Abo
  • Services:

Neuer AOL Instant Messenger mit VoIP-Unterstützung

Verbesserte Oberfläche mit Tabbed-Funktion

AOL hat einen neuen AOL Instant Messenger vorgestellt, der nun den Namenszusatz Triton trägt, womit die Versionsnummer auf 1.x heruntergeschraubt wird. Im Vergleich zur vorherigen Version des AOL Instant Messenger bringt die neue Fassung VoIP-Unterstützung und eine Bedienoberfläche mit Tab-Unterstützung.

Artikel veröffentlicht am ,

Der AOL Instant Messenger (AIM) Triton kann nun für VoIP-Telefonate benutzt werden, um kostenlos mit anderen Nutzern von AIM Triton telefonieren zu können. Genau genommen lassen sich VoIP-Telefonate mit einer Gruppe von maximal 20 Leuten abwickeln. AOL setzt dabei auf die Plattformen SIPuxa und Global IP Sound (GIPS).

Stellenmarkt
  1. MBDA Deutschland, Schrobenhausen
  2. Stadt Geretsried, Geretsried bei München

Die überarbeitete Oberfläche unterstützt nun in den Instant-Messaging-Fenstern Tabs, um mehrere Kontakte in einem Fenster zu verwalten. Nach AOL-Auffassung lassen sich Chats mit mehreren Personen so leichter durchführen. Außerdem wurde das Adressbuch erweitert, das nun Fotos aufnimmt, das Finden von Kontakten erleichtern soll und zudem die Möglichkeit bietet, Kontaktdaten auszudrucken.

Ferner soll der Austausch auch großer Daten nun ohne Komplikationen möglich sein und Spam-Nachrichten lassen sich einfacher abweisen. Die Abwesenheitsbenachrichtigungen können zudem umfangreicher konfiguriert werden und die Chats werden endlich protokolliert, um darin nachschlagen zu können.

Der AOL Instant Messenger Triton steht ab sofort für Windows 2000 und XP in der Version 1.0.2 nach einem längeren Beta-Test zum Download bereit.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 57,99€

eddy44 28. Apr 2007

Interressiert hier wirklich kein Schwein. AOL ist so schwachsinnig , wie der Kühlschrank...


Folgen Sie uns
       


Akustische Kamera Soundcam - Bericht

Lärm ist etwas für die Ohren? Nicht nur: Eine akustische Kamera macht Geräuschquellen sichtbar. Damit lassen sich beispielsweise fehlerhafte Teile in einer Maschine erkennen oder der laute Lüfter im Computer aufspüren. Wir haben es ausprobiert.

Akustische Kamera Soundcam - Bericht Video aufrufen
Coradia iLint: Alstoms Brennstoffzellenzug ist erschreckend unspektakulär
Coradia iLint
Alstoms Brennstoffzellenzug ist "erschreckend unspektakulär"

Ein Nahverkehrszug mit Elektroantrieb ist eigentlich keine Erwähnung wert, dieser jedoch schon: Der vom französischen Konzern Alstom entwickelte Coradia iLint hat einen Antrieb mit Brennstoffzelle. Wir sind mitgefahren.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Alternativer Antrieb Toyota zeigt Brennstoffzellenauto und Bus
  2. General Motors Surus bringt Brennstoffzellen in autonome Lkw
  3. Alternative Antriebe Hyundai baut Brennstoffzellen-SUV mit 580 km Reichweite

NUC8i7HVK (Hades Canyon) im Test: Intels Monster-Mini mit Radeon-Grafikeinheit
NUC8i7HVK (Hades Canyon) im Test
Intels Monster-Mini mit Radeon-Grafikeinheit

Unter dem leuchtenden Schädel steckt der bisher schnellste NUC: Der buchgroße Hades Canyon kombiniert einen Intel-Quadcore mit AMDs Vega-GPU und strotzt förmlich vor Anschlüssen. Obendrein ist er recht leise und eignet sich für VR - selten hat uns ein System so gut gefallen.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Crimson Canyon Intel plant weiteren Mini-PC mit Radeon-Grafik
  2. NUC7CJYS und NUC7PJYH Intel bringt Atom-betriebene Mini-PCs
  3. NUC8 Intels Mini-PC hat mächtig viel Leistung

Indiegames-Rundschau: Mutige Mäuse und tapfere Trabbis
Indiegames-Rundschau
Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

Grafikwucht beim ganz großen Maus-Abenteuer oder lieber Simulationstiefe beim Mischen des Treibstoffs für den Trabbi? Wieder haben Fans von Indiegames die Qual der Wahl - wir stellen die interessantesten Neuheiten vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Zwischen Fake News und Mountainbiken
  2. Indiegames-Rundschau Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte
  3. Indiegames-Rundschau Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass

    •  /