Netgear macht Steckdosen zum 4-Port-Switch

Powerline-Adapter Netgear XE104 bietet vier Ethernet-Ports

Netgear bietet mit dem XE104 einen Powerline-Adapter mit integriertem 4-Port-Fast-Ethernet-Switch an. Das Gerät überträgt Daten mit bis zu 85 MBit/s über das Stromnetz und stellt direkt mehrere Ethernet-Ports zur Verfügung.

Artikel veröffentlicht am ,

Anwender sollen ein bestehendes Netzwerk mit dem Powerline-Adapter erweitern können, ohne dass dazu neue Kabel verlegt werden müssen. Dabei kommt der XE104 ohne Installation aus, die Adapter werden einfach in Steckdosen gesteckt, wobei einer mit einem Router oder Switch verbunden werden muss. Dann kann das Netzwerk über den zweiten Adapter überall innerhalb des gleichen Stromkreises erweitert werden.

Netgear XE104
Netgear XE104
Stellenmarkt
  1. Fachinformatiker (m/w/d)
    Textil-Service Mecklenburg GmbH, Parchim
  2. IT-Netzwerkadministrator (m/w/d)
    DRK Landesverband Rheinland-Pfalz e.V., Mainz
Detailsuche

Die Geräte geben sich äußerst platzsparend, stecken sie doch direkt in der Steckdose. Die Geschwindigkeit wird dabei automatisch reguliert, so dass auch mehrerer Geräte nebeneinander betrieben werden können.

Netgears XE104 soll ab sofort für 96,- Euro zu haben sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


IMMER NOCH IM... 20. Apr 2009

Ich wollte mal erwähnen das ich damals gleich bei dem Zugeschlagen habe. Waren zwar nicht...

steve77 28. Feb 2006

Hab nun 2 davon erworben. 1. hängt an L1 2. hängt an L2 also verschiede Stromkreise (nur...

US5463975737456... 30. Dez 2005

Wenn nicht schon der Trafo ein Signal zerstreut, dürfte doch spätestens der...

sp1 30. Dez 2005

Ist schon komisch. In einigen Shops steht auch nichts von Sicherheit, wie bei den...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Waffensystem Spur
Menschen töten, so einfach wie Atmen

Soldaten müssen bald nicht mehr um ihr Leben fürchten. Wozu auch, wenn sie aus sicherer Entfernung Roboter in den Krieg schicken können.
Ein IMHO von Oliver Nickel

Waffensystem Spur: Menschen töten, so einfach wie Atmen
Artikel
  1. OpenBSD, TSMC, Deathloop: Halbleiterwerk für Automotive-Chips in Japan bestätigt
    OpenBSD, TSMC, Deathloop
    Halbleiterwerk für Automotive-Chips in Japan bestätigt

    Sonst noch was? Was am 15. Oktober 2021 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

  2. Whatsapp: Vater bekommt wegen eines Nacktfotos Ärger mit Polizei
    Whatsapp
    Vater bekommt wegen eines Nacktfotos Ärger mit Polizei

    Ein Vater nutzte ein 15 Jahre altes Nacktfoto seines Sohnes als Statusfoto bei Whatsapp. Nun läuft ein Kinderpornografie-Verfahren.

  3. Pornoplattform: Journalisten wollen Xhamster-Eigentümer gefunden haben
    Pornoplattform
    Journalisten wollen Xhamster-Eigentümer gefunden haben

    Xhamster ist und bleibt Heimat für zahlreiche rechtswidrige Inhalte. Doch ohne zu wissen, wer profitiert, wusste man bisher auch nicht, wer verantwortlich ist.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Bis 21% auf Logitech, bis 33% auf Digitus - Cyber Week • Crucial 16GB Kit 3600 69,99€ • Razer Huntsman Mini 79,99€ • Gaming-Möbel günstiger (u. a. DX Racer 1 Chair 201,20€) • Alternate-Deals (u. a. Razer Gaming-Maus 19,99€) • Gamesplanet Anniversary Sale Classic & Retro [Werbung]
    •  /