• IT-Karriere:
  • Services:

Online-Konferenz zum Thema Adventure-Entwicklung

Am 21. und 22. November 2005 mit Entwicklern plauschen

Obwohl LucasArts dem Adventure-Genre vor einigen Jahren weitgehend den Rücken gekehrt hat, ist die Adventure-Szene lebendiger denn je und Entwickler aus aller Welt bringen beständig neue Adventures auf den Markt - zum Teil auch in Eigenregie per Online-Vertrieb in Episodenform. Auf einer Online-Konferenz können sich nun Fans mit Entwicklern und Publishern austauschen und über den Boom des Spiele-Genres diskutieren.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Online-Konferenz "Adventure Developers Online Conference 2005" wird veranstaltet von Dimitris Manos, dem Betreiber der Website Adventure Europe. Die geladenen Adventure-Entwickler stehen an zwei Abenden im Forum der unter adventure-eu.com abrufbaren Website Rede und Antwort.

Stellenmarkt
  1. OEDIV KG, Bielefeld
  2. Modis GmbH, Berlin

Darunter sind auch Ex-Entwickler von LucasArts, deren Studio Telltale Games nicht nur die Comic-Serie Bone als Episodenspiel umsetzt, sondern auch am nächsten Sam-&-Max-Spiel arbeitet. Der im Adventure-Bereich sehr aktive Publisher dtp ist mit Entwicklerteams der Spiele Runaway 1 und 2 (Pendulo), The Westerner 1 und 2 (Revistronic) und "Sherlock Holmes" sowie "In 80 Tagen um die Welt" (Frogware) vertreten.

Am Montag, dem 21. November 2005:
18 - 20 Uhr: Kheops Studio, Nucleosys, White Birds Productions
20 - 22 Uhr: Step Creative Group, Anaconda Games, Micro Application
22 - 24 Uhr: Herculean Effort, Himalaya Studios/AGDI, Telltale Games, Totem Games

Am Dienstag, dem 22. November 2005:
18 - 20 Uhr: Deck 13, Faraway Studios, Pendulo Studios, Revistronic
20 - 22 Uhr: Fusionsphere Systems & Animation Arts, Focus Home Interactive, 4Reign
22 - 24 Uhr: Lullaby Studios, Legacy Interactive, Wicked Studios

Eventuell kommt noch das private Entwicklerteam "Phoenix Online Studios" hinzu, das mit Akribie an der Wiederbelebung von King's Quest arbeitete, aber nach einer Klageandrohung durch Vivendi Universal Games (VU Games) sein Projekt einstellte.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (ES GEHT ENDLICH LOS!)
  2. ab 21,00€
  3. (aktuell u. a. Toshiba-Festplatte mit 10 TB für 279,00€ (Bestpreis!), Be quiet Silent Base 801...
  4. ab 30,00€ bei ubi.com

IceLord 21. Nov 2005

Das hat aber nichts mit 3D zu tun sondern damit das beschissene Steuerungen gemacht...

AdventureVollPro 21. Nov 2005

Oncer ist:


Folgen Sie uns
       


Nubia Z20 - Test

Das Nubia Z20 hat sowohl auf der Vorderseite als auch auf der Rückseite einen Bildschirm. Dadurch ergeben sich neue Möglichkeiten der Benutzung, wie sich Golem.de im Test angeschaut hat.

Nubia Z20 - Test Video aufrufen
Star Wars Jedi Fallen Order im Test: Sternenkrieger mit Lichtschwertkrampf
Star Wars Jedi Fallen Order im Test
Sternenkrieger mit Lichtschwertkrampf

Sympathische Hauptfigur plus Star-Wars-Story - da sollte wenig schiefgehen! Nicht ganz: Jedi Fallen Order bietet zwar ein stimmungsvolles Abenteuer. Allerdings kämpfen Sternenkrieger auch mit fragwürdigen Designentscheidungen und verwirrend aufgebauten Umgebungen.
Von Peter Steinlechner

  1. Star Wars Jedi Fallen Order Mächtige und nicht so mächtige Besonderheiten

Neuer Streamingdienst von Disney: Disney+ ist stark bei Filmen und schwach bei Serien
Neuer Streamingdienst von Disney
Disney+ ist stark bei Filmen und schwach bei Serien

Das Hollywoodstudio Disney ist in den Markt für Videostreamingabos eingestiegen. In den USA hat es beim Start von Disney+ technische Probleme gegeben. Mit Blick auf inhaltliche Vielfalt kann der Dienst weder mit Netflix noch mit Amazon Prime Video mithalten.
Von Ingo Pakalski

  1. Disney+ Disney korrigiert falsches Seitenverhältnis bei den Simpsons
  2. Videostreaming im Abo Disney+ hat 10 Millionen Abonnenten
  3. Disney+ Disney bringt seinen Streaming-Dienst auf Fire-TV-Geräte

Ryzen 9 3950X im Test: AMDs konkurrenzlose 16 Kerne
Ryzen 9 3950X im Test
AMDs konkurrenzlose 16 Kerne

Der Ryzen 9 3950X ist vorerst die Krönung für den Sockel AM4: Die CPU rechnet schneller als alle anderen Mittelklasse-Chips, selbst Intels deutlich teurere Modelle mit 18 Kernen überholt das AMD-Modell locker.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Zen-CPUs AMD nennt konkrete Termine für Ryzen 3950X und Threadripper
  2. Castle Peak AMDs Threadripper v3 sollen am 19. November erscheinen
  3. OEM & China AMD bringt Ryzen 3900 und Ryzen 3500X

    •  /