• IT-Karriere:
  • Services:

Motorolas neues Flach-Handy ohne Klappgehäuse

Motorola Slvr mit VGA-Kamera, MP3-Player und Bluetooth

Mit dem Slvr will Motorola an den Erfolg der Razr-Reihe anknüpfen und preist vor allem das flache Gehäuse des neuen Mobiltelefons an, das wie vom Razr bekannt mit einer Metalloberfläche versehen ist und auch das gleiche Tastataturdesign aufweist. Das für den deutschen Markt angekündigte Mobiltelefon besitzt eine VGA-Kamera, einen MP3-Player und einen Steckplatz für TransFlash-Karten.

Artikel veröffentlicht am ,

Motorola Slvr
Motorola Slvr
Im 113,5 x 49 x 11,5 mm messenden Slvr hat Motorola eine VGA-Kamera mit 4fachem Digitalzoom untergebracht, die sowohl Fotos schießen als auch Videoclips aufzeichnen kann. Zur Anzeige der Fotos dient das TFT-Display, welches bei einer Auflösung von 176 x 220 Pixeln bis zu 262.144 Farben darstellt.

Stellenmarkt
  1. Porsche Deutschland GmbH, Bietigheim-Bissingen
  2. Bechtle Onsite Services GmbH, München

Motorola Slvr
Motorola Slvr
Für die Unterhaltung steht ein MP3-Player bereit, der zusammen mit der Kamera auf den internen Speicher von 5 MByte zugreifen kann. Dieser kann per TransFlash-Karte auf bis zu 512 MByte erweitert werden. Als Quad-Band-Handy werden die vier GSM-Netze 850, 900, 1.800 sowie 1.900 MHz unterstützt und auch GPRS beherrscht das Mobiltelefon.

Zu den weiteren Leistungsdaten zählen Bluetooth, ein Browser nach WAP 2.0, Java MIDP 2.0, eine Freisprechfunktion, eine Sprachanwahl, ein E-Mail-Client und SyncML-Unterstützung. Mit einer Akkuladung verspricht Motorola für das 85 Gramm wiegende Mobiltelefon eine Sprechzeit von bis zu 6 Stunden und im Bereitschaftsmodus soll das Mobiltelefon knapp 13 Tage durchhalten.

Motorola will das Slvr im Dezember 2005 zum Preis von 279,- Euro ohne Kartenvertrag in den Handel bringen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 11,99€
  2. (-74%) 15,50€
  3. 19,99
  4. 20,49€

Stefan_Luob 15. Nov 2005

Na hoffentlich funktioniert wenigstens der Nachfolger des Razr etwas besser. Dabei denke...

co 15. Nov 2005

Definitiv! Für ein umgelabeltes E398 (wie spricht man das aus ?) so nen Hype zu...

Arthur 15. Nov 2005

Also beim RAZR ist es so, dass das Headset - welches im Lieferumfang enthalten ist...


Folgen Sie uns
       


Atari Portfolio angesehen

Der Atari Portfolio war einer der ersten Palmtop-Computer der Welt - und ist auch 30 Jahre später noch ein interessanter Teil der Computergeschichte. Golem.de hat sich den Mini-PC im Retrotest angeschaut.

Atari Portfolio angesehen Video aufrufen
Sendmail: Software aus der digitalen Steinzeit
Sendmail
Software aus der digitalen Steinzeit

Ein nichtöffentliches CVS-Repository, FTP-Downloads, defekte Links, Diskussionen übers Usenet: Der Mailserver Sendmail zeigt alle Anzeichen eines problematischen und in der Vergangenheit stehengebliebenen Softwareprojekts.
Eine Analyse von Hanno Böck

  1. Überwachung Tutanota musste E-Mails vor der Verschlüsselung ausleiten
  2. Buffer Overflow Exim-Sicherheitslücke beim Verarbeiten von TLS-Namen
  3. Sicherheitslücke Buffer Overflow in Dovecot-Mailserver

Weltraumsimulation: Die Star-Citizen-Euphorie ist ansteckend
Weltraumsimulation
Die Star-Citizen-Euphorie ist ansteckend

Jubelnde Massen, ehrliche Entwickler und ein 30 Kilogramm schweres Modell des Javelin-Zerstörers: Die Citizencon 2949 hat gezeigt, wie sehr die Community ihr Star Citizen liebt. Auf der anderen Seite reden Entwickler Klartext, statt Marketing-Floskeln zum Besten zu geben. Das steckt an.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Theatres of War angespielt Star Citizen wird zu Battlefield mit Raumschiffen
  2. Star Citizen Mit der Carrack ins neue Sonnensystem
  3. Star Citizen Squadron 42 wird noch einmal verschoben

Elektroschrott: Kauft keine kleinen Konsolen!
Elektroschrott
Kauft keine kleinen Konsolen!

Ich bin ein Fan von Retro. Und ein Fan von Games. Und ich habe den kleinen Plastikschachteln mit ihrer schlechten Umweltbilanz wirklich eine Chance gegeben. Aber es hilft alles nichts.
Ein IMHO von Martin Wolf

  1. IMHO Porsche prescht beim Preis übers Ziel hinaus
  2. Gaming Konsolenkrieg statt Spielestreaming

    •  /