Abo
  • IT-Karriere:

Citrix kauft Web-Application-Firewall-Entwickler Teros

Lösungen sollen Sicherheit von Webanwendungen verbessern

Citrix Systems hat das US-Unternehmen Teros übernommen, das Sicherheitslösungen für Webanwendungen entwickelt. Citrix will damit seine Netscaler-Produkte mit neuen Sicherheitsfunktionen ausstatten. Die Übernahme von Netscaler hatte Citrix im August 2005 abgeschlossen.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Hard-/Software-Lösungen von Teros enthalten Sicherheitsfunktionen zur Abwehr von Bedrohungen wie SQL-Injections, Cross-Site-Scripting, Buffer-Overflow-Effekte und DOS-Angriffe. Dabei wird der Datenstrom von und zur jeweiligen Applikation auf unerwünschtes Verhalten hin untersucht und ggf. abgefangen. Eine Änderung der Applikationen selbst ist nicht nötig. Die Hardwareprodukte, die zwischen den Applikationsserver und die Internetverbindung geschaltet werden, können über ein Webinterface administriert werden.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Bonn, Meckenheim, Rheinbach, Köln, Koblenz
  2. Technische Universität Darmstadt, Darmstadt

Citrix will die komplette Application-Security-Produktlinie von Teros unter dem Namen Citrix NetScaler Application Firewall vertreiben. Neben diesen Einzellösungen für die Sicherheit von Webanwendungen plant Citrix, 2006 die Technologie von Teros als ein integriertes Softwaremodul innerhalb des Citrix-NetScaler-Systems anzubieten.

B.V. Jagadeesh, Group Vice President und General Manager von Citrix, kommentierte die Motivation für die Übernahme: "Angriffe auf Webanwendungen gehören heute zu den ernsthaftesten Bedrohungen der IT-Sicherheitsinfrastrukturen, weil sie sensible Unternehmensinformationen und vertrauliche Kundendaten einem Risiko aussetzen. Angesichts der immer strenger werdenden Gesetzgebung ist der Schutz von Anwendungen nicht mehr nur eine Option. Vielmehr achten Kunden darauf, dass die Anbieter von Lösungen zur Anwendungsbereitstellung sie vor diesen Bedrohungen schützen."

Teros wurde im Jahr 2000 gegründet. Die Mitarbeiter von Teros sollen künftig in der Application-Networking-Group von Citrix arbeiten.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 34,99€
  2. (-12%) 52,99€
  3. 44,99€

CitrixGuru 17. Nov 2005

Ich denke nicht, dass Citrix ihre Produkte verbessern muss. Bring mir eine Software die...


Folgen Sie uns
       


World of Warcraft Classic angespielt

Spielen wie zur Anfangszeit von World of Warcraft: Golem.de ist in WoW Classic durch die Fantasywelt Azeroth gezogen und hat sich mit Kobolden und Bergpumas angelegt.

World of Warcraft Classic angespielt Video aufrufen
Mobile-Games-Auslese: Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
Mobile-Games-Auslese
Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone

Markus Fenix aus Gears of War kämpft in Gears Pop gegen fiese (Knuddel-)Aliens und der Typ in Tombshaft erinnert an Indiana Jones: In Mobile Games tummelt sich derzeit echte und falsche Prominenz.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs
  2. Dr. Mario World im Test Spielspaß für Privatpatienten
  3. Mobile-Games-Auslese Ein Wunderjunge und dreimal kostenloser Mobilspaß

Elektrautos auf der IAA: Die Gezeigtwagen-Messe
Elektrautos auf der IAA
Die Gezeigtwagen-Messe

IAA 2019 Viele klassische Hersteller fehlen bei der IAA oder zeigen Autos, die man längst gesehen hat. Bei den Elektroautos bekommen alltagstaugliche Modelle wie VW ID.3, Opel Corsa E und Honda E viel Aufmerksamkeit.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Elektromobilität Stromwirtschaft will keine Million öffentlicher Ladesäulen
  2. Umfrage Kunden fühlen sich vor Elektroautokauf schlecht beraten
  3. Batterieprobleme Auslieferung des e.Go verzögert sich

5G-Antenne in Berlin ausprobiert: Zu schnell, um nützlich zu sein
5G-Antenne in Berlin ausprobiert
Zu schnell, um nützlich zu sein

Neben einem unwirtlichen Parkplatz in Berlin-Adlershof befindet sich ein Knotenpunkt für den frühen 5G-Ausbau von Vodafone und Telekom. Wir sind hingefahren, um 5G selbst auszuprobieren, und kamen dabei ins Schwitzen.
Von Achim Sawall und Martin Wolf

  1. Tausende neue Nutzer Vodafone schafft Zuschlag für 5G ab
  2. Vodafone Callya Digital Prepaid-Tarif mit 10 GByte Datenvolumen kostet 20 Euro
  3. Kabelnetz Vodafone bekommt Netzüberlastung nicht in den Griff

    •  /