Abo
  • Services:

E-Mail-Client Eudora 7 mit neuer Suchfunktion

Neue Eudora-Version nur für Windows-Plattform

Der E-Mail-Client Eudora steht ab sofort in der Version 7 bereit, allerdings nur in einer Windows-Version. Die MacOS-X-Ausführung verharrt auf der Versionsstufe 6.2.3. Mit Eudora 7 bringt die Software bessere Suchfunktionen, Optimierungen in den IMAP-Funktionen und weitere Verbesserungen, wie die Neuerung "BossWatch".

Artikel veröffentlicht am ,

Qualcomm hat in Eudora 7 die Suchfunktionen der Desktop-Such-Technik X1 integriert, womit das Finden nach Informationen in Nachrichten deutlich beschleunigt und auch vereinfacht werden soll. Auch bezüglich der IMAP-Funktionen wurde Hand angelegt, so dass alle IMAP-Fähigkeiten nun auch offline zur Verfügung stehen. Sobald Eudora wieder mit dem IMAP-Server verbunden wird, werden alle Änderungen abgeglichen. Zudem sollen die IMAP-Funktionen nun zügiger arbeiten und es wurden eine Reihe kleinerer Fehler darin beseitigt.

Stellenmarkt
  1. Dr. Kaiser Diamantwerkzeuge GmbH & Co KG, Celle
  2. BWI GmbH, Bonn

Als weitere Neuerung bringt Eudora eine Funktion namens "BossWatch". Darüber soll verhindert werden, dass E-Mails versehentlich an den falschen Adressaten gehen. Dazu warnt die Software nun, bevor eine E-Mail an bestimmte Empfänger versendet wird.

Darüber hinaus unterstützt der E-Mail-Client digitale Signaturen per S/MIME über ein entsprechendes Plug-In und bietet LDAP mit SSL. Ferner wurden eine Reihe von Programmfehlern gefunden und in Eudora 7 bereinigt.

Eudora 7 wird weiterhin in drei Ausbaustufen angeboten, ist aber nur für Windows zu haben. Die meisten Funktionen bietet die registrierte Software für 49,95 US-Dollar für Neukunden. Wer die vorherige Eudora-Version vor ein bis zwei Jahren gekauft hat, erhält ein Upgrade für 39,95 US-Dollar. Wer die Software in den vergangenen zwölf Monaten registriert hat, erhält kostenlos einen neuen Schlüssel.

Zusätzlich zur registrierten Version wird Eudora 7 in zwei kostenlosen Ausführungen angeboten. Eine Version blendet Werbebanner in die Programmoberfläche ein und bietet nicht alle Funktionen der registrierten Fassung, so dass der Spam-Filter und die Neuerungen BossWatch sowie die verbesserte Suche fehlen. Ganz ohne Werbung kommt eine Light-Version aus, die jedoch einen nochmal deutlich geringeren Funktionsumfang bietet.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 31,99€
  2. (-8%) 54,99€
  3. 32,99€
  4. 5,99€

Folgen Sie uns
       


Cinebench R20 auf Threadripper 2950X ausprobiert

Cinebench R20 soll mit bis zu 256 Threads umgehen können.

Cinebench R20 auf Threadripper 2950X ausprobiert Video aufrufen
Mobile Bezahldienste: Wie sicher sind Apple Pay und Google Pay?
Mobile Bezahldienste
Wie sicher sind Apple Pay und Google Pay?

Die Zahlungsdienste Apple Pay und Google Pay sind nach Ansicht von Experten sicherer als klassische Kreditkarten. In der täglichen Praxis schneidet ein Dienst etwas besser ab. Einige Haftungsfragen sind aber noch juristisch ungeklärt.
Von Andreas Maisch

  1. Anzeige Was Drittanbieter beim Open Banking beachten müssen
  2. Finanzdienstleister Wirecard sieht kein Fehlverhalten
  3. Fintech Wirecard wird zur Smartphone-Bank

Verschlüsselung: Die meisten Nutzer brauchen kein VPN
Verschlüsselung
Die meisten Nutzer brauchen kein VPN

VPN-Anbieter werben aggressiv und preisen ihre Produkte als Allheilmittel in Sachen Sicherheit an. Doch im modernen Internet nützen sie wenig und bringen oft sogar Gefahren mit sich.
Eine Analyse von Hanno Böck

  1. Security Wireguard-VPN für MacOS erschienen
  2. Security Wireguard-VPN für iOS verfügbar
  3. Outline Digitalocean und Alphabet-Tochter bieten individuelles VPN

Display-Technik: So funktionieren Micro-LEDs
Display-Technik
So funktionieren Micro-LEDs

Nach Flüssigkristallanzeigen (LCD) mit Hintergrundbeleuchtung und OLED-Bildschirmen sind Micro-LEDs der nächste Schritt: Apple arbeitet daran für Smartwatches und Samsung hat bereits einen Fernseher vorgestellt. Die Technik hat viele Vorteile, ist aber aufwendig in der Fertigung.
Von Mike Wobker

  1. AU Optronics Apple soll Wechsel von OLEDs zu Micro-LEDs vorbereiten

    •  /