• IT-Karriere:
  • Services:

Creative Zen Neeons mit OLED-Display und bis zu 2 GByte

Drei Flash- und ein Festplattenplayer angekündigt

Creative hat eine Reihe neuer Musikplayer auf Flash-Basis vorgestellt. Die Zen Neeons kommen mit Speicherkapazitäten von 512 MByte, 1 und 2 GByte sowie zweifarbigen OLED-Displays daher. Daneben wurde noch ein 6-GByte-Gerät vorgestellt, das allerdings eine kleine Festplatte beherbergt.

Artikel veröffentlicht am ,

Zen Neeon
Zen Neeon
Für die Geräte gibt es austauschbare Gehäuseschalen in mehreren Farben und Mustern. Sämtliche Zen Neeons verfügen über einen eingebauten UKW-Empfänger, von dem man auch aufzeichnen kann. Dazu kommt ein eingebautes Mikro zur Aufnahme von Sprachnotizen. Ein Line-In-Eingang erlaubt die Aufnahme von anderen Tonquellen. Abgespielt werden MP3-, WMA- und WAV-Dateien. Die Kontaktaufnahme mit dem Rechner erfolgt über ein USB-2.0-Interface.

Stellenmarkt
  1. Bundeskriminalamt Wiesbaden, Berlin
  2. Technische Hochschule Ingolstadt, Ingolstadt

Die Musikgeräte messen allesamt 79,9 x 46,9 x 15,9 mm, wobei die Flash-Player 55 Gramm wiegen und einen eingebauten Lithium-Ionen-Akku besitzen, der bis zu 32 Stunden Musikwiedergabe erlauben soll, während das 6-GByte-Gerät 75 Gramm wiegt und eine Wiedergabedauer von 16 Stunden pro Akkuladung aufweisen soll.

Der "Creative Zen Neeon 6GB" soll in den USA 229,- US-Dollar kosten, die Flash-Player 119,- US-Dollar (512 MByte), 159,- US-Dollar (1 GByte) und 219,- US-Dollar für die 2-GByte-Version. Wie Creative Deutschland gegenüber Golem.de angab, werden die neuen MP3-Player voraussichtlich nur in Asien und den USA angeboten, Informationen für Europa und im speziellen Deutschland würden derzeit noch nicht vorliegen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 555,55€ (zzgl. Versandkosten)
  2. 299,00€ (Bestpreis! zzgl. Versand)

PhilL 03. Mai 2006

*creativezenneeonwill*

dasd 21. Nov 2005

Jaja und Mechanische Festplatten sind morgen Geschichte, und Übermorgen fahren wir mit...

fdfd 21. Nov 2005

Bei dem normalen IPOD gibt es eine Option im iTunes womit sich der Ipod als Datenträger...

non 19. Nov 2005

der iPod hat eine 60gig-platte, ein videotaugliches farbdisplay und 20h akkulaufzeit. wo...


Folgen Sie uns
       


Amazons FireTV Cube mit Sprachsteuerung - Test

Der Fire TV Cube ist mehr als ein Fire-TV-Modell. Er kann auf Zuruf gesteuert werden und wir zeigen im Video, wie gut das gelöst ist.

Amazons FireTV Cube mit Sprachsteuerung - Test Video aufrufen
HR-Analytics: Weshalb Mitarbeiter kündigen
HR-Analytics
Weshalb Mitarbeiter kündigen

HR-Analytics soll vorhersagbare und damit wertvollere Informationen liefern als reine Zahlen aus dem Controlling. Diese junge Disziplin im Personalwesen hat großes Potenzial, weil sie Personaler in die Lage versetzt, zu agieren, statt zu reagieren.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Frauen in der IT Ist Logik von Natur aus Männersache?
  2. IT-Jobs Gibt es den Fachkräftemangel wirklich?
  3. Arbeit im Amt Wichtig ist ein Talent zum Zeittotschlagen

Handelskrieg: Zartbittere Zeiten für Chinas Technikbranche
Handelskrieg
Zartbittere Zeiten für Chinas Technikbranche

"Bitterkeit essen" heißt es in China, wenn schlechte Zeiten überstanden werden müssen. Doch so schlimm wie Donald Trump es darstellt, wird der Handelskrieg mit den USA für Chinas Technikbranche wohl nicht werden.
Eine Analyse von Finn Mayer-Kuckuk

  1. Smarter Türöffner Nello One soll weiter nutzbar sein
  2. Bonaverde Berliner Kaffee-Startup meldet Insolvenz an
  3. Unitymedia Vodafone plant großen Stellenabbau in Deutschland

Von Microsoft zu Linux und zurück: Es gab bei Limux keine unlösbaren Probleme
Von Microsoft zu Linux und zurück
"Es gab bei Limux keine unlösbaren Probleme"

Aus Ärger über Microsoft stieß er den Wechsel der Stadt München auf Linux an. Kaum schied er aus dem Amt des Oberbürgermeisters, wurde Limux rückgängig gemacht. Christian Ude über Seelenmassage von Ballmer und Gates, die industriefreundliche CSU, eine abtrünnige Grüne und umfallende SPD-Genossen.
Ein Interview von Jan Kleinert


      •  /