Abo
  • Services:

Spieletest: Quake 4 - Düsterer Shooter mit viel Atmosphäre

Während des Tests kam es bis auf die Multiplayer-Probleme zu keinen Ungereimtheiten durch Fehler im Spiel, auch Abstürze sind nicht vorgekommen. Der erste Patch ist trotzdem schon erschienen und soll einige Verbesserungen mit sich bringen. Der Retailpatch 1.04 und das SDK sind unter anderem bei 3DGamers oder als Torrent bei Filerush zu finden.

Stellenmarkt
  1. Evangelische Kirche in Deutschland, Hannover
  2. Mineralölraffinerie Oberrhein GmbH & Co. KG, Karlsruhe

Die PC-DVD-ROM der getesteten deutschen Version (USK 16) von Quake 4 ist bereits im Handel erhältlich und kostet etwa 45,- Euro. In Kürze wird Quake 4 auch für die Xbox 360 erscheinen, diese Spielversion lag uns noch nicht vor.

Fazit:
Quake 4 macht im Einzelspielermodus anfangs durch die dichte Atmosphäre noch ordentlich Spaß, lässt später jedoch merklich nach. Die mittelmäßigen Rätsel helfen dem Spielspaß nicht gerade und die zwischendurch auftretenden Fahrzeugeinsätze verlieren mit der Zeit auch ihren Reiz. Die zur Auflockerung gedachten Fahrzeugszenen hätte Raven Software zumindest teilweise kürzen sollen.

Da sich die deutsche Spielversion mit einem Großteil der Quake-4-Server nicht verbinden kann, ist der Mehrspielermodus derzeit alles andere als attraktiv. Activision sollte wenigstens selbst einige Server eröffnen, schließlich verkauft man ein multiplayertaugliches Spiel. Auch die Kartenauswahl ist noch recht klein ausgefallen, zudem sind einige nur Remakes.

Insgesamt handelt es sich bei Quake 4 um ein gutes Spiel, das unter den nur durchschnittlichen Außenleveln und dem praktisch nicht vorhandenden Multiplayer-Modus leidet sowie durch die allzu harmlose Darstellung des Krieges gegen die Stroggs auch einiges an Atmosphäre einbüßt.

 Spieletest: Quake 4 - Düsterer Shooter mit viel Atmosphäre
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Ultra-HD-Blu-ray-Player 159,99€)
  2. (u. a. Sigma, Nikon- und Tamron-Objektive)
  3. 499,99€
  4. (u. a. 16 GB DDR4-2666 von HyperX für 109,90€)

Yorick 29. Dez 2005

Hier nochmal ein anderer Link: http://www.idsoftware.com/ Schade, daß diese News so...

Bibabuzzelmann 26. Nov 2005

Hier ist noch ein Link http://www.gamershell.com/download_11642.shtml

suicidespoon 24. Nov 2005

Quake 4 wurde in id's auftrag von raven programmiert, das ganze projekt wurde von id...

ajam 23. Nov 2005

Hi @ All die englische version von Quake 4 gibs hir zu laden natürlich free...

realistica 22. Nov 2005

No Problem !


Folgen Sie uns
       


Vier drahtlose Gaming-Headsets im Test

Zu oft stolpert Golem.de beim Spielen über nervende Kabel. Deshalb testen wir vier Headsets, die auf Kabel verzichten, aber sehr unterschiedlich sind. Von vibrierenden Motoren bis zu ungewöhnlich gutem Sound ist alles dabei. Wir haben auch einen Favoriten.

Vier drahtlose Gaming-Headsets im Test Video aufrufen
Yuneec H520: 3D-Modell aus der Drohne
Yuneec H520
3D-Modell aus der Drohne

Multikopter werden zunehmend auch kommerziell verwendet. Vor allem machen die Drohnen Luftbilder und Inspektionsflüge und vermessen. Wir haben in der Praxis getestet, wie gut das mit dem Yuneec H520 funktioniert.
Von Dirk Koller


    Google Nachtsicht im Test: Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel
    Google Nachtsicht im Test
    Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel

    Gut einen Monat nach der Vorstellung der neuen Pixel-Smartphones hat Google die Kamerafunktion Nachtsicht vorgestellt. Mit dieser lassen sich tolle Nachtaufnahmen machen, die mit denen von Huaweis Nachtmodus vergleichbar sind - und dessen Qualität bei Selbstporträts deutlich übersteigt.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Pixel 3 Google patcht Probleme mit Speichermanagement
    2. Smartphone Google soll Pixel 3 Lite mit Kopfhörerbuchse planen
    3. Google Dem Pixel 3 XL wächst eine zweite Notch

    Autonome Schiffe: Und abends geht der Kapitän nach Hause
    Autonome Schiffe
    Und abends geht der Kapitän nach Hause

    Weite Reisen in ferne Länder, eine Braut in jedem Hafen: Klischees über die Seefahrt täuschen darüber hinweg, dass diese ein Knochenjob ist. Doch in wenigen Jahren werden Schiffe ohne Besatzung fahren, überwacht von Steuerleuten, die nach dem Dienst zur Familie zurückkehren. Daran arbeitet etwa Rolls Royce.
    Ein Bericht von Werner Pluta

    1. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
    2. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
    3. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen

      •  /