• IT-Karriere:
  • Services:

Japanischer Roboter als Zimmergenosse

Über eine echte künstliche Intelligenz verfügt der ZMP-Roboter nicht, er reagiert nur auf seine Umwelt. Die Sensoren erlauben ihm zwar, um Hindernisse herum zu navigieren, aber Kanten kann er nicht entdecken. Dies heißt, er wird seine Fähigkeit, aufstehen zu können, öfter nutzen müssen. Zudem dienen die Arme nur zum Aufstehen, Finger oder Klammern zum Greifen fehlen. Anders als Sonys Roboterhund Aibo scheint sich Nuvo nicht selbst zur Ladestation begeben zu können. Auch Aibo wurde jedoch erst im Laufe der Zeit durch neue Software aufgewertet, für Nuvo ist Ähnliches zu erwarten.

Nuvo - elektronischer Kumpan für zu Hause?
Nuvo - elektronischer Kumpan für zu Hause?
Stellenmarkt
  1. Landwirtschaftliche Rentenbank, Frankfurt am Main
  2. Bahlsen GmbH & Co. KG, Hannover

Bisher war der Nuvo nur in Japan erhältlich, ab Dezember 2005 beginnt die reguläre Auslieferung des englischsprachigen Modells - die außerhalb Japans exklusiv über Dynamism.com vertrieben werden. Die Kosten für den Nuvo, der in vier Farben erhältlich sein wird, belaufen sich auf knapp 6.995 Dollar. Für knapp 10.000 US-Dollar gibt es gar noch eine goldverzierte Version, wenn der Roboter als wandelndes Kunstwerk dienen soll.

RoboSapien
RoboSapien
Wem das zu teuer ist und wer erste Schritte im Bereich Zweibeiner-Robotik unternehmen will, der sollte sich den ferngesteuerten Spielzeugroboter Robosapien von WowWee Toys anschauen, der von einem US-Robotik-Forscher entworfen wurde und Anfang 2006 mit dem Robosapien V2 einen leistungsfähigeren Nachfolger erhält. An der Uni Freiburg wurde der RoboSapien bereits per PDA zum autonomen RoboCup-Fußballer umgebaut.

Sony Qrio
Sony Qrio
Für den Einsatz in Unternehmen, der Altenpflege, der Unterhaltung oder der weiteren Forschung haben auch Fujitsu ("HOAP"-Serie), Honda ("Asimo"-Serie), Sony ("QRIO") und Toyota entsprechende Geräte vorgestellt, doch sind diese noch nicht regulär oder nur zu für Privathaushalte unerschwinglichen Preise zu erstehen. Es gibt allerdings oft Forschungsprogramme zur Zusammenarbeit mit Universitäten aus aller Welt. Letztere widmen sich aber nicht nur der KI- und Bewegungsprogrammierung, sondern zum Teil auch ihren ganz eigenen Roboter-Bau-Projekten, so etwa die Universität Kyoto mit ihrem Robo-Garage-Projekt.

Besonders viel Aufmerksamkeit erlangt die Robotik durch wissenschaftlich-sportliche Wettkämpfe wie dem international ausgetragenen RoboCup, in denen sich deutsche Teams positiv hervortun. [von Mark Ralea und Christian Klass]

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Japanischer Roboter als Zimmergenosse
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Hardware-Angebote

Yorick 21. Nov 2005

"Google" doch einfach nach der finalen Info :)

Hatori Hanzo 21. Nov 2005

Völlig unnützer japanischer Schrott! Bei der Umsetzung wird dieser blechhaufen niemals...

foreach(:) 21. Nov 2005

nachtrag: http://www.robonova.de


Folgen Sie uns
       


Flight Simulator Grafikvergleich (Low, Medium, High, Ultra)

Wir haben einen Start von New York City aus in allen vier Grafikstufen durchgeführt.

Flight Simulator Grafikvergleich (Low, Medium, High, Ultra) Video aufrufen
Librem Mini v2 im Test: Der kleine Graue mit dem freien Bios
Librem Mini v2 im Test
Der kleine Graue mit dem freien Bios

Der neue Librem Mini eignet sich nicht nur perfekt für Linux, sondern hat als einer von ganz wenigen Rechnern die freie Firmware Coreboot und einen abgesicherten Bootprozess.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. Purism Neuer Librem Mini mit Comet Lake
  2. Librem 14 Purism-Laptops bekommen 6 Kerne und 14-Zoll-Display
  3. Librem Mini Purism bringt NUC-artigen Mini-PC

PC-Hardware: Warum Grafikkarten derzeit schlecht lieferbar sind
PC-Hardware
Warum Grafikkarten derzeit schlecht lieferbar sind

Eine RTX 3000 oder eine RX 6000 zu bekommen, ist schwierig: Eine hohe Nachfrage trifft auf Engpässe - ohne Entspannung in Sicht.
Eine Analyse von Marc Sauter

  1. Instinct MI100 AMDs erster CDNA-Beschleuniger ist extrem schnell
  2. Hardware-accelerated GPU Scheduling Besseres VRAM-Management unter Windows 10

No One Lives Forever: Ein Retrogamer stirbt nie
No One Lives Forever
Ein Retrogamer stirbt nie

Kompatibilitätsprobleme und schlimme Sprachausgabe - egal. Golem.de hat den 20 Jahre alten Shooter-Klassiker No One Lives Forever trotzdem neu gespielt.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper

  1. Heimcomputer Retro Games plant Amiga-500-Nachbau
  2. Klassische Spielkonzepte Retro, brandneu
  3. Gaming-Handheld Analogue Pocket erscheint erst 2021

    •  /