendungen. Mit SOAP 1.2 und UDDI 3.0 unterstützt es nun auch grundlegende Standards für Webservices, die für die Implementierung einer serviceorientierten Architektur (SOA) erforderlich sind. Hinzu kommt eine beschleunigte Unterstützung von XML Schema 1.0 und XQuery. Zudem ist eine verteilte Transaktionsverarbeitung für alle unterstützten Betriebssysteme (Two-Phase Commit) möglich.

Der Tamino XML Server 4.4 soll für Windows Server und XP, Solaris, HP-UX (64 Bit) und Linux für Intel-Plattformen erhältlich sein. Weitere Plattformen wie AIX und HP-UX (Itanium) sind für Dezember geplant.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Microsoft
Das nächste große Update für Windows 10 kommt im November

Die Version 21H2 wurde wohl auch wegen Windows 11 etwas nach hinten verschoben. Der Patch soll nun aber im November für Windows 10 kommen.

Microsoft: Das nächste große Update für Windows 10 kommt im November
Artikel
  1. Silence S04: Günstiges Elektroauto mit herausnehmbaren Akku vorgestellt
    Silence S04
    Günstiges Elektroauto mit herausnehmbaren Akku vorgestellt

    Beim Elektroauto Silence S04 kann der Nutzer den Akku selbst wechseln, wenn dieser leergefahren ist.

  2. Arduino und Python: Bastler nimmt Audiokassette als Speichermedium für Retro-PC
    Arduino und Python
    Bastler nimmt Audiokassette als Speichermedium für Retro-PC

    Die Kassette kann nicht nur Lieder speichern, sondern auch Bitmuster. Ein Bastler baut dafür eine Schnittstelle mit 1,5 KBit/s Datenrate.

  3. Truth Social: Trumps soziales Netz bekommt Probleme mit Hackern und Lizenz
    Truth Social
    Trumps soziales Netz bekommt Probleme mit Hackern und Lizenz

    Hacker starten in Trumps-Netzwerk einen "Online-Krieg gegen Hass" mit Memes. Der Code scheint illegal von Mastodon übernommen worden zu sein.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • AOC CQ32G2SE/BK 285,70€ • Dell Alienware AW2521H 360 Hz 499€ • Corsair Vengeance RGB PRO SL 64-GB-Kit 3600 253,64€ • DeepCool Castle 360EX 109,90€ • Phanteks Glacier One 240MP 105,89€ • Seagate SSDs & HDDs günstiger • Alternate (u. a. Thermaltake Core P3 TG Snow Ed. 121,89€) [Werbung]
    •  /