Abo
  • Services:

Dritte Suse-Linux-Alpha mit aktuellem KDE

Nächste Suse-Version wird 2006 erscheinen

Das OpenSuse-Projekt hält sich weiterhin strikt an den Release-Plan und veröffentlichte heute die dritte Alpha-Version von Suse Linux 10.1. Diese bringt KDE 3.5 RC1 und eine neue GCC-Version mit. Darüber hinaus installiert Suse ab sofort NetworkManager, um Netzwerkschnittstellen zu verwalten.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Erst im Oktober 2005 wurde Suse Linux 10 stabil, doch das OpenSuse-Projekt arbeitet bereits fleißig an der Nachfolgeversion. Die dritte Alpha-Version bringt unter anderem den gerade erschienenen KDE 3.5 Release Candidate 1 mit, der weitgehend der fertigen KDE-Version entsprechen soll. Auch X.Org wurde auf die Version 6.9 RC 2 aktualisiert und das Office-Paket OpenOffice.org ist nun in der fertigen Version 2.0 enthalten. Darüber hinaus setzt Suse fortan auf die aktuelle Entwicklungsversion des GCC 4.1.

Stellenmarkt
  1. M-net Telekommunikations GmbH, München
  2. McService GmbH, München

In der Glibc wurde die Unterstützung für Linux-Threads entfernt und die Alpha-Version enthält den Linux-Kernel 2.6.14.2. Zudem ist Udev ab sofort obligatorisch und das einzige Programm, um Hotplug-Ereignisse zu verarbeiten. Außerdem ist /dev jetzt immer als tmpfs gemountet.

Suse Linux 10.1 Alpha 3 ist ferner die erste Suse-Version, die das GNOME-Programm NetworkManager installiert. Dieses ist in Suse nun für die Einrichtung und Verwaltung von Netzwerkschnittstellen zuständig.

Wie immer bei Alpha-Versionen, raten die Entwickler dringend vom produktiven Einsatz ab. Da die neue Version beispielsweise Mono 1.1.10 enthält, funktionieren einige Mono-Pakete nicht mehr. Auch die WPA-Verschlüsselung bei WLAN-Karten, die den madwifi-Treiber nutzen, funktioniert nicht.

Suse Linux 10.1 Alpha 3 steht für die Architekturen i386, x86_64 und PPC zum Download bereit.

Mit der fertigen Suse Linux 10.1 Version ist zur CeBIT 2006 zu rechnen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Acer XB271 WQHD 144 Hz für 499€ und Kingston HyperX Cloud II für 65€)
  2. 38,90€ + Versand (Bestpreis!)
  3. (u. a. Sharkoon Skiller SGK4 für 19,99€ + Versand und Sharkoon SilentStorm Icewind Black 750 W...

Thilo Pfennig 20. Nov 2005

Kommt auf Deinen Installationsweg an. Mein Tip wäre: Installiere nur finale Versionen...


Folgen Sie uns
       


Radeon RX 590 - Test

Wir schauen uns AMDs Radeon RX 590 anhand der Nitro+ Special Edition von Sapphire genauer an: Die Grafikkarte nutzt den Polaris 30 genannten Chip, welcher im 12 nm statt im 14 nm Verfahren hergestellt wird.

Radeon RX 590 - Test Video aufrufen
Resident Evil 2 angespielt: Neuer Horror mit altbekannten Helden
Resident Evil 2 angespielt
Neuer Horror mit altbekannten Helden

Eigentlich ein Remake - tatsächlich aber fühlt sich Resident Evil 2 an wie ein neues Spiel: Golem.de hat mit Leon und Claire gegen Zombies und andere Schrecken von Raccoon City gekämpft.
Von Peter Steinlechner

  1. Resident Evil Monster und Mafia werden neu aufgelegt

IT: Frauen, die programmieren und Bier trinken
IT
Frauen, die programmieren und Bier trinken

Fest angestellte Informatiker sind oft froh, nach Feierabend nicht schon wieder in ein Get-together zu müssen. Doch was ist, wenn man kein Team hat und sich selbst Programmieren beibringt? Women Who Code veranstaltet Programmierabende für Frauen, denen es so geht. Golem.de war dort.
Von Maja Hoock

  1. Job-Porträt Die Cobol Cowboys auf wichtiger Mission
  2. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
  3. Job-Porträt Cyber-Detektiv "Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"

Requiem zur Cebit: Es war einmal die beste Messe
Requiem zur Cebit
Es war einmal die beste Messe

Nach 33 Jahren ist Schluss mit der Cebit und das ist mehr als schade. Wir waren dabei, als sie noch nicht nur die größte, sondern auch die beste Messe der Welt war - und haben dann erlebt, wie Trends verschlafen wurden. Ein Nachruf.
Von Nico Ernst

  1. IT-Messe Die Cebit wird eingestellt

    •  /