Abo
  • Services:

Star Wolves 2 - Neues Abenteuer für Weltraum-Kopfgeldjäger

Auch zweiter Teil wird von Frogster Interactive vertrieben

Das Entwicklerteam von Xbow Software arbeitet gerade am zweiten Teil seines mit Rollenspiel-Elementen aufwartenden Weltraum-Strategiespiels Star Wolves. Star Wolves 2 wird an die Ereignisse des ersten Spiels anknüpfen und den Weltraum-Kopfgeldjägern neue Einsätze bescheren.

Artikel veröffentlicht am ,

Star Wolves 2
Star Wolves 2
Star Wolves 2 soll auf dem Genre-Mix und Spielprinzip des ersten Teils aufbauen und diesen um neue Funktionen erweitern. Vor allem das Feedback der deutschen Star-Wolves-Spieler soll dabei berücksichtigt und möglichst viele Wünsche im zweiten Teil eingebaut werden, heißt es seitens Xbow Software. Mehr Infos zum Spiel gibt es noch nicht, es wurden allerdings schon einige Screenshots veröffentlicht, die einen ersten Eindruck der Spielgrafik vermitteln.

Xbow und Publisher Frogster Interactive planen, den Star-Wolves-Nachfolger im ersten Quartal 2006 auf den Markt zu bringen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 127,75€ + Versand

DER Spammer ! 25. Sep 2006

RU steht nicht für Russland, sondern für Rudi´s Land !

fan 22. Aug 2006

leider niemals weil Blizzard zu hmmm geschäfts(un)tüchtig ist um die eingefleischte...

Ontario 18. Nov 2005

Weltraum?!? Die Screenshots sehen aus wie aus dem Schwimmbad: Alles so schön blau...


Folgen Sie uns
       


Wir fahren den Jaguar I-Pace - Bericht (Genf 2018)

Wir sind den Jaguar I-Pace in Genf probegefahren und konnten ihn trotz nassem Wetter nicht aus der Spur bringen.

Wir fahren den Jaguar I-Pace - Bericht (Genf 2018) Video aufrufen
Underworld Ascendant angespielt: Unterirdische Freiheit mit kaputter Klinge
Underworld Ascendant angespielt
Unterirdische Freiheit mit kaputter Klinge

Wir sollen unser Können aus dem bahnbrechenden Ultima Underworld verlernen: Beim Anspielen des Nachfolgers Underworld Ascendant hat Golem.de absichtlich ein kaputtes Schwert bekommen - und trotzdem Spaß.
Von Peter Steinlechner

  1. Otherside Entertainment Underworld Ascendant soll mehr Licht ins Dunkle bringen

HTC Vive Pro im Test: Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf
HTC Vive Pro im Test
Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf

Höhere Auflösung, integrierter Kopfhörer und ein sehr bequemer Kopfbügel: Das HTC Vive Pro macht alles besser und gilt für uns als das beste VR-Headset, das wir bisher ausprobiert haben. Allerdings ist der Preis dafür so hoch, dass kaufen meist keine clevere Entscheidung ist.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. SteamVR Tracking 2.0 36 m² Spielfläche kosten 1.400 Euro
  2. VR-Headset HTCs Vive Pro kostet 880 Euro
  3. HTC Vive Pro ausprobiert VR-Headset hat mehr Pixel und Komfort

God of War im Test: Der Super Nanny
God of War im Test
Der Super Nanny

Ein Kriegsgott als Erziehungsberechtigter: Das neue God of War macht nahezu alles anders als seine Vorgänger. Neben Action bietet das nur für die Playstation 4 erhältliche Spiel eine wunderbar erzählte Handlung um Kratos und seinen Sohn Atreus.
Von Peter Steinlechner

  1. God of War Papa Kratos kämpft ab April 2018

    •  /