Online-Konferenz zum Thema Adventure-Entwicklung

Am 21. und 22. November 2005 mit Entwicklern plauschen

Obwohl LucasArts dem Adventure-Genre vor einigen Jahren weitgehend den Rücken gekehrt hat, ist die Adventure-Szene lebendiger denn je und Entwickler aus aller Welt bringen beständig neue Adventures auf den Markt - zum Teil auch in Eigenregie per Online-Vertrieb in Episodenform. Auf einer Online-Konferenz können sich nun Fans mit Entwicklern und Publishern austauschen und über den Boom des Spiele-Genres diskutieren.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Online-Konferenz "Adventure Developers Online Conference 2005" wird veranstaltet von Dimitris Manos, dem Betreiber der Website Adventure Europe. Die geladenen Adventure-Entwickler stehen an zwei Abenden im Forum der unter adventure-eu.com abrufbaren Website Rede und Antwort.

Stellenmarkt
  1. (Senior) Expert Development (m/w/d) Backend SAP-Commerce / Hybris
    Fressnapf Holding SE, Düsseldorf
  2. Technical Support Engineer 2nd Level (m/w/d)
    Matrix42 AG, Frankfurt am Main
Detailsuche

Darunter sind auch Ex-Entwickler von LucasArts, deren Studio Telltale Games nicht nur die Comic-Serie Bone als Episodenspiel umsetzt, sondern auch am nächsten Sam-&-Max-Spiel arbeitet. Der im Adventure-Bereich sehr aktive Publisher dtp ist mit Entwicklerteams der Spiele Runaway 1 und 2 (Pendulo), The Westerner 1 und 2 (Revistronic) und "Sherlock Holmes" sowie "In 80 Tagen um die Welt" (Frogware) vertreten.

Am Montag, dem 21. November 2005:
18 - 20 Uhr: Kheops Studio, Nucleosys, White Birds Productions
20 - 22 Uhr: Step Creative Group, Anaconda Games, Micro Application
22 - 24 Uhr: Herculean Effort, Himalaya Studios/AGDI, Telltale Games, Totem Games

Am Dienstag, dem 22. November 2005:
18 - 20 Uhr: Deck 13, Faraway Studios, Pendulo Studios, Revistronic
20 - 22 Uhr: Fusionsphere Systems & Animation Arts, Focus Home Interactive, 4Reign
22 - 24 Uhr: Lullaby Studios, Legacy Interactive, Wicked Studios

Eventuell kommt noch das private Entwicklerteam "Phoenix Online Studios" hinzu, das mit Akribie an der Wiederbelebung von King's Quest arbeitete, aber nach einer Klageandrohung durch Vivendi Universal Games (VU Games) sein Projekt einstellte.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
600 Millionen Euro
Bundeswehr lässt Funkgeräte von 1982 nachbauen

Das SEM 80/90 mit 16 KBit/s wird exakt nachgebaut, zum Stückpreis von rund 20.000 Euro. Das Retrogerät geht für die Bundeswehr in Serie.

600 Millionen Euro: Bundeswehr lässt Funkgeräte von 1982 nachbauen
Artikel
  1. Foundation bei Apple TV+: Die unverfilmbare Asimov-Trilogie grandios verfilmt
    Foundation bei Apple TV+
    Die unverfilmbare Asimov-Trilogie grandios verfilmt

    Gegen die Welt von Asimovs Foundation-Trilogie wirkt Game of Thrones überschaubar. Apple hat mit einem enormen Budget eine enorme Science-Fiction-Serie geschaffen.
    Eine Rezension von Peter Osteried

  2. Pakete: DHL-Preiserhöhung könnte Amazon Prime verteuern
    Pakete
    DHL-Preiserhöhung könnte Amazon Prime verteuern

    DHL Paket erhöht die Preise für Geschäftskunden. Das könnte Auswirkungen auf den Preis von Amazon Prime haben.

  3. Security: Forscher veröffentlicht iOS-Lücken aus Ärger über Apple
    Security
    Forscher veröffentlicht iOS-Lücken aus Ärger über Apple

    Das Bug-Bounty-Programm von Apple ist vielfach kritisiert worden. Ein Forscher veröffentlicht seine Lücken deshalb nun ohne Patch.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Samsung G7 31,5" WQHD 240Hz 499€ • Lenovo-Laptops zu Bestpreisen • 19% auf Sony-TVs bei MM • Samsung SSD 980 Pro 1TB 150,50€ • Dualsense-Ladestation 35,99€ • iPhone 13 erschienen ab 799€ • Sega Discovery Sale bei GP (u. a. Yakuza 0 4,50€) [Werbung]
    •  /