• IT-Karriere:
  • Services:

Ascaron will Spielequalität verbessern

Tochter "Quality Four" bietet Qualitätsprüfung für Spiele

Ascaron hat sich lange Zeit Kritik wegen Fehlern in seinen Spielen anhören müssen. Nun gründet der deutsche Spieleproduzent sein erstes Tochterunternehmen, das nicht nur für Ascaron selbst, sondern auch als Dienstleister für andere Spieleentwickler die Qualitätsprüfungen vornehmen soll.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Quality Four GmbH getaufte Ascaron-Tochter soll Entwicklern und Publishern dabei helfen, speziell Computer- und Videospiele auf ein für internationale Markterfolge notwendiges Qualitätsniveau zu bringen. Der Serviceumfang reicht dabei von der inhaltlichen, technischen und unternehmerischen Betreuung bei der Entwicklung bis zu Akzeptanztests und Kontrollen auf Kompatibilität und Fehlerfreiheit. Den Umfang der Dienstleistungen bezeichnet Ascaron als einmalig auf dem Entwicklermarkt und sieht bereits jetzt eine durchweg sehr positive Resonanz seitens der Industrie.

Stellenmarkt
  1. Modis, Karlsruhe
  2. Holtzmann & Sohn GmbH, Ronnenberg

Geschäftsführer von Quality Four ist Bernard Ewers, der unter anderem an Spielen von Ascaron, Blue Byte, Funatics, Massive Development, Trinode und Spellbound Entertainment in verschiedenen Positionen mitwirkte. Er war als Entwickler, im Support und der Qualitätssicherung tätig. Die Wahl des Standorts fiel auf die in der unmittelbaren Nachbarschaft von Berlin befindliche brandenburgische Landeshauptstadt Potsdam, da sich dort Ascaron zufolge "Synergien mit den zahlreichen Medienunternehmen der Entertainment-Branche vor Ort ergeben" würden.

Ascaron will den Standort Potsdam in Zukunft weiter ausbauen und plant, dort in den nächsten Jahren bis zu 80 neue Arbeitsplätze zu schaffen. "Für die Perspektive bei der Personalplanung ist außerdem die Nähe zur Universität Potsdam und dem hier angeschlossenen Hasso-Plattner-Institut für Softwaresystemtechnik sowie natürlich die angrenzende Hauptstadt der Bundesrepublik sehr interessant. Ascaron beabsichtigt außerdem, zahlreiche Ausbildungsplätze mit Anwärtern aus der Region zu besetzen", heißt es in einer Pressemitteilung.

Unterstützt wurde Ascaron bei der Quality-Four-Gründung durch die ZukunftsAgentur Brandenburg GmbH (ZAB) und die InvestitionsBank des Landes Brandenburg (ILB). Laut Ascaron-Chef Holger Flöttmann hätten vor allem die unbürokratischen politischen Rahmenbedingungen endgültig überzeugt, die Tochterfirma in Potsdam zu gründen. Neben seinem Stammsitz in Gütersloh unterhält Ascaron - bekannt vor allem für seine Spiele Patrizier, Anstoss, Vermeer, Port Royale und Sacred - ein Studio in Aachen und eine eigene Auslandsvertretung in Birmingham.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Lenovo 27 Zoll Monitor für 189,00€, Steelseries Arctis Pro wireless Headset für 279...
  2. (aktuell u. a. Toshiba-Festplatte N300 10TB für 279,00€ (Bestpreis!) und HP 25x LED-Monitor für...
  3. (u.a. Transcend SDXC 64 GB für 10,79€ und Samsung microSDXC 256 GB für 42,99€)
  4. (u. a. Borderlands 3 - Epic Games Store Key für 38,99€ und GRID - Ultimate Edition für 32,99€)

Wayne Static 23. Nov 2005

Bevor ihr hier rumspammt und nicht mehr aussagt als "Ascaron ist scheiße", wartet doch...

Wayne Static 23. Nov 2005

Vielleicht solltet ihr erstmal abwarten bevor ihr laut schreit. :)

Hotohori 21. Nov 2005

Wenn das vorallem genug deutsche Entwickler für ihre Spiele nutzen und es auch was...

hennes 21. Nov 2005

Zitat: Full Ack! "Geschäftsführer von Quality Four ist Bernard Ewers, der unter anderem...


Folgen Sie uns
       


VW-Elektroautos aus Zwickau - Bericht

Der Volkswagen-Konzern will ab 2020 in Zwickau nur noch Elektroautos bauen - wir haben uns die Umstellung angesehen.

VW-Elektroautos aus Zwickau - Bericht Video aufrufen
HR-Analytics: Weshalb Mitarbeiter kündigen
HR-Analytics
Weshalb Mitarbeiter kündigen

HR-Analytics soll vorhersagbare und damit wertvollere Informationen liefern als reine Zahlen aus dem Controlling. Diese junge Disziplin im Personalwesen hat großes Potenzial, weil sie Personaler in die Lage versetzt, zu agieren, statt zu reagieren.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Frauen in der IT Ist Logik von Natur aus Männersache?
  2. IT-Jobs Gibt es den Fachkräftemangel wirklich?
  3. Arbeit im Amt Wichtig ist ein Talent zum Zeittotschlagen

Von Microsoft zu Linux und zurück: Es gab bei Limux keine unlösbaren Probleme
Von Microsoft zu Linux und zurück
"Es gab bei Limux keine unlösbaren Probleme"

Aus Ärger über Microsoft stieß er den Wechsel der Stadt München auf Linux an. Kaum schied er aus dem Amt des Oberbürgermeisters, wurde Limux rückgängig gemacht. Christian Ude über Seelenmassage von Ballmer und Gates, die industriefreundliche CSU, eine abtrünnige Grüne und umfallende SPD-Genossen.
Ein Interview von Jan Kleinert


    Ryzen 9 3950X im Test: AMDs konkurrenzlose 16 Kerne
    Ryzen 9 3950X im Test
    AMDs konkurrenzlose 16 Kerne

    Der Ryzen 9 3950X ist vorerst die Krönung für den Sockel AM4: Die CPU rechnet schneller als alle anderen Mittelklasse-Chips, selbst Intels deutlich teurere Modelle mit 18 Kernen überholt das AMD-Modell locker.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. Zen-CPUs AMD nennt konkrete Termine für Ryzen 3950X und Threadripper
    2. Castle Peak AMDs Threadripper v3 sollen am 19. November erscheinen
    3. OEM & China AMD bringt Ryzen 3900 und Ryzen 3500X

      •  /