Abo
  • Services:

Nintendo Revolution mit Jugendschutz-Einstellungen

Eltern können wie bei der Xbox 360 Altersbeschränkung für Spiele festlegen

Wie Microsofts Xbox 360 wird auch Nintendos GameCube-Nachfolger Revolution mit einem Jugendschutz-System ausgestattet sein. Wie Nintendo nun mitteilte, sollen Eltern damit flexibel festlegen können, welche Spiele ihre Kinder spielen dürfen.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Einstellung der Altersstufen lässt sich von den Eltern per Passwort schützen, alle weltweit verkauften Revolution-Konsolen sollen diese Möglichkeit bieten. Die Revolution-Spiele informieren dabei die Konsole, für welches Alter sie gedacht sind. Es ist zu erwarten, dass die regionalen Alterseinstufungen unterstützt werden; für Deutschland wäre das die USK, deren Einstufungen auch Microsoft bei der Xbox 360 unterstützt. Erwachsene Spieler können das System auch deaktivieren, bei der Xbox 360 ist es ebenfalls nicht von Hause aus zwangsaktiviert.

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO, Stuttgart, Esslingen
  2. eco Verband der Internetwirtschaft e.V., Köln

Nintendo hält eine aktivierbare Altersbeschränkung für Konsolenspiele für sinnvoll, auch wenn die meisten Nintendo-Spiele für Kinder und Jugendliche entwickelt wurden. Ausnahmen sind Spiele wie die Resident-Evil-Serie. Ob das Jugendschutz-System auch in Verbindung mit GameCube-Titeln funktioniert, die von der Revolution-Konsole abgespielt werden können, gab Nintendo nicht an.

Revolution soll im Laufe des Jahres 2006 erscheinen und neben einem neuartigen Controller für ungewöhnlichere Spielkonzepte auch ein herkömmliches Gamepad bieten.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

Bibabuzzelmann 20. Nov 2005

Hm, ich hab mal was von 2 solchen Cores gelesen, aber ka obs stimmt...weiss auch nimmer...

Isometriker 18. Nov 2005

Sag mal, wie alt bist Du eigentlich nochmal ? Ich habe da so einer Vermutung, aber man...

Bibabuzzelmann 17. Nov 2005

"Spass tut auch weh. Also wenn ich Spass hab tut es dir weh, und nun bück dich du Luder...

Bibabuzzelmann 17. Nov 2005

"Als Erwachsener hat man da höhere Ansprüche und spielt lieber Titel wie Zelda oder...

Bibabuzzelmann 17. Nov 2005

"Nicht wirklich, war ganz selbstlos nur für Dich ;)" Das ist aber lieb *g


Folgen Sie uns
       


Razer Hypersense angesehen (CES 2019)

Razer hat Vibrationsmotoren in Maus, Handballenablage und Stuhl verbaut - und wir haben uns auf der CES 2019 durchrütteln lassen.

Razer Hypersense angesehen (CES 2019) Video aufrufen
Schwerlastverkehr: Oberleitung - aber richtig!
Schwerlastverkehr
Oberleitung - aber richtig!

Der Schwerlast- und Lieferverkehr soll stärker elektrifiziert werden. Dafür sollen kilometerweise Oberleitungen entstehen. Dass Geld auf diese Weise in LKW statt in die Bahn zu stecken, ist aber völlig irrsinnig!
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Elektromobilität Toyota und Panasonic wollen Akkus für Elektroautos bauen
  2. Ducati-Chef Die Zukunft des Motorrads ist elektrisch
  3. Softwarefehler Lime-Tretroller werfen Fahrer ab

Kaufberatung: Den richtigen echt kabellosen Bluetooth-Hörstöpsel finden
Kaufberatung
Den richtigen echt kabellosen Bluetooth-Hörstöpsel finden

Wer sie einmal benutzt hat, möchte sie nicht mehr missen: sogenannte True Wireless In-Ears. Wir erklären auf Basis unserer Tests, was beim Kauf von Bluetooth-Hörstöpseln beachtet werden sollte.
Von Ingo Pakalski

  1. Nuraphone im Test Kopfhörer mit eingebautem Hörtest und Spitzenklang
  2. Patent angemeldet Dyson soll Kopfhörer mit Luftreiniger planen

Datenschutz: Nie da gewesene Kontrollmacht für staatliche Stellen
Datenschutz
"Nie da gewesene Kontrollmacht für staatliche Stellen"

Zur G20-Fahndung nutzt Hamburgs Polizei eine Software, die Gesichter von Hunderttausenden speichert. Schluss damit, sagt der Datenschutzbeauftragte - und wird ignoriert.
Ein Interview von Oliver Hollenstein

  1. Brexit-Abstimmung IT-Wirtschaft warnt vor Datenchaos in Europa
  2. Österreich Post handelt mit politischen Einstellungen
  3. Digitalisierung Bär stößt Debatte um Datenschutz im Gesundheitswesen an

    •  /