• IT-Karriere:
  • Services:

Borland Developer Studio vorerst ohne C++

Offener Brief an die Entwicklergemeinde

Borlands David Intersimone, Vice President Developer Relations, hat in einem offenen Brief bekannt gegeben, dass das Borland Developer Studio vorerst ohne den C++Builder ausgeliefert wird. Bis Ende Dezember soll es aber ein Update geben, das für Developer-Studio-Käufer kostenlos sein wird.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Intersimone richtet sich mit seinem offenen Brief an die C++-Entwicklergemeinde, die sich ein Update des Borland C++Builders 6 gewünscht hatte. Anders als angekündigt soll das Borland Developer Studio nun aber vorerst ohne C/C++-Komponente ausgeliefert werden.

Stellenmarkt
  1. PSI Software AG Geschäftsbereich PSI Energie EE, Aschaffenburg, Berlin
  2. Forschungszentrum Jülich GmbH, Jülich

Die Entwicklungsumgebung sowie die Komponenten Delphi für Windows, Delphi für .Net und C# seien fertig, so Intersimone weiter. Der C/C++-Teil brauche jedoch noch etwas Arbeit, wobei dies nicht als Kritik an Borlands Entwicklern zu verstehen sei. Es sei wesentlich mehr Arbeit, den C++Builder 6 für das neue Developer Studio umzusetzen als beispielsweise bei Delphi 2005. Damit die Delphi-Community aber nicht länger warten muss, wird das Developer Studio pünktlich, das heißt Anfang Dezember 2005, erscheinen.

Für C/C++-Entwickler soll dann schon ein Technology Preview beiliegen, damit diese sich bereits ein Bild vom Produkt machen können. Zum produktiven Einsatz sei dieses aber noch nicht geeignet, schreibt Intersimone. Für Ende Dezember ist jedoch die Freigabe eines, für Käufer kostenlosen Updates geplant, das die C++-Komponente dann auf die fertige Version aktualisiert.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 29€ (Bestpreis!)
  2. 34,99€/49,99€ (mit/ohne Spezialangebote)

Marvin 24. Nov 2005

Yo da stimm ich dir vollkommen zu! Nur von C# und Java Ahnung zu haben ist zu wenig. Man...

-_- 23. Nov 2005

"Hm, also viel los is heute aber nicht..." "Hey, ich wollt grad ne Mail löschen da stand...

kaito_sindbad 23. Nov 2005

Naja... so ganz stimmt das aber auch nicht. Es wird einiges ersetzt oder erneuert, aber...

Otto d.O. 23. Nov 2005

Klar kann C# (insbesondere in .net 2.0) ein paar Kunststückerln, die Java noch nicht...

c++fan 23. Nov 2005

Möglich, Compiler werden oft in C programmiert - für diese aufgabe wurde es ursprünglich...


Folgen Sie uns
       


Smartphone-Kameravergleich 2019

Der Herbst ist Oberklasse-Smartphone-Zeit, und wir haben uns im Test die Kameras der aktuellen Geräte angeschaut. Im Vergleich zeigt sich, dass die Spitzengruppe bei der Bildqualität weiter zusammengerückt ist, es aber immer noch Geräte gibt, die sich durch bestimmte Funktionen hervortun.

Smartphone-Kameravergleich 2019 Video aufrufen
In eigener Sache: Aktiv werden für Golem.de
In eigener Sache
Aktiv werden für Golem.de

Keine Werbung, kein unerwünschtes Tracking - kein Problem! Wer Golem.de-Inhalte pur nutzen möchte, hat neben dem Abo Golem pur jetzt eine weitere Möglichkeit, Golem.de zu unterstützen.

  1. Golem Akademie Von wegen rechtsfreier Raum!
  2. In eigener Sache Wie sich Unternehmen und Behörden für ITler attraktiv machen
  3. In eigener Sache Unser Kubernetes-Workshop kommt auf Touren

Definitive Editon angespielt: Das Age of Empires 2 für Könige
Definitive Editon angespielt
Das Age of Empires 2 für Könige

Die 27 Einzelspielerkampagnen sollen für rund 200 Stunden Beschäftigung sorgen, dazu kommen Verbesserungen bei der Grafik und Bedienung sowie eine von Grund auf neu programmierte Gegner- oder Begleit-KI: Die Definitive Edition von Age of Empires 2 ist erhältlich.


    Neuer Streamingdienst von Disney: Disney+ ist stark bei Filmen und schwach bei Serien
    Neuer Streamingdienst von Disney
    Disney+ ist stark bei Filmen und schwach bei Serien

    Das Hollywoodstudio Disney ist in den Markt für Videostreamingabos eingestiegen. In den USA hat es beim Start von Disney+ technische Probleme gegeben. Mit Blick auf inhaltliche Vielfalt kann der Dienst weder mit Netflix noch mit Amazon Prime Video mithalten.
    Von Ingo Pakalski

    1. Videostreaming im Abo Disney+ hat 10 Millionen Abonnenten
    2. Disney+ Disney bringt seinen Streaming-Dienst auf Fire-TV-Geräte
    3. Streaming Disney+ startet am 31. März 2020 in Deutschland

      •  /