• IT-Karriere:
  • Services:

Freies Cluster-Dateisystem Lustre 1.4.5 erschienen

Neue Versionen sollen Kunden und Community zeitgleich zugänglich gemacht werden

Die Firma Cluster File Systems hat ihr freies Linux-Dateisystem Lustre in einer neuen Version freigegeben, das unter anderem neue Architekturen unterstützt. Kunden der Firma steht diese Version bereits seit August 2005 zur Verfügung, in Zukunft sollen neue Versionen aber auch der Community schneller zugänglich gemacht werden.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Lustre ist ein Cluster-Dateisystem, das auf Tausende von Rechnerknoten und Kapazitäten im Petabyte-Bereich skaliert werden kann. Die neue Version 1.4.5 unterstützt jetzt auch PowerPC-Architekturen und Mixed-Endian-Cluster. Zusätzlich wird der serielle Bus "InfiniBand" von den Herstellern Mellanox und Voltaire unterstützt, ebenso wie mehrere Netzwerkschnittstellen in einem einzigen Knoten. Neu ist ferner die Integration des Simple Network Management Protocol. Die Leistungsfähigkeit soll ebenfalls gesteigert worden sein und Lustre unterstützt nun Cluster mit mehr als 5.000 Knoten und 400 I/O-Servern.

Stellenmarkt
  1. Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB), München
  2. Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena), Berlin

Darüber hinaus verspricht die Firma eine beschleunigte Herausgabepolitik. Version 1.4.5 des Dateisystems ist beispielsweise bereits seit August 2005 für Kunden verfügbar. Zukünftig sollen neue Versionen gleichzeitig an Kunden und die Öffentlichkeit herausgegeben werden. Das Dateisystem unterliegt dabei immer der GPL.

So soll die nächste Version im Dezember 2005 erscheinen und dann unter anderem User- und Group-Disk-Quotas sowie Access-Control-Listen nach POSIX-Standard unterstützen.

Die aktuelle Version des Dateisystems steht unter clusterfs.com zum Download bereit.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 599€ (mit Rabattcode "PRIMA10" - Bestpreis!)
  2. 350,10€ (mit Rabattcode "PERFECTEBAY10" - Bestpreis!)
  3. 749€ (mit Rabattcode "PERFECTEBAY10" - Bestpreis!)
  4. 599€

Björn 16. Nov 2005

Die sind /kein/ Standard, schon gar nicht POSIX. Die Spezifikation wurde bis heute nicht...


Folgen Sie uns
       


ANC-Kopfhörer im Vergleich

Wir haben Sonys neuen WH-1000XM4 bei der ANC-Leistung gegen Sonys alten WH-1000XM3 und Boses Noise Cancelling Headphones 700 antreten lassen.

ANC-Kopfhörer im Vergleich Video aufrufen
Logistik: Hamburg bekommt eine Röhre für autonome Warentransporte
Logistik
Hamburg bekommt eine Röhre für autonome Warentransporte

Ein Kölner Unternehmen will eine neue Elbunterquerung bauen, die nur für autonom fahrende Transporter gedacht ist.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Intelligente Verkehrssysteme Wenn Autos an leeren Kreuzungen warten müssen
  2. Verkehr Akkuzüge sind günstiger als Brennstoffzellenzüge
  3. Hochgeschwindigkeitszug JR Central stellt neuen Shinkansen in Dienst

Big Blue Button: Das große blaue Sicherheitsrisiko
Big Blue Button
Das große blaue Sicherheitsrisiko

Kritische Sicherheitslücken, die Golem.de dem Entwickler der Videochat-Software Big Blue Button meldete, sind erst nach Monaten geschlossen worden.
Eine Recherche von Hanno Böck


    5G: Nokias und Ericssons enge Bindungen zu Chinas Führung
    5G
    Nokias und Ericssons enge Bindungen zu Chinas Führung

    Nokia und Ericsson betreiben viel Forschung und Entwicklung zu 5G in China. Ein enger Partner Ericssons liefert an das chinesische Militär.
    Eine Recherche von Achim Sawall

    1. Quartalsbericht Ericsson mit Topergebnis durch 5G in China
    2. Cradlepoint Ericsson gibt 1,1 Milliarden Dollar für Routerhersteller aus
    3. Neben Huawei Telekom wählt Ericsson als zweiten 5G-Ausrüster

      •  /