Abo
  • Services:

Fehler in GTK+ führt zu Pufferüberlauf

Red Hat bietet schon Patches

Drei Sicherheitslücken im Grafik-Toolkit GTK+ können zu einem Pufferüberlauf führen. Dazu genügt es, den Anwender zum Öffnen eines manipulierten XPM-Bildes in einem Programm, das GTK+ benutzt, zu bringen. Auch fremder Programmcode lässt sich so ausführen.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Laut der IT-Sicherheitsfirma iDefense stecken die Fehler in der GdkPixBuf-Bibliothek, die für das Rendern der Bilder zuständig ist. Um die Fehler auszunutzen, genügt es, bestimmte Parameter im Bild zu manipulieren.

Stellenmarkt
  1. Württembergische Versicherung AG, Stuttgart
  2. SoftProject GmbH, Ettlingen

Öffnet man das Bild mit einem Programm, das auf GTK+ basiert, wird ein Heap Overflow ausgelöst, der die Applikation zum Absturz bringt. Zusätzlich ist es möglich, beliebigen Programmcode mit den Rechten des jeweiligen Benutzers auszuführen. Da die betroffene Bibliothek in vielen Anwendungen eingesetzt wird, kann die Sicherheitslücke sowohl lokal als auch über ein Netzwerk ausgenutzt werden.

Nach Angaben von iDefense existieren die Sicherheitslücken nicht nur in den Paketen diverser Linux-Distributoren, sondern tauchen auch bei einer selbstkompilierten Version auf. Der Linux-Distributor Red Hat hat bereits reagiert und stellt Updates für die Pakete gdk-pixpuf und GTK2 bereit. Patches der anderen Distributoren sollten folgen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. und günstigsten Artikel mit Code PLAY2 gratis sichern
  2. Multiplayer dieses Wochenende gratis bei Steam spielen
  3. (u. a. Bayonetta 5,55€, SpellForce 2 – Anniversary Edition 1,39€, Total War: ATTILA 8,99€)
  4. bis zu 50% auf über 250 digitale Xbox-Spiele sparen

Zoobesucher 17. Nov 2005

<°)))o>< <°)))o>< <°)))o><

Der_grosse_Poster 16. Nov 2005

ja


Folgen Sie uns
       


Square Enix E3 2018 Pressekonferenz - Live

Lara Croft steht kurz vor ihrer Metamorphose, Dragon Quest 11 und Final Fantasy 14 erblühen in Europa und zwei ganz neue Spieleserien hat Square Enix auch noch vorgestellt. Wie fanden wir das?

Square Enix E3 2018 Pressekonferenz - Live Video aufrufen
Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Esa Sonnensystemforschung ohne Plutonium
  2. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  3. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder

    •  /