Abo
  • Services:

Micron und Intel fertigen Flash-Speicher gemeinsam

Gemeinschaftsunternehmen IM Flash Technologies gehört zu 51 Prozent Micron

Zusammen mit Micron gründet Intel ein neues Unternehmen, das NAND-Flash-Speicher für Unterhaltungselektronik, Wechselmedien und mobile Endgeräte fertigen soll. Das Unternehmen soll dabei ausschließlich für Intel und Micron produzieren.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Gemeinschaftsunternehmen soll auf den Namen "IM Flash Technologies" hören und die Erfahrungen mit NAND-Flash von Micron mit Intels Multi-Level-Zellentechnik verbinden. Zwar soll das neue Unternehmen ausschließlich für Intel und Micron fertigen, diese wiederum haben aber zugleich einen langfristigen Liefervertrag bezüglich Flash-Speicher mit Apple geschlossen.

Stellenmarkt
  1. Waldorf Frommer Rechtsanwälte, München
  2. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring bei München

Zur Gründung wollen Intel und Micron jeweils rund 1,2 Milliarden US-Dollar an liquiden Mitteln und Anlagevermögen in das neue Unternehmen einbringen. Insgesamt wollen beide in den nächsten drei Jahren rund 1,4 Milliarden in IM Flash investieren.

Dabei wird Micron mit 51 Prozent die Mehrheit an dem Unternehmen halten, Intel 49 Prozent. Der Produktionsstart ist für Anfang 2006 vorgesehen.

Die Leitung des neuen Unternehmens übernimmt Dave Baglee, der bislang Intels Fab 11 in Neu Mexiko geleitet hat, zusammen mit Rod Morgan, der seinerseits bislang Microns Fertigung in Manassas betreut hat. Derweil ernennt Intel Brian Harrison zum Vize-Präsidenten und General Manager der bei Intel neu eingerichteten Flash Memory Group.

Intel hatte sich 2003 in kleinem Umfang an Micron beteiligt.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 6,49€
  2. 219€ (Vergleichspreis 251€)
  3. 19,89€ inkl. Versand (Vergleichspreis ca. 30€)

Folgen Sie uns
       


Sonos Beam im Hands on

Beam ist Sonos' erste smarte Soundbar und läuft mit Amazons Alexa. Im Zusammenspiel mit einem Fire-TV-Gerät kann dieses bequem mit Beam mit der Stimme bedient werden. Die Beam-Soundbar von Sonos kostet 450 Euro und soll am 17. Juli 2018 erscheinen.

Sonos Beam im Hands on Video aufrufen
Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

    •  /