Abo
  • Services:

Freier Compiler LLVM soll enger mit GCC zusammenarbeiten

Apple unterstützt Arbeit zur Integration

Die Compiler-Infrastruktur LLVM soll mittels interner Darstellung in einem virtuellen Instruction-Set besseren Code erzeugen und nun enger mit dem GCC verzahnt werden. Unterstützt wird die Arbeit von Apple und in Zukunft könnte LLVM auch ganz in das GCC-Projekt integriert werden.

Artikel veröffentlicht am ,

LLVM wird an der University of Illinois rund um Chris Lattner entwickelt. Ein eigenes, virtuelles Instruction-Set soll bei der Code-Darstellung und Optimierung helfen. Dabei ist es sogar möglich, den virtuellen Befehlssatz als Ausgabeformat zu verwenden und beispielsweise den Linux-Kernel so zu konfigurieren, dass dieser die Programme automatisch mit einem Just-In-Time-Compiler ausführt. Auf diese Weise könnten Programme aller unterstützten Sprachen - darunter C und C++ - ähnlich wie Java einmal kompiliert auf verschiedenen Plattformen verwendet werden.

Stellenmarkt
  1. Eurowings Aviation GmbH, Köln
  2. mobilcom-debitel GmbH, Büdelsdorf

Der Fokus liegt jedoch darauf, eine moderne Compiler-Infrastruktur zu bieten, die dank der Low Level Virtual Machine (LLVM) sehr viele moderne Optimierungen bieten kann. So kann LLVM anders als zum Beispiel GCC noch zur Linkzeit und damit programmübergreifend Optimierungen vornehmen.

LLVM baut teilweise auf GCC auf und kann so dessen Sprach-Frontends sowie die Code-generierenden Backends verwenden, bietet aber für die Sprachen C++ sowie die CPUs x86, PowerPC, IA-64, Alpha und SPARC eigene, teils bessere Implementierungen und kann sogar portablen Code für jede Sprache erzeugen. Der Just-In-Time-Compiler ist für x86, PowerPC und SPARC V9 verfügbar.

Bislang sei LLVM aber nur recht lose mit einer alten GCC-Version, einer Vorabversion des GCC 3.4, verbunden, was sich nun aber ändern soll. Für Apple hat Chris Lattner eine neue Version der LLVN-GCC-Übersetzungsschicht auf Basis des GCC 4 entwickelt, bei der die LLVM-Optimizer und der Code-Generator direkt in den GCC-Prozess integriert sind und die Tree-SSA-Optimizers sowie den RTL-Code-Generator mit LLVM-Komponenten ersetzt.

Laut Lattner erhält man so einen Compiler, der kommandozeilenkompatibel mit GCC ist. Rund einen Monat will Lattner dafür noch benötigen. Darüber hinaus plant er, Link-Zeit-Optimierungen zu integrieren. Seine Pläne erläutert er in der GCC-Mailingliste ausführlich. Dazu zählt auch die Überlegung, die Rechte an LLVM ganz an die Free Software Foundation (FSF) zu übertragen, sollte von Seiten der GCC-Entwickler der Wunsch bestehen, LLVM zu einem langfristigen GCC-Projekt zu machen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Chihiros Reise ins Zauberland - Studio Ghibli Blu-Ray Collection 12,97€)
  2. (heute u. a. Sharkoon TG4 RGB Gehäuse 47,99€, Kingston 480-GB-SSD 54,90€)

firedancer 23. Nov 2005

Tja. Gleichzeitig bringt er potentielle Performance-Vorteile, da der Bytecode...


Folgen Sie uns
       


Artifact - Fazit

Valve schuldet der Spielerschaft eigentlich noch Half-Life 3. Das Unternehmen will aber anscheinend dafür erst einmal genügend Geld durch das neue Sammelkartenspiel Artifact sammeln.

Artifact - Fazit Video aufrufen
IT: Frauen, die programmieren und Bier trinken
IT
Frauen, die programmieren und Bier trinken

Fest angestellte Informatiker sind oft froh, nach Feierabend nicht schon wieder in ein Get-together zu müssen. Doch was ist, wenn man kein Team hat und sich selbst Programmieren beibringt? Women Who Code veranstaltet Programmierabende für Frauen, denen es so geht. Golem.de war dort.
Von Maja Hoock

  1. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
  2. Job-Porträt Cyber-Detektiv "Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"
  3. Bundesagentur für Arbeit Ausbildungsplätze in der Informatik sind knapp

Resident Evil 2 angespielt: Neuer Horror mit altbekannten Helden
Resident Evil 2 angespielt
Neuer Horror mit altbekannten Helden

Eigentlich ein Remake - tatsächlich aber fühlt sich Resident Evil 2 an wie ein neues Spiel: Golem.de hat mit Leon und Claire gegen Zombies und andere Schrecken von Raccoon City gekämpft.
Von Peter Steinlechner

  1. Resident Evil Monster und Mafia werden neu aufgelegt

Gaming-Tastaturen im Test: Neue Switches für Gamer und Tipper
Gaming-Tastaturen im Test
Neue Switches für Gamer und Tipper

Corsair und Roccat haben neue Gaming-Tastaturen auf den Markt gebracht, die sich vor allem durch ihre Switches auszeichnen. Im Test zeigt sich, dass Roccats Titan Switch besser zum normalen Tippen geeignet ist, aber nicht an die Geschwindigkeit des Corsair-exklusiven Cherry-Switches herankommt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Azio RCK Retrotastatur wechselt zwischen Mac und Windows-Layout
  2. OLKB Planck im Test Winzig, gerade, programmierbar - gut!
  3. Alte gegen neue Model M Wenn die Knickfedern wohlig klackern

    •  /