• IT-Karriere:
  • Services:

Texas und EFF verklagen Sony BMG (Update)

Versteckte Technik macht PCs anfällig für Viren

Der texanische General-Staatsanwalt Greg Abbott hat wegen des umstrittenen Kopierschutzes XCP Anklage gegen Sony BMG wegen illegaler "Spyware" erhoben. Laut Abbott ist dies die erste Klage auf Basis eines neuen Gesetzes gegen Spyware, das in diesem Jahr in Kraft getreten ist.

Artikel veröffentlicht am ,

Der General-Staatsanwalt wirft Sony BMG vor, mit der Auslieferung des XCP-Kopierschutzes gegen ein Gesetz zum Schutz von Verbrauchern vor versteckter Spyware verstoßen zu haben. Die auf Audio-CDs enthaltene Software verhält sich wie ein Rootkit, das vom Anwender unbemerkt installiert wird.

Stellenmarkt
  1. PHOENIX Pharmahandel GmbH & Co KG, Mannheim, Fürth
  2. ROMA KG, Burgau

Mittlerweile hat Sony BMG die entsprechenden CDs zurückgezogen und ein Austauschprogramm gestartet. US-Kunden erhalten kostenlos eine Ersatz-CD und können alternativ MP3-Dateien der CD laden.

In Europa soll es keine XCP-Musik-CDs von Sony BMG geben.

Sony BMG habe eine technische Tarnvorrichtung genutzt, um geheime Dateien auf der Festplatte des Nutzers zu verstecken, so Abbott. "Kunden, die Sony-BMG-CDs erstanden haben, dachten, sie hätten Musik gekauft. Stattdessen erhielten sie aber Spyware, die ihrem Computer schadete und diesem Viren und Angriffen auf die persönlichen Daten aussetzt."

Obwohl Sony BMG die entsprechenden Musik-CDs nach eigenen Angaben zurückgezogen hat, habe man entsprechende CDs in verschiedenen Läden kaufen können, heißt es von Seiten der Staatsanwaltschaft weiter.

Abbott fordert eine Strafe von 100.000 US-Dollar für jede Verletzung des Gesetzes sowie die Kosten zur rechtlichen Verfolgung.

Die Marktforscher von Gartner berichten, dass sich der von Sony BMG verwendete XCP-Kopierschutz aushebeln lässt, indem man einen bestimmten Bereich auf den Musik-Scheiben mit einem Klebestreifen überklebt. Fortan lässt sich dieser Bereich nicht mehr auslesen, so dass das DRM-System unwirksam bleibt und sich auch nicht in Windows-PCs einnistet.

Nachtrag vom 22. November 2005, 9:58 Uhr:
Die Electronic Frontier Foundation (EFF) geht auf zivilrechtlichem Weg gegen Sony BMG vor und kündigte eine Sammelklage gegen Sony BMG an. Das Unternehmen soll den angerichteten Schaden wieder gutmachen. Dabei hebt die EFF nicht nur auf den XCP-Kopierschutz von First4Internet ab, auch das System MediaMax von SunnComm wird genannt.

Auch MediaMax von SunnComm installiert Dateien auf dem System des Nutzers, selbst dann, wenn dieser den Lizenzen (EULA) nicht zustimmt. Zudem fehle auch hier eine Möglichkeit, die Software wieder vollständig vom Rechner zu entfernen.

Die Software selbst überträgt laut EFF Daten per Internet an SunnComm, wann immer eine CD abgespielt wird.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 555,55€ (zzgl. Versandkosten)

typhoon 30. Nov 2005

hehe... ich bin dafür. das wär endlich mal ne strafe die jeden konzern davon abschrecken...

Logo 23. Nov 2005

Genau das tun sie aber. Nicht direkt auf Sony bezogen sondern aufjede Firma. Entlassungen...

dabbes 22. Nov 2005

Die großen Firmen stehen ja so auf DRM & Co., dann sollen Sie auch richtig blechen wenn...

Anonymous Coward 22. Nov 2005

Da befrag doch bitte mal Shannon Thomas dazu. Oh huch - Tot.

jojojij 22. Nov 2005

hehe... das muss jetzt heißen Musikindustrielle sind VERBRECHER! Das ist wie bei DVD´s...


Folgen Sie uns
       


Smarte Jeansjacke von Levis ausprobiert

Das Trucker Jacket mit Googles Jacquard-Technologie hat im Bund des linken Ärmels eingewebte leitende Fasern. Diese bilden ein Touchpad, das wir uns im Test genauer angeschaut haben.

Smarte Jeansjacke von Levis ausprobiert Video aufrufen
HR-Analytics: Weshalb Mitarbeiter kündigen
HR-Analytics
Weshalb Mitarbeiter kündigen

HR-Analytics soll vorhersagbare und damit wertvollere Informationen liefern als reine Zahlen aus dem Controlling. Diese junge Disziplin im Personalwesen hat großes Potenzial, weil sie Personaler in die Lage versetzt, zu agieren, statt zu reagieren.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Frauen in der IT Ist Logik von Natur aus Männersache?
  2. IT-Jobs Gibt es den Fachkräftemangel wirklich?
  3. Arbeit im Amt Wichtig ist ein Talent zum Zeittotschlagen

Handelskrieg: Zartbittere Zeiten für Chinas Technikbranche
Handelskrieg
Zartbittere Zeiten für Chinas Technikbranche

"Bitterkeit essen" heißt es in China, wenn schlechte Zeiten überstanden werden müssen. Doch so schlimm wie Donald Trump es darstellt, wird der Handelskrieg mit den USA für Chinas Technikbranche wohl nicht werden.
Eine Analyse von Finn Mayer-Kuckuk

  1. Smarter Türöffner Nello One soll weiter nutzbar sein
  2. Bonaverde Berliner Kaffee-Startup meldet Insolvenz an
  3. Unitymedia Vodafone plant großen Stellenabbau in Deutschland

Von Microsoft zu Linux und zurück: Es gab bei Limux keine unlösbaren Probleme
Von Microsoft zu Linux und zurück
"Es gab bei Limux keine unlösbaren Probleme"

Aus Ärger über Microsoft stieß er den Wechsel der Stadt München auf Linux an. Kaum schied er aus dem Amt des Oberbürgermeisters, wurde Limux rückgängig gemacht. Christian Ude über Seelenmassage von Ballmer und Gates, die industriefreundliche CSU, eine abtrünnige Grüne und umfallende SPD-Genossen.
Ein Interview von Jan Kleinert


      •  /