Einzugs-Scanner mit Ultraschall gegen Papierstau

Dazu kommen noch einige weitere Bildverbesserungsfunktionen, etwa das automatische Geraderücken schräg einigezogener Vorlagen, das automatische Scanbild-Zurechtschneiden oder das Entfernen von Moiré-Mustern und Farbtonrasterungen. Weiterhin gibt es die Möglichkeit, eine Blindfarbe für Formulare mit farbigen Hintergrundflächen zu definieren und damit die Text- oder Markierungserkennung zu erleichtern.

Stellenmarkt
  1. Projektmanager (m/w/d) Zentrallogistik - Schwerpunkt ERP
    Goldbeck GmbH, Bielefeld
  2. Data Scientist / Statistikerin / Statistiker / Epidemiologin / Epidemiologe - Hämatologie ... (m/w/d)
    Universitätsklinikum Frankfurt, Frankfurt am Main
Detailsuche

Beide Modelle verfügen über wahlweise verwendbare Ultra-SCSI- und USB-2.0-Schnittstellen und sollen so für eine schnelle Übertragung von hochauflösenden Bilddateien sorgen. Je nach Aufgabenstellung kann der Anwender automatisch Grafikformate wie TIFF, JPEG, BMP erzeugen lassen oder die Scans im PDF-Format speichern. Im Lieferprogramm inbegriffen ist die Vollversion von Adobe Acrobat 7.0 Standard. Die mitgelieferte Windows-Software - TWAIN-Treiber liegen bei - erlaubt Funktionen wie Scan-to-File, Scan-to-View, Scan-to-Print, Scan-to-Fax, Scan-to-Email und Scan-to-Microsoft SharePoint Portal Server.

Der fi-5120C-Scanner kann zusätzlich mit einem optionalen 40-Zeichen-Indossierungsdrucker (Imprinter) ausgestattet werden, der die Rückseiten gescannter Dokumente mit einem Erfassungsstempel bedruckt. Zur regelmäßigen Verarbeitung großer Mengen gleichartiger Schwarz-Weiß-Dokumente steht die optionale Treibererweiterung SoftIPC V.2.5 zur Verfügung, mit der sich Profile anlegen lassen. Per Netzwerkadapter (Fujitsu fi-5000N) lassen sich beide neuen Scanner über das LAN nutzen und stehen somit mehreren Mitarbeitern zur Verfügung.

Fujitsu will seine beiden neuen A4-Dokumenten-Scanner ab Dezember 2005 ausliefern. Der fi-5120C soll etwa 1.160,- Euro kosten, der fi-5220C rund 2.090,- Euro.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Einzugs-Scanner mit Ultraschall gegen Papierstau
  1.  
  2. 1
  3. 2


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Minority Report wird 20 Jahre alt
Die Zukunft wird immer gegenwärtiger

Minority Report zog aus, die Zukunft des Jahres 2054 vorherzusagen. 20 Jahre später scheint so manches noch prophetischer.
Von Peter Osteried

Minority Report wird 20 Jahre alt: Die Zukunft wird immer gegenwärtiger
Artikel
  1. Gegen Agile Unlust: Macht es wie Bruce Lee
    Gegen Agile Unlust
    Macht es wie Bruce Lee

    Unser Autor macht seit vielen Jahren agile Projekte und kennt "agile Unlust". Er weiß, warum sie entsteht, und auch, wie man gegen sie ankommen kann.
    Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  2. Luftfahrt: Wisk Aero zeigt autonomes Flugtaxi
    Luftfahrt
    Wisk Aero zeigt autonomes Flugtaxi

    Das senkrecht startende und landende Lufttaxi soll in fünf Jahren im regulären Einsatz sein.

  3. Firefly Aerospace: Rakete erreicht den Orbit
    Firefly Aerospace
    Rakete erreicht den Orbit

    Der zweite Start der Alpha-Rakete war erfolgreich. Sie hat Satelliten in einer niedrigen Erdumlaufbahn ausgesetzt.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MindFactory (u. a. PowerColor RX 6700 XT Hellhound 489€, ASRock RX 6600 XT Challenger D OC 388€) • Kingston NV2 1TB (PS5) 72,99€ • be quiet! Silent Loop 2 240 99,90€ • Star Wars: Squadrons PS4a 5€ • Acer 24"-FHD/165 Hz 149€ + Cashback • PCGH-Ratgeber-PC 3000 Radeon Edition 2.500€ [Werbung]
    •  /