Abo
  • Services:

Neue Grafik-Treiber von ATI und Nvidia

ATI hat den Catalyst 5.11 am 11. November 2005 für Windows 2000, Windows XP, Windows XP Media Center Edition und 64-Bit-Windows-XP-Versionen veröffentlicht.

Stellenmarkt
  1. Stadtwerke München GmbH, München
  2. DAN Produkte Pflegedokumentation GmbH, Siegen

Am gleichen Tag erschien auch ein neuer Linux-Treiber von ATI. Die neuen ATI-Linux-Treiber mit der Versionsnummer 8.19.10 weisen eine Besonderheit auf: Sie unterstützen erstmals den die PowerPlay-Stromsparmodi (ab Radeon 9000) sowie Suspend und Resume auf Systemen mit entsprechendem Kernel.

Nvidias neues Forceware-Treiberpaket mit der Versionsnummer 81.94 erschien am 14. November 2005 und ging mit der Veröffentlichung der GeForce-7800-GTX-Grafikkarten mit 512 MByte einher. Sie bringen allerdings nicht nur die bereits erwähnte Unterstützung für den GeForce 7800 GTX 512 und den GeForce 6800 GS mit sich, sondern auch noch einige Verbesserungen.

Erstmals lassen sich nun auch mit einem WHQL-zertifizierten Nvidia-Treiber zwei SLI-fähige PCI-Express-Grafikkarten mischen, wenn diese nicht vom gleichen Hersteller stammen - es muss allerdings der gleiche Grafikchip sein. Neu ist die Möglichkeit, nun auch bei SLI-Nutzung das Bild auf einen Fernseher mit normaler bis hoher (HDTV) Auflösung auszugeben. Zudem lässt sich Vsync nun in Verbindung mit Direct3D-Spielen auch unter SLI nutzen.

Verbessert wurde die Leistung unter Quake 4 und die Kompatibilität zu Call of Duty 2, das Leserberichten zufolge auch mit dem extra dafür veröffentlichten Beta-Treiber von Nvidia Probleme gemacht haben soll. Und das obwohl es sich um ein Spiel handelt, das mit dem Nvidia-Aufdruck "The way it's meant to be played" wirbt und demzufolge problemlos funktionieren sollte. Der neue Treiber soll durch Dual-Core-Systeme profitieren und hier etwas mehr Leistung erzielen. Außerdem lassen sich hochauflösende MPEG-2-Videos nun auch in Verbindung mit hardwarebeschleunigtem De-Interlacing nutzen.

Nvidias Forceware 81.94 ist für Windows 2000/XP und die 64-Bit-Windows-Versionen (Windows Server 2003 und x64 Edition, Windows XP Professional x64 Edition) verfügbar. Neue Treiber für die Windows Media XP Center Edition und Linux wurden noch nicht bereitgestellt.

 Neue Grafik-Treiber von ATI und Nvidia
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 83,90€
  2. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)

Wayne Static 18. Nov 2005

Quellen? Halte ich ehrlich gesagt für Unsinn; nicht WHQL-Zertifiziert heißt oftmals...

Lightkey 16. Nov 2005

Aktuell wäre er wenn er die aktuellen Grafikkarten der X1K-Serie unterstützen würde, was...

ThadMiller 15. Nov 2005

Stimmt, soviel ich weiß mußte es vom Spiel unterstützt werden. Es ging aber nicht um...


Folgen Sie uns
       


Square Enix E3 2018 Pressekonferenz - Live

Lara Croft steht kurz vor ihrer Metamorphose, Dragon Quest 11 und Final Fantasy 14 erblühen in Europa und zwei ganz neue Spieleserien hat Square Enix auch noch vorgestellt. Wie fanden wir das?

Square Enix E3 2018 Pressekonferenz - Live Video aufrufen
Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa-Teleskop Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
  2. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  3. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen

Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Nach tödlichem Unfall Uber entlässt 100 Testfahrer für autonome Autos
  2. Autonomes Fahren Daimler und Bosch testen fahrerlose Flotte im Silicon Valley
  3. Kooperationen vereinbart Deutschland setzt beim Auto der Zukunft auf China

    •  /