Abo
  • Services:

Koch Media steigt bei JoWooD ein

Münchner Software-Verlag soll JoWooD bei der Entschuldung stützen

Der angeschlagene österreichische Spiele-Publisher JoWooD hat einen strategischen Investor gefunden: Koch Media steigt bei JoWooD ein. Das Unternehmen habe sich in den letzten Wochen als strategisch sinnvollster Partner für JoWooD und seine Aktionäre herausgestellt.

Artikel veröffentlicht am ,

Koch Media wird sich demnach als Aktionär im Zuge der finanzwirtschaftlichen Restrukturierung von JoWooD wesentlich beteiligen. Zudem hat sich Koch Media bereit erklärt, im Rahmen einer Entschuldung Forderungen gegenüber JoWooD abzukaufen bzw. einzulösen und diese nach einer bei der Gesellschaft durchzuführenden Kapitalherabsetzung durch Zusammenlegung von Aktien (Verhältnis 4:1) im Zuge einer Sachkapitalerhöhung in das Unternehmen einzubringen.

Stellenmarkt
  1. SSI SCHÄFER IT Solutions GmbH, Giebelstadt bei Würzburg, Dortmund, Bremen, Oberviechtach, Regensburg
  2. ITEOS - Anstalt des öffentlichen Rechts, Freiburg, Heilbronn, Heidelberg, Karlsruhe

Neben der geplanten Umwandlung von Verbindlichkeiten in Eigenkapital sollen zusätzlich Forderungen einzelner Gläubiger nachrangig gestellt werden. Dabei komme es zu einer geplanten Entschuldung von rund 10,5 Millionen Euro unter gleichzeitiger Stärkung der Eigenkapitalbasis, so JoWooD. Im Zuge der leistungswirtschaftlichen Restrukturierung des Unternehmens waren bei JoWooD erhebliche Restrukturierungsaufwendungen und -abschreibungen notwendig geworden, die zu einem negativen Eigenkapital geführt haben.

Allerdings steht noch ein endgültig positiver Abschluss der Verhandlungen mit Gläubigern des Unternehmens einem Gelingen der Restrukturierung bevor.

Koch Media hat bisher schon in verschiedenden Projekten mit JoWooD zusammengearbeitet.



Anzeige
Top-Angebote

Der Allemacher 20. Nov 2005

Deutsche esst mehr Deutsche Bananen!

jello 18. Nov 2005

jetzt verwirr' die anderen doch nicht absichtlich! ;o)


Folgen Sie uns
       


Bethesda E3 2018 Pressekonferenz -Live

Fallout 76 wird Multiplayer bieten, Starfield und Elder Scrolls 6 werden angekündigt und Bethesda bringt mit Rage 2 und Doom Eternal jede Menge Action: Konnte uns das im nächtlichen Stream begeistern?

Bethesda E3 2018 Pressekonferenz -Live Video aufrufen
Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

Nasa-Teleskop: Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
Nasa-Teleskop
Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig

Seit 1996 entwickelt die Nasa einen Nachfolger für das Hubble-Weltraumteleskop. Die Kosten dafür stiegen seit dem von 500 Millionen auf über 10 Milliarden US-Dollar. Bei Tests fiel das Prestigeprojekt zuletzt durch lockere Schrauben auf. Wie konnte es dazu kommen?
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt US-Regierung gibt der Nasa nicht mehr Geld für Mondflug

    •  /