Abo
  • Services:

"Digital Living" parallel zur CeBIT geplant

Eigenständige Endkunden-Veranstaltung auf dem Messegelände in Hannover

Zusammen mit dem Medienunternehmen CMP-Weka hebt die Deutsche Messe AG mit "Digital Living" erstmals eine eigene unabhängige Veranstaltung zur CeBIT aus der Taufe. Die Veranstaltung setzt auf Themen wie HDTV, Heimkino, Foto, HiFi, Telekommunikation, Navigation, Mobile Computing und Gaming, heißt es in der Ankündigung, womit die Deutsche Messe wohl auf die künftig jährlich stattfindende Internationale Funkausstellung (IFA) reagiert.

Artikel veröffentlicht am ,

"Digital Living" soll parallel zur CeBIT 2006 vom 9. bis 15. März 2006 in Halle 27 des Messegeländes Hannover durchgeführt werden. Der Bereich "Consumer Electronics" sei schon seit Jahren erfolgreicher Bestandteil der CeBIT, heißt es in einer Ankündigung. Allerdings tat sich die Messe noch 2001 mit dem Thema schwer.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Hamburg
  2. D. Kremer Consulting, Meerbusch

Die Idee hinter der Veranstaltung beschreibt Ernst Raue, Vorstand der Deutschen Messe AG, mit den Worten: "Work and Life sind untrennbar miteinander verbunden. Mit 'Digital Living' bieten wir dem Handel und dem interessierten Nutzer erstmals die Möglichkeit einer herstellerübergreifenden Erlebniswelt mit Lifestyle-Charakter".

"Digital Living" soll als eigene Veranstaltung täglich von 9 bis 22 Uhr geöffnet sein und 10,- Euro Eintritt kosten. Für CeBIT-Besucher ist der Einlass allerdings kostenlos. In der Halle sollen große Showbühnen und vorgelagerte Themen- und Produktinseln für eine Abgrenzung von herkömmlichen Konzepten bringen. Dabei soll es "Erlebniswelten" zu Themen wie HDTV, Heimkino, Foto, HiFi, Telekommunikation, Navigation, Mobile Computing und Gaming geben.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 29,95€
  2. 2,50€
  3. (-85%) 8,99€

Beginner 17. Nov 2005

Die Cebit hat doch schon immer das Problem immer mehr als nur eine reine Geschäftsmesse...

McFly 16. Nov 2005

Tschüss Hannover!

Der Allemacher 16. Nov 2005

Endlich mal eine Messe, wo ich als Kunde sehen kann, was ich alles nicht mehr darf in der...

der Blub 16. Nov 2005

Na Gott sei dank ... zumindest im Digitalkamera Bereich haben se nix wirklich neues...


Folgen Sie uns
       


Huawei Mate X angesehen (MWC 2019)

Das Mate X ist das erste faltbare Smartphone von Huawei. Der Bildschirm ist auf der Außenseite eingebaut. Im ausgeklappten Zustand ist er 8 Zoll groß.

Huawei Mate X angesehen (MWC 2019) Video aufrufen
EEG: Windkraft in Gefahr
EEG
Windkraft in Gefahr

Besitzer älterer Windenergieanlagen könnten bald ein Problem bekommen: Sie erhalten keine Förderung mehr. Das könnte sogar die Energiewende ins Wanken bringen.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Windenergie Mister Windkraft will die Welt vor dem Klimakollaps retten
  2. Offshore-Windparks Neue Windräder sollen mehr Strom liefern
  3. Fistuca Der Wasserhammer hämmert leise

Microsoft: Die ganz normale, lautlose Cloud-Apokalypse
Microsoft
Die ganz normale, lautlose Cloud-Apokalypse

Wenn Cloud-Dienste ausfallen, ist oft nur ein Server kaputt. Wenn aber Googles Safe-Browsing-Systeme den Zugriff auf die deutsche Microsoft Cloud komplett blockieren, liegt noch viel mehr im Argen - und das lässt für die Zukunft nichts Gutes erwarten.
Von Sebastian Grüner

  1. Services Gemeinsames Accenture Microsoft Business arbeitet bereits
  2. Business Accenture und Microsoft gründen gemeinsame Service-Sparte
  3. AWS, Azure, Alibaba, IBM Cloud Wo die Cloud hilft - und wo nicht

Tom Clancy's The Division 2 im Test: Richtig guter Loot-Shooter
Tom Clancy's The Division 2 im Test
Richtig guter Loot-Shooter

Ubisofts neuer Online-Shooter beweist, dass komplexe Live-Spiele durchaus von Anfang an überzeugen können. Bis auf die schwache Geschichte und Gegner, denen selbst Dauerbeschuss kaum etwas anhaben kann, ist The Division 2 ein spektakuläres Spiel.
Von Jan Bojaryn

  1. Netztest Connect Netztest urteilt trotz Funklöchern zweimal sehr gut
  2. Netztest Chip verteilt viel Lob trotz Funklöchern

    •  /