Abo
  • Services:

NEC: Lichtstarke LCD-Projektoren mit WLAN-Option

Mit und ohne DVI-Schnittstelle erhältlich

NEC hat mit den LCD-Projektoren LT280 und LT380 zwei Geräte neu im Programm, die beide eine XGA-Auflösung (1.024 x 768 Pixel) erreichen und eine WLAN-Anbindung ermöglichen. Ihre Unterschiede liegen in der Leuchtstärke: Während der LT280 2.500 ANSI-Lumen erreicht, sind es beim LT380 gleich 3.000 ANSI-Lumen.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Kontrastverhältnis liegt beide Male bei 600:1. Die minimale Bilddiagonale liegt bei 54 cm, die größte bei 762 cm. Die Projektionsentfernung rangiert von 0,71 bis 9 Meter.

Stellenmarkt
  1. Messe Berlin GmbH, Berlin
  2. Merz Pharma GmbH & Co. KGaA, Frankfurt am Main

Für die Projektoren gibt es ein optionales WLAN-Modul, das nach IEEE802.11b/g arbeitet und in den PCMCIA-Slot des Gerätes gesteckt wird. Dazu kommen ein Fast-Ethernet-Eingang, USB, VGA, S-Video und einen Komponenteneingang. Beim LT380 kommt noch ein DVI-D-Eingang dazu, der HDCP unterstützt.

Die Lampenlebensdauer soll bei 2.000 Stunden (3.000 im Eco-Mode) liegen. Beide Geräte messen 294 x 288 x 120 mm und wiegen 3,5 kg. Das Betriebsgeräusch im ECO-Mode wird mit 30 dB (A) angegeben. Eine IR-Fernbedienung mit Laserpointer und Maussteuerung liegt bei. NEC gewährt drei Jahre Garantie inkl. Vor-Ort-Service und sechs Monate für die Lampe (bei max. 8 Std. Laufzeit pro Tag an 5 Tagen pro Woche). Die Geräte kommen im November auf den Markt. Preise wurden nicht mitgeteilt.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 12,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt
  2. (u. a. Assassin's Creed Origins PC für 29€)
  3. (-78%) 1,11€
  4. 14,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt

ernstl. 19. Nov 2005

Okok, ich gebe zu - wer lesen kann ist klar im Vorteil ;) ernstl

bongj 18. Nov 2005

Das reicht auch für DVD und co. Viedo DVD's benötigen laut Spezifikation 9.8MBit/s

Tobias 18. Nov 2005

1024x768 = 4:3, sprich zu 90% für Präsentationen und nicht das Heimkino gedacht. In...


Folgen Sie uns
       


Asus ROG Phone - Hands On auf der Computex 2018

Das ROG ist ein interessantes Konzept, das sich schon beim an Gamer gerichteten Design von anderen Telefonen unterscheidet. Außergewöhnlich sind die vielen Zubehörteile: darunter ein Handheld-Adapter, ein Desktop-Dock, ein Anstecklüfter und ein Controllermodul. Wir haben es uns angeschaut.

Asus ROG Phone - Hands On auf der Computex 2018 Video aufrufen
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  2. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Zweiter Weltkrieg mit Sprengkraft

Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

Razer Blade 15 im Test: Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns
Razer Blade 15 im Test
Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns

Das Razer Blade 15 ist ein gutes Spiele-Notebook mit flottem Display und schneller Geforce-Grafikeinheit. Anders als im 14-Zoll-Formfaktor ist bei den 15,6-Zoll-Modellen die Konkurrenz aber deutlich größer.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Gaming-Notebook Razer packt Hexacore und Geforce GTX 1070 ins Blade 15
  2. Razer Blade 2017 im Test Das beste Gaming-Ultrabook nun mit 4K

    •  /