Abo
  • Services:

Mazedonien erhält flächendeckendes WLAN

Strix Systems soll Hardware für schnurloses Breitband-Mesh liefern

Das amerikanische Unternehmen Strix Systems hat aus der Republik Mazedonien den Auftrag erhalten, die Hardware zu liefern, mit der das Land flächendeckend mit einem vermaschten WLAN ausgestattet werden soll. Dabei wird unter anderem das von Strix entwickelte "Access/One Outdoor Wireless System (OWS)" eingesetzt.

Artikel veröffentlicht am ,

Das geplante Netz ist über 1.000 Quadratmeilen groß und damit das bislang größte Projekt dieser Art weltweit. Das Netz soll vom mazedonischen Service Provider On.Net betrieben werden. Das Netz soll insgesamt rund 2 Millionen Menschen erreichen. Das WLAN-Mesh soll für Bürger und Unternehmen sowie die Behörden des Staates offen sein, wobei die Finanzierung über Zugangsgebühren gesichert werden soll.

Stellenmarkt
  1. Lufthansa Industry Solutions TS GmbH, Oldenburg
  2. Hays AG, Raum Nürnberg

Bislang hat On.Net schon in der mazedonischen Hauptstadt Skopje ein schnurloses Breitbandnetz mit Strix-Technik aufgebaut. Die Hauptstadt hat nach Angaben der Volkszählung von 2002 rund eine halbe Million Einwohner.

Die Bevölkerungsdichte Mazedoniens liegt bei nur 81 Einwohnern pro Quadratkilometer, verglichen mit beispielsweise 231 Personen pro Quadratkilometer in der Bundesrepublik Deutschland. Ein Großteil des Landes besteht aus Gebirgsregionen, tiefen Ebenen und großen Tälern, was die Einrichtung eines WLANs nicht gerade erleichtern dürfte.

Im Rahmen eines Evaluationsverfahrens hatte sich On.Net für Strix-Systeme entschieden, da die Geräte nach Ansicht von On.Net unter diesen Umständen am leistungsfähigsten und am leichtesten einzurichten sind. Das Strix-Netzwerk soll sowohl auf dem 2,4-GHz- als auch auf dem 5-GHz-Band arbeiten und kann mehrere Kanäle gleichzeitig bedienen. Dabei wird der Client-Zugriff von den Verbindungen der Access-Points untereinander getrennt.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Der Marsianer, Spaceballs, Titanic, Batman v Superman)
  2. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  3. 4,99€

Vardarovic 13. Feb 2013

So ist es eben, nachdem die Bundesrepublik Jugoslawien zusammengebrochen wurde (und der...

Waigel 24. Nov 2005

na die werden sich nach der Inbetriebnahme sicher schnell freuen ausgerechnet die...

foreach(:) 24. Nov 2005

wie aus den vorigen dialogen zu erkennen, ist der blanke neid, in die gemüter geschossen...

Donny 23. Nov 2005

Schnautze zu!


Folgen Sie uns
       


Dell XPS 13 (9370) - Fazit

Dells neues XPS 13 ist noch dünner als der Vorgänger. Der Nachteil: Es muss auf USB-A und einen SD-Kartenleser verzichtet werden. Auch das spiegelnde Display nervt uns im Test. Gut ist das Notebook trotzdem.

Dell XPS 13 (9370) - Fazit Video aufrufen
HTC Vive Pro im Test: Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf
HTC Vive Pro im Test
Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf

Höhere Auflösung, integrierter Kopfhörer und ein sehr bequemer Kopfbügel: Das HTC Vive Pro macht alles besser und gilt für uns als das beste VR-Headset, das wir bisher ausprobiert haben. Allerdings ist der Preis dafür so hoch, dass kaufen meist keine clevere Entscheidung ist.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. VR-Headset HTCs Vive Pro kostet 880 Euro
  2. HTC Vive Pro ausprobiert VR-Headset hat mehr Pixel und Komfort
  3. Vive Focus HTC stellt autarkes VR-Headset vor

HP Z2 Mini Workstation G3 im Test: Leises Rauschen hinterm Monitor
HP Z2 Mini Workstation G3 im Test
Leises Rauschen hinterm Monitor

Unterm Tisch, auf dem Tisch oder hinter den Bildschirm geklemmt: HPs Z2 Mini Workstation ist ein potentes, wenn auch nicht gerade sehr preiswertes Komplettsystem. Den Preis ist der PC aber wert, denn er ist leise, modular und kann einfach gewartet werden. Der Admin dankt!
Ein Test von Oliver Nickel

  1. HP Pavilion Gaming Hardware für Gamer, die sich Omen nicht leisten wollen
  2. Chromebook x2 HP präsentiert Chrome-OS-Detachable mit Stift
  3. Laserjet Pro M15w und M28w HPs Laserdrucker schrumpfen auf 34 Zentimeter Länge

Xperia XZ2 Compact im Test: Sonys kompaktes Top-Smartphone bleibt konkurrenzlos
Xperia XZ2 Compact im Test
Sonys kompaktes Top-Smartphone bleibt konkurrenzlos

Sony konzentriert sich beim Xperia XZ2 Compact erneut auf die alte Stärke der Serie und steckt ein technisch hervorragendes Smartphone in ein kompaktes Gehäuse. Heraus kommt ein kleines Gerät, das kaum Wünsche offenlässt und in dieser Größenordnung im Grunde ohne Konkurrenz ist.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Xperia XZ2 Premium Sony stellt Smartphone mit lichtempfindlicher Dualkamera vor
  2. Sony Grundrauschen an Gerüchten über die Playstation 5 nimmt zu
  3. Playstation Sony-Chef Kaz Hirai verabschiedet sich mit starken Zahlen

    •  /