Abo
  • IT-Karriere:

Auslandsgespräche: Telekom nicht mehr marktbeherrschend

Regulierung soll "flexibel zurückgeführt" werden

Die Bundesnetzagentur wird die Deutsche Telekom im Bereich der Auslandsverbindungen künftig auf Grund der jüngsten Entwicklungen nicht mehr als marktbeherrschend ansehen. Die Billigung der EU-Kommission vorausgesetzt, soll daher in Zukunft auf eine Regulierung in diesem Bereich verzichtet werden, erklärte Matthias Kurth, Präsident der regulierenden Bundesnetzagentur.

Artikel veröffentlicht am ,

Als Gründe führte Kurth insbesondere die gesunkenen Marktanteile der Deutschen Telekom AG an: "Darüber hinaus ist auch eine erheblich höhere Wettbewerbsintensität als bei den Inlandsverbindungen festzustellen. Dies beruht nicht zuletzt auf den besseren Beschaffungsmöglichkeiten bei den entsprechenden Vorleistungen und auf dem höheren Anreiz der Kunden, bei vergleichsweise teureren Auslandsgesprächen zu sparen", so Matthias Kurth.

Stellenmarkt
  1. OEDIV KG, Oldenburg
  2. INSYS MICROELECTRONICS GmbH, Regensburg

Die Bundesnetzagentur hat jetzt, nach den Worten ihres Präsidenten Matthias Kurth, im Telekommunikationsbereich die Analyse von 12 der 18 Märkte, die europaweit harmonisiert für eine Regulierung empfohlen sind, abgeschlossen. Dadurch könne man nun Regulierungseingriffe zurücknehmen, wo es "erfreuliche wettbewerbliche Entwicklungen gibt", so Kurth.

Dabei weist Kurth zugleich darauf hin, dass zahlreiche wichtige Märkte auch bisher nicht der Regulierung unterlagen oder schon früher von Regulierungseingriffen freigestellt wurden. Dazu zählt der Endkundenmarkt für Mobilfunkdienstleistungen (einschließlich SMS), Endkundenmärkte für Rundfunkdienstleistungen, der Vorleistungsmarkt für den Zugang zur reinen Glasfaser-Teilnehmeranschlussleitung, der Vorleistungsmarkt für Transitverbindungen mit Auslandsanteil und der Vorleistungsmarkt für Transitverbindungen zwischen zwei Mobilfunknetzen. Zudem wurden wichtige Vorleistungen, wie z.B. der Resale von DSL-Anschlüssen bzw. die Absenkung der Terminierungsentgelte zwischen Festnetz und Mobilfunknetzen durch vertragliche Lösungen freiwillig vereinbart.

Seit der Verabschiedung des Telekommunikationsgesetzes (TKG) findet auch keine Ex-ante-Genehmigung von Endkundentarifen der Deutschen Telekom AG mehr statt.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. mit Gutschein: NBBGRATISH10
  2. 204,90€

Gast 01. Dez 2005

Eine Vorab-Genehmigung - quasi der Freibrief für alle neuen Tarife der DTAG


Folgen Sie uns
       


Raspberry Pi 4B - Test

Der Raspberry Pi kann endlich zur Konkurrenz aufschließen, aber richtig glücklich werden wir mit dem neuem Pi-Modell trotz bemerkenswerter Merkmale nicht.

Raspberry Pi 4B - Test Video aufrufen
Disintegration angespielt: Fast wie ein Master Chief mit Privatarmee
Disintegration angespielt
Fast wie ein Master Chief mit Privatarmee

Gamescom 2019 Ein dick gepanzerter Held auf dem Schwebegleiter plus bis zu vier Fußsoldaten, denen man Befehle erteilen kann: Das ist die Idee hinter Disintegration. Golem.de hat das Actionspiel ausprobiert.
Von Peter Steinlechner

  1. Omen HP erweitert das Command Center um Spiele-Coaching
  2. Games Spielentwickler bangen weiter um Millionenförderung
  3. Gamescom Opening Night Hubschrauber, Historie plus Tag und Nacht für Anno 1800

Mobile Payment: Mit QR-Code-Kooperation zum europäischen Standard
Mobile Payment
Mit QR-Code-Kooperation zum europäischen Standard

Die Mobile Wallet Collaboration will ein einheitliches QR-Format als technische Grundlage für ein vereinfachtes Handling etablieren. Die Allianz aus sechs europäischen Bezahldiensten und Alipay aus China ist eine ernstzunehmende Konkurrenz für Google, Apple, Facebook, Amazon.
Von Sabine T. Ruh


    Erdbeobachtung: Satelliten im Dienst der erneuerbaren Energien
    Erdbeobachtung
    Satelliten im Dienst der erneuerbaren Energien

    Von oben ist der Blick auf die Erde am besten. Satelliten werden deshalb für die Energiewende eingesetzt: Mit ihnen lassen sich beispielsweise die Standorte für Windkraftwerke oder Solaranlagen bestimmen sowie deren Ertrag prognostizieren.
    Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

    1. Rocketlab Kleine Rakete wird wiederverwendbar und trotzdem teurer
    2. Space Data Highway Esa bereitet Laser-Kommunikationsstation für den Start vor
    3. Iridium Certus Satelliten-Breitbandnetz startet mit 350 bis 700 KBit/s

      •  /