Abo
  • Services:

Runder Geburtstag: Windows wird 20

Windows 95
Windows 95
Parallel zu Windows 95 etablierte sich das bereits 1994 eingeführte Windows NT 3.5 (New Technology) zusammen mit dem Windows NT Server in Unternehmen. Im Gegensatz zu Windows 95 waren dies reine 32-Bit-Betriebssysteme und kamen komplett ohne MS-DOS-Erbe daher.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Neuruppin
  2. Robert Bosch GmbH, Abstatt

Nach weiteren Versionen wie Windows 98 (1998) oder ME (2000) gab es mit Windows 2000 (2000) einen ersten Ansatz, die Vorteile der NT-Reihe mit denen der Heimanwendersysteme zu kombinieren. In Form von Windows XP verschmolzen diese beiden Produktreihen 2001 dann tatsächlich. Mittlerweile wird Windows längst nicht nur auf PCs und Servern eingesetzt, vielmehr wird es mit der Windows XP Media Center Edition auch zur Unterhaltungszentrale im Wohnzimmer, die sich per Fernbedienung steuern lässt. Auf mobilen Endgeräten wie PDAs und Handys läuft Windows heutzutage ebenso wie auf Tablet-PCs. Ferner arbeitet man bei Microsoft am vernetzten Heim, in dem alles per Computer gesteuert wird - natürlich ebenfalls auf Windows-Basis.

Doch auch abseits des Mainstreams kommt das Betriebssystem zum Einsatz: Windows CE oder Windows XP Embedded laufen beispielsweise in Test- und Messgeräten sowie Controllern in der Industrie. Der ganz große Erfolg war Microsoft in diesen Bereichen jedoch nie vergönnt, da vor allem spezielle Embedded-Systeme und zunehmend Linux Windows den Rang abliefen. In Zusammenarbeit mit Autozulieferern forschen die Redmonder ferner an Geräten, die Windows auch ins Auto bringen könnten. Microsoft investierte im Finanzjahr 2005 insgesamt 6,18 Milliarden US-Dollar in die Forschung und Entwicklung. All diese bereits erschlossenen Anwendungs- sowie die aktuellen Forschungsgebiete spiegeln dabei die Vision des Microsoft-Gründers Bill Gates wider: "Empower people through great software - any time, any place, and on any device."

Die nächste Windows-Generation: Vista
Die nächste Windows-Generation: Vista
Obwohl sich Microsoft mit seinem Verhalten und Windows nicht nur Freunde machte, hängt der Erfolg des Unternehmens doch unmittelbar mit dem Betriebssystem Windows zusammen: Bei der Veröffentlichung von Windows 1.0 beschäftigte Microsoft 910 Mitarbeiter und erwirtschaftete einen Umsatz von mehr als 140 Millionen US-Dollar. Heute ist Windows in mehr als 140 Sprachen verfügbar und Microsoft hat, 30 Jahre nach Gründung, weltweit 61.000 Mitarbeiter und konnte im Finanzjahr 2005 einen Umsatz von 39,8 Milliarden US-Dollar verzeichnen. Weltweit arbeitet der Softwarehersteller mit 775.000 Partnerunternehmen zusammen, alleine in Deutschland sind es 25.000. Darunter natürlich auch PC-Hersteller, die Windows als OEM-Versionen mitliefern und so weiter zur Verbreitung und zum Erfolg des Betriebssystems beitragen.

Die nächste Windows-Generation Vista wird überdies für die zweite Jahreshälfte 2006 erwartet - gerüchteweise soll es am 15. November 2006 erscheinen, also kurz vor dem 21. Geburtstag von Windows.

 Runder Geburtstag: Windows wird 20
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,99€
  2. (u. a. The Hateful 8 Blu-ray, Hacksaw Ridge Blu-ray, Unlocked Blu-ray, Ziemlich beste Freunde Blu...
  3. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

Ein flüchtiger... 29. Jun 2007

hey endlich mal jemand der das genauso sieht =) ich muss ehrlich sagen, deutsch ist echt...

31337 21. Nov 2005

Entschuldigung, jetzt aber mal haarscharf nachgefragt :D Wie soll man den Virus in den...

fdsglbla 21. Nov 2005

was meinst du mit sowtwarespielereien mehr als die meisten linuxdistributanten, die mit...

fdsglbla 21. Nov 2005

nein, alles ist richtig. damals hiess es paintbrush

fdsglbla 21. Nov 2005

ich finde man sollte programme nach persönlichen qualitätsempfinen beurteilen und nicht...


Folgen Sie uns
       


Hackerangriff auf die Bundesregierung - Interview

Golem.de-Security-Redakteur Hauke Gierow klärt über den Hackerangriff auf die Bundesregierung auf.

Hackerangriff auf die Bundesregierung - Interview Video aufrufen
Razer Nommo Chroma im Test: Blinkt viel, klingt weniger
Razer Nommo Chroma im Test
Blinkt viel, klingt weniger

Wenn die Razer Nommo Chroma eines sind, dann auffällig. Dafür sorgen die ungewöhnliche Form und die LED-Ringe, die sich beliebig konfigurieren lassen. Die Lautsprecher sind aber eher ein Hingucker als ein Hinhörer.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Razer Kiyo und Seiren X im Test Nicht professionell, aber schnell im Einsatz
  2. Stereolautsprecher Razer Nommo "Sind das Haartrockner?"
  3. Nextbit Cloud-Speicher für Robin-Smartphone wird abgeschaltet

Xperia XZ2 Compact im Test: Sonys kompaktes Top-Smartphone bleibt konkurrenzlos
Xperia XZ2 Compact im Test
Sonys kompaktes Top-Smartphone bleibt konkurrenzlos

Sony konzentriert sich beim Xperia XZ2 Compact erneut auf die alte Stärke der Serie und steckt ein technisch hervorragendes Smartphone in ein kompaktes Gehäuse. Heraus kommt ein kleines Gerät, das kaum Wünsche offenlässt und in dieser Größenordnung im Grunde ohne Konkurrenz ist.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Xperia XZ2 Premium Sony stellt Smartphone mit lichtempfindlicher Dualkamera vor
  2. Sony Grundrauschen an Gerüchten über die Playstation 5 nimmt zu
  3. Playstation Sony-Chef Kaz Hirai verabschiedet sich mit starken Zahlen

Datenschutz: Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach
Datenschutz
Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach

Verbraucher verstehen die Texte oft nicht wirklich, in denen Unternehmen erklären, wie ihre Daten verarbeitet werden. Datenschutzexperten und -forscher suchen daher nach praktikablen Lösungen.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Soziales Netzwerk Facebook will in Deutschland Vertrauen wiedergewinnen
  2. Denial of Service Facebook löscht Cybercrime-Gruppen mit 300.000 Mitgliedern
  3. Vor Anhörungen Zuckerberg nimmt alle Schuld auf sich

    •  /