Abo
  • Services:

Neue Version des Collax Business Servers

Linux-Server auf Basis von "Ben Hur" soll einfacher zu verwalten sein

Der Kommunikationsserver "Collax Business Server 3.0" kommt mit einer überarbeiteten Oberfläche daher, die die Benutzerfreundlichkeit steigern soll. Auch die Installation soll weiter vereinfacht worden sein, so dass auch Anwender ohne Netzwerkkenntnisse in der Lage sein sollen, den Server in Betrieb zu nehmen. Der Collax Business Server basiert auf der ehemals als "Ben Hur" bekannten Linux-Server-Appliance von Pyramid.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Die neue Version soll sich vor allem übersichtlicher und anwenderfreundlicher zeigen. So wurde nicht nur die Oberfläche überarbeitet, sondern es gibt auch erstmals Installationsassistenten. Damit soll es noch einfacher sein, Dienste wie Proxy oder Mail- und File-Server oder auch den Internetzugang einzurichten.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Reutlingen
  2. operational services GmbH & Co. KG, Dienstsitz Leinfelden-Echterdingen, Einsatzort Mettingen

Ferner wurde die Skalierbarkeit des Systems verbessert, so soll der Collax Business Server hinsichtlich der Anzahl an Prozessoren, Festplatten und Hauptspeicher beliebig skalieren. Neu ist auch, dass der Server Benutzerdaten über Excel-Listen einlesen kann. Zudem gibt er Faxe direkt auf einem Drucker aus und speichert Viren- und Spam-Mails zur Verwaltung in einem speziellen Ordner. Darüber hinaus wurden unter anderem die Directory-, Mail-, Web- und FTP-Dienste aktualisiert. Auch der Web-Content-Filter, das Antivirenprogramm und die Groupware exchange4linux wurden auf den aktuellen Stand gebracht. Über die neue IPMI-Unterstützung (Intelligent Platform Management Interface) bietet der Collax Business Server nun auch eine Möglichkeit zur Hardware-Fernwartung.

Der Collax Business Server ist als reine Softwarelösung wie auch als vorkonfigurierte Hardware-Appliance erhältlich, wobei die Preise für die Softwarelösung bei 568,40 Euro für zehn Anwender beginnen. Der günstigste Hardware-Server kostet 1.264,40 Euro.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Metal Gear Solid V 5,75€, For Honor 8,99€, Mad Max 4,25€)
  2. 19,49€
  3. 699€ (PCGH-Preisvergleich ab 755€)

b00n 16. Nov 2005

Ja, eigentlich sollten Leute ohne Netzwerk Know-How nicht mal ISDN- / Netzwerkkarten...


Folgen Sie uns
       


Offroad mit dem Audi E-Tron

Mit dem neuen Audi E-Tron fährt es sich leicht durch unwegsames Gelände.

Offroad mit dem Audi E-Tron Video aufrufen
Resident Evil 2 angespielt: Neuer Horror mit altbekannten Helden
Resident Evil 2 angespielt
Neuer Horror mit altbekannten Helden

Eigentlich ein Remake - tatsächlich aber fühlt sich Resident Evil 2 an wie ein neues Spiel: Golem.de hat mit Leon und Claire gegen Zombies und andere Schrecken von Raccoon City gekämpft.
Von Peter Steinlechner

  1. Resident Evil Monster und Mafia werden neu aufgelegt

Machine Learning: Wie Technik jede Stimme stehlen kann
Machine Learning
Wie Technik jede Stimme stehlen kann

Ein Unternehmen aus Südkorea arbeitet daran, Stimmen reproduzierbar und neu generierbar zu machen. Was für viele Branchen enorme Kosteneinsparungen bedeutet, könnte auch eine neue Dimension von Fake News werden.
Ein Bericht von Felix Lill

  1. AWS Amazon bietet seine Machine-Learning-Tutorials kostenlos an
  2. Random Forest, k-Means, Genetik Machine Learning anhand von drei Algorithmen erklärt
  3. Machine Learning Amazon verwirft sexistisches KI-Tool für Bewerber

Requiem zur Cebit: Es war einmal die beste Messe
Requiem zur Cebit
Es war einmal die beste Messe

Nach 33 Jahren ist Schluss mit der Cebit und das ist mehr als schade. Wir waren dabei, als sie noch nicht nur die größte, sondern auch die beste Messe der Welt war - und haben dann erlebt, wie Trends verschlafen wurden. Ein Nachruf.
Von Nico Ernst

  1. IT-Messe Die Cebit wird eingestellt

    •  /