Abo
  • Services:

Weiterer Fingerabdruck-Sensor erhältlich (Update)

Visortech Fingerprint Reader USB für Windows-Anmeldung und Passwort-Verwaltung

Einen USB-Fingerabdruck-Sensor als Ersatz für die Passworteingabe hat der Versender Pearl nun mit dem "Visortech Fingerprint Reader USB" im Programm. Mit dem Identifizierungssystem soll man sich unter anderem bei Windows anmelden können und Passwörter für andere Anwendungen wie für geschützte Websites verwalten können.

Artikel veröffentlicht am ,

Die mitgelieferte Sensor-Software speichert bis zu zehn unterschiedliche Fingerabdrücke. Alternativ zur Anmeldung per Fingerabdruck kann man jederzeit auf das hinterlegte Master-Passwort zurückgreifen, was ein Aussperren verhindern soll, sollte die Erkennung nicht funktionieren.

Stellenmarkt
  1. ITEOS - Anstalt des öffentlichen Rechts, Freiburg, Heilbronn, Heidelberg, Karlsruhe
  2. Aenova Group, Wolfratshausen

Visortech Fingerprint Reader USB
Visortech Fingerprint Reader USB
Auch die Rechner-Sperrfunktion kann man per Fingerabdruck aktivieren, so dass man beim kurzzeitigen Verlassen des Rechners diesen nicht ungeschützt stehen lassen muss.

Das Gehäuse des Sensors misst 56 x 25 x 56 mm. Der Visortech Fingerprint Reader USB wird über ein 120 cm langes USB-Kabel mit dem Windows-2000/XP-Rechner verbunden und kostet bei Pearl 39,90 Euro.

Allerdings gibt es Microsofts Fingerprint Reader schon für deutlich unter 40,- Euro und Aldi Süd bietet aktuell ein ähnliches Gerät von Tevion für knapp 20,- Euro.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-78%) 8,99€
  2. 399,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. 12,99€

patrick Peters 27. Apr 2008

Ich arbeite ebenfalls bei ALdi, und ich denke mal dass die es global so machen, dass im...

Slark 16. Nov 2005

Also bei diesem Produkt weiß ich es nicht, aber zum Beispiel ASTRO, dd, "UPEK" und...

ck (Golem.de) 16. Nov 2005

Danke für den Hinweis, das ist nachgetragen, ebenso wie der Tevion-Sensor von Aldi Süd...


Folgen Sie uns
       


Youtube Music - angeschaut

Wir haben uns das neue Youtube Music angeschaut. Davon gibt es eine kostenlose Version mit Werbeeinblendungen und zwei Abomodelle. Youtube Music Premium ist quasi der Nachfolger von Googles Play Musik. Das Monatsabo für Youtube Music Premium kostet 9,99 Euro.

Youtube Music - angeschaut Video aufrufen
Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

Blackberry Key2 im Test: Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen
Blackberry Key2 im Test
Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen

Zwei Hauptkameras, 32 Tasten und viele Probleme: Beim Blackberry Key2 ist vieles besser als beim Keyone, unfertige Software macht dem neuen Tastatur-Smartphone aber zu schaffen. Im Testbericht verraten wir, was uns gut und was uns gar nicht gefallen hat.
Ein Test von Tobias Czullay

  1. Blackberry Key2 im Hands On Smartphone bringt verbesserte Tastatur und eine Dual-Kamera
  2. Blackberry Motion im Test Langläufer ohne Glanz

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Medizintechnik Künstliche Intelligenz erschnüffelt Krankheiten
  2. Dota 2 128.000 CPU-Kerne schlagen fünf menschliche Helden
  3. KI-Bundesverband Deutschland soll mehr für KI-Forschung tun

    •  /