Abo
  • Services:

Übertaktete Radeon X1800 XT mit eigenem 80-Watt-Netzteil

Asus EAX1800XT Top verspricht höhere Leistung als Standardkarten

Asus widmet sich mit einer neuen High-End-Grafikkarte wieder Freunden übertakteter Hardware: Die Radeon-1800-XT-Grafikkarte "EAX1800XT Top" ist von Hause aus übertaktet, besitzt eine spezielle Kühlung und ein externes 80-Watt-Netzteil.

Artikel veröffentlicht am ,

Asus EAX1800XT Top
Asus EAX1800XT Top
Auf der mit 512 MByte GDDR3-Speicher bestückten PCI-Express-Grafikkarte steckt ein von 625 auf 700 MHz übertakteter Radeon X1800 XT. Auch der Speicher arbeitet schneller - 800 statt 750 MHz gibt Asus an. Die höhere Taktung soll etwa 10 Prozent mehr Leistung mit sich bringen.

Stellenmarkt
  1. Fresenius Netcare GmbH, Bad Homburg vor der Höhe
  2. Deloitte, Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, München

Die Kühlung erledigt ein speziell angepasstes Kühlsystem mit Lüfter, Luftschacht und Kupferkühlkörper. Für die Energieversorgung der EAX1800XT Top sorgt das eingangs erwähnte externe lüfterlose 80-Watt-Netzteil. Es entlastet das PC-Netzteil und soll für eine bessere Systemstabilität auch bei weiteren Übertaktungsexperimenten sorgen.

Zu den Schnittstellen zählen zwei DVI-I-Ausgänge und ein TV- bzw. S-Video-Ausgang. Adapter für VGA und Komponenten-Anschluss liegen bei. Als Software hat Asus neben Ubisofts neuem King-Kong-Spiel auch Project Snowblind, Joint Operations, Xpand Rally, eine Videoschnitt- (Power Director 3) und eine DVD-Wiedergabe-Software beigelegt. Ein Asus XitePad getauftes Mauspad ist ebenfalls im Preis enthalten.

Die Asus EAX1800XT Top soll ab Ende November 2005 für rund 530,- Euro erhältlich sein. In diesem Preisbereich liegen auch einige konkurrierende Radeon-X1800-XT-Grafikkarten, die mit normaler Taktung geliefert werden - sofern sie denn lieferbar sind.

Nachtrag vom 25. November 2005 um 14:30 Uhr:
Mittlerweile hat Asus die Taktung des Grafikchips geändert. Anstatt zuvor 670 MHz sind es nun 700 MHz, mit der die Karte von Haus aus geliefert wird. Der Text der Meldung wurde entsprechend angepasst.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 45,99€ (Release 19.10.)
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 05.10.)
  3. 59,98€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 12.10.)
  4. 45,99€ (Release 12.10.)

chris--. 18. Nov 2005

eine um zb 10% übertaktete geforce 7800 gtx bringt auch 15% mehr leistung, allerdings...

Alf 18. Nov 2005

Viele Kiddies nennen sich "Gamer" und kennen nichts anderes und wollen immer nur angeben...

SHADOW-KNIGHT 18. Nov 2005

Wenn sich genug (total irre) Käufer finden, so sei Asus der Erfolg gegönnt. Ansonsten...

Kinibert... 18. Nov 2005

Recht hast' Jungchen! Bei den Strompreisen heutzutage ist nicht immer die beste...

Integrator 18. Nov 2005

Hmmm... " Slot: PCIE" Ich lese zwar unten was von AGP-Systemvoraussetzungen, aber das...


Folgen Sie uns
       


Hypervsn angesehen (Ifa 2018)

Die Hypervsn-Wand von Kino-mo stellt Videos auf rotierenden LED-Streifen dar. Das Bild ist ziemlich beeindruckend, wenngleich nicht frei von Darstellungsfehlern.

Hypervsn angesehen (Ifa 2018) Video aufrufen
Segelflug: Die Höhenflieger
Segelflug
Die Höhenflieger

In einem Experimental-Segelflugzeug von Airbus wollen Flugenthusiasten auf gigantischen Luftwirbeln am Rande der Antarktis fast 30 Kilometer hoch aufsteigen - ganz ohne Motor. An Bord sind Messinstrumente, die neue und unverfälschte Daten für die Klimaforschung liefern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Luftfahrt Nasa testet leise Überschallflüge
  2. Low-Boom Flight Demonstrator Lockheed baut leises Überschallflugzeug
  3. Elektroflieger Norwegen will elektrisch fliegen

Apple: iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht
Apple
iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht

Apple verdoppelt das iPhone X. Das Modell iPhone Xs mit 5,8 Zoll großem Display ist der Nachfolger des iPhone X und das iPhone Xs Max ist ein Plus-Modell mit 6,5 Zoll großem Display. Die Gehäuse sind sogar salzwasserfest und überstehen auch Bäder in anderen Flüssigkeiten.

  1. Apple iPhone 3GS wird in Südkorea wieder verkauft
  2. Drosselung beim iPhone Apple zahlt Kunden Geld für Akkutausch zurück
  3. NFC Yubikeys arbeiten ab sofort mit dem iPhone zusammen

Zahlen mit Smartphones im Alltagstest: Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein
Zahlen mit Smartphones im Alltagstest
Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein

In Deutschland gibt es mittlerweile mehrere Möglichkeiten, drahtlos mit dem Smartphone zu bezahlen. Wir haben Google Pay mit der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen verglichen und festgestellt: In der Handhabung gleichen sich die Apps zwar, doch in den Details gibt es einige Unterschiede.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartphone Auch Volksbanken führen mobiles Bezahlen ein
  2. Bezahldienst ausprobiert Google Pay startet in Deutschland mit vier Finanzdiensten

    •  /