Abo
  • Services:

Benq - Klapp- und Schiebehandy in der Einsteigerklasse

Drei neue Handy-Modelle aus der A-Klasse vorgestellt

Benq Mobile behält nach der Übernahme von Siemens Mobile deren Produktkategorien weiterhin bei und verkündet stolz, erstmals ein Klapp- sowie ein Schiebehandy in der Einstiegsklasse vorzustellen. Neben dem Klapphandy AF51 mit zwei Displays stellt Benq Mobile das Mobiltelefon AL21 mit Schiebemechanismus vor sowie das Modell A31 in einem Gehäuse ohne bewegliche Elemente.

Artikel veröffentlicht am ,

Benq AF51
Benq AF51
Das Klapphandy AF51 ist mit zwei Displays versehen, um bei geschlossenem Gerät Statusinformationen einsehen zu können, ohne es öffnen zu müssen. Zudem signalisieren LEDs eingehende Nachrichten oder Anrufe am 79 x 41 x 19,55 mm messenden Mobiltelefon. Das Hauptdisplay in CSTN-Technik liefert bei einer Auflösung von 130 x 130 Pixeln bis zu 65.536 Farben, während das CSTN-Außendisplay maximal 65.536 Farben bei einer Auflösung von 96 x 64 Pixeln anzeigt.

Inhalt:
  1. Benq - Klapp- und Schiebehandy in der Einsteigerklasse
  2. Benq - Klapp- und Schiebehandy in der Einsteigerklasse

Das 80 Gramm wiegende Mobiltelefon erreicht mit einer Akkuladung eine Sprechzeit von bis zu 5 Stunden und hält im Bereitschaftsmodus rund 9 Tage durch, heißt es von Benq Mobile.

Benq AL21
Benq AL21
Das in einem Gehäuse mit Schiebemechanismus daher kommende Handy AL21 bietet ein TFT-Display mit einer Auflösung von 130 x 130 Pixeln, auf dem bis zu 65.536 Farben dargestellt werden. Für Anwendungen steht ein interner Speicher von rund 1,5 MByte zur Verfügung.

Benq Mobile verspricht eine Gesprächszeit von maximal 5 Stunden und einen Stand-by-Betrieb von etwa 9 Tagen. Das Mobiltelefon wiegt nach Herstellerangaben mit Akku 78 Gramm. Sowohl das AF51 als auch das AL21 sind mit Tri-Band-Technik ausgestattet, agieren in den drei GSM-Netzen 900, 1.800 sowie 1.900 MHz und unterstützen GPRS der Klasse 8. Zudem bieten beide Mobiltelefone die Möglichkeit, etwa Kalender- oder Kontaktdaten mit dem PC abzugleichen.

Benq - Klapp- und Schiebehandy in der Einsteigerklasse 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (nur für Prime-Mitglieder)
  2. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  3. 4,25€

das Mezzo 24. Nov 2005

Ich bin auch gespannt wie sich Benq im Mobilfunkmarkt behauptet. Wenn sie das Know-How...


Folgen Sie uns
       


Apple WWDC 2018 Keynote in 11 Minuten - Supercut

Im Supercut zur WWDC 2018 zeigen wir in zehn Minuten, was Apple Entwicklern und Nutzern von iOS 12, MacOS Mojave und WatchOS 5 und TvOS präsentiert hat.

Apple WWDC 2018 Keynote in 11 Minuten - Supercut Video aufrufen
Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Nasa-Teleskop: Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
Nasa-Teleskop
Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig

Seit 1996 entwickelt die Nasa einen Nachfolger für das Hubble-Weltraumteleskop. Die Kosten dafür stiegen seit dem von 500 Millionen auf über 10 Milliarden US-Dollar. Bei Tests fiel das Prestigeprojekt zuletzt durch lockere Schrauben auf. Wie konnte es dazu kommen?
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt US-Regierung gibt der Nasa nicht mehr Geld für Mondflug

    •  /