Abo
  • Services:

Japanischer Roboter als Zimmergenosse

Über eine echte künstliche Intelligenz verfügt der ZMP-Roboter nicht, er reagiert nur auf seine Umwelt. Die Sensoren erlauben ihm zwar, um Hindernisse herum zu navigieren, aber Kanten kann er nicht entdecken. Dies heißt, er wird seine Fähigkeit, aufstehen zu können, öfter nutzen müssen. Zudem dienen die Arme nur zum Aufstehen, Finger oder Klammern zum Greifen fehlen. Anders als Sonys Roboterhund Aibo scheint sich Nuvo nicht selbst zur Ladestation begeben zu können. Auch Aibo wurde jedoch erst im Laufe der Zeit durch neue Software aufgewertet, für Nuvo ist Ähnliches zu erwarten.

Nuvo - elektronischer Kumpan für zu Hause?
Nuvo - elektronischer Kumpan für zu Hause?
Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Nürnberg
  2. BWI GmbH, München

Bisher war der Nuvo nur in Japan erhältlich, ab Dezember 2005 beginnt die reguläre Auslieferung des englischsprachigen Modells - die außerhalb Japans exklusiv über Dynamism.com vertrieben werden. Die Kosten für den Nuvo, der in vier Farben erhältlich sein wird, belaufen sich auf knapp 6.995 Dollar. Für knapp 10.000 US-Dollar gibt es gar noch eine goldverzierte Version, wenn der Roboter als wandelndes Kunstwerk dienen soll.

RoboSapien
RoboSapien
Wem das zu teuer ist und wer erste Schritte im Bereich Zweibeiner-Robotik unternehmen will, der sollte sich den ferngesteuerten Spielzeugroboter Robosapien von WowWee Toys anschauen, der von einem US-Robotik-Forscher entworfen wurde und Anfang 2006 mit dem Robosapien V2 einen leistungsfähigeren Nachfolger erhält. An der Uni Freiburg wurde der RoboSapien bereits per PDA zum autonomen RoboCup-Fußballer umgebaut.

Sony Qrio
Sony Qrio
Für den Einsatz in Unternehmen, der Altenpflege, der Unterhaltung oder der weiteren Forschung haben auch Fujitsu ("HOAP"-Serie), Honda ("Asimo"-Serie), Sony ("QRIO") und Toyota entsprechende Geräte vorgestellt, doch sind diese noch nicht regulär oder nur zu für Privathaushalte unerschwinglichen Preise zu erstehen. Es gibt allerdings oft Forschungsprogramme zur Zusammenarbeit mit Universitäten aus aller Welt. Letztere widmen sich aber nicht nur der KI- und Bewegungsprogrammierung, sondern zum Teil auch ihren ganz eigenen Roboter-Bau-Projekten, so etwa die Universität Kyoto mit ihrem Robo-Garage-Projekt.

Besonders viel Aufmerksamkeit erlangt die Robotik durch wissenschaftlich-sportliche Wettkämpfe wie dem international ausgetragenen RoboCup, in denen sich deutsche Teams positiv hervortun. [von Mark Ralea und Christian Klass]

 Japanischer Roboter als Zimmergenosse
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Gaming-Monitore und PCs)
  2. 76,57€
  3. 59,99€ (bei otto.de)
  4. 125,99€

Yorick 21. Nov 2005

"Google" doch einfach nach der finalen Info :)

Hatori Hanzo 21. Nov 2005

Völlig unnützer japanischer Schrott! Bei der Umsetzung wird dieser blechhaufen niemals...

foreach(:) 21. Nov 2005

nachtrag: http://www.robonova.de


Folgen Sie uns
       


Tiemo Wölken (SPD) zu Artikel 13

Der SPD-Europaabgeordnete Tiemo Wölken hofft darauf, dass das Europaparlament am 26. März 2019 den umstrittenen Artikel 13 noch ablehnt.

Tiemo Wölken (SPD) zu Artikel 13 Video aufrufen
Thyssen-Krupp Testturm Rottweil: Herr Fetzer parkt die Aufzugkabine um
Thyssen-Krupp Testturm Rottweil
Herr Fetzer parkt die Aufzugkabine um

Ohne Aufzüge gäbe es keine Hochhäuser. Aber inzwischen sind Wolkenkratzer zu hoch für herkömmliche Systeme. Thyssen-Krupp testet derzeit einen neuartigen Aufzug, der beliebig hoch fahren kann. Inspiriert ist er vom Paternoster und dem Transrapid. Wir waren im Testturm.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Ceramic Speed Hätte, hätte - Fahrrad ohne Kette
  2. Geheimdienste und Bundeswehr Masterstudiengang für Staatshacker gestartet
  3. Sonitus Technologies Zahnmikrofon sorgt für klare Kommunikation

Microsoft: Die ganz normale, lautlose Cloud-Apokalypse
Microsoft
Die ganz normale, lautlose Cloud-Apokalypse

Wenn Cloud-Dienste ausfallen, ist oft nur ein Server kaputt. Wenn aber Googles Safe-Browsing-Systeme den Zugriff auf die deutsche Microsoft Cloud komplett blockieren, liegt noch viel mehr im Argen - und das lässt für die Zukunft nichts Gutes erwarten.
Von Sebastian Grüner

  1. Services Gemeinsames Accenture Microsoft Business arbeitet bereits
  2. Business Accenture und Microsoft gründen gemeinsame Service-Sparte
  3. AWS, Azure, Alibaba, IBM Cloud Wo die Cloud hilft - und wo nicht

Uploadfilter: Der Generalangriff auf das Web 2.0
Uploadfilter
Der Generalangriff auf das Web 2.0

Die EU-Urheberrechtsreform könnte Plattformen mit nutzergenerierten Inhalten stark behindern. Die Verfechter von Uploadfiltern zeigen dabei ein Verständnis des Netzes, das mit der Realität wenig zu tun hat. Statt Lizenzen könnte es einen anderen Ausweg geben.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Uploadfilter Fast 5 Millionen Unterschriften gegen Urheberrechtsreform
  2. Uploadfilter EU-Kommission bezeichnet Reformkritiker als "Mob"
  3. EU-Urheberrecht Die verdorbene Reform

    •  /