Sober-Wurm startet neue Angriffswelle

Abermals starke Verbreitung von Sober-Würmern mit deutschen Nachrichtentexten

Unter anderem im deutschsprachigen Bereich des Internets machen seit den frühen Morgenstunden des 15. November 2005 gleich drei neuer Sober-Ableger die Runde, die allesamt über Spam-Listen versendet wurden. Die Würmer verschicken sich mit deutschsprachigem Nachrichtentext, in dem die Empfänger durch Tricks zum Öffnen des verseuchten Anhangs gebracht werden sollen. Im Vorfeld hatte das LKA Bayern bereits davor gewarnt, dass am heutigen 15. November 2005 eine neue Sober-Welle zu erwarten sei.

Artikel veröffentlicht am ,

Auch die drei aktuellen Sober-Würmer weisen ähnliche Merkmale wie die Vorgänger auf: Die Würmer versenden sich mit deutschsprachigem Nachrichtentext und tragen den Wurm-Code im E-Mail-Anhang, der als ZIP-Datei versendet wird. Darin befindet sich dann immer eine ausführbare Datei, die durch ein manipuliertes Icon vorgibt, ein Dokument zu sein. Erst wenn die Empfänger des Wurms die ZIP-Datei entpacken und die darin enthaltene Datei starten, nistet sich der Schädling in den Windows-Rechner ein. Oft wird nach der Wurm-Aktivierung eine fingierte Fehlermeldung ausgegeben, um dem Opfer vorzugaukeln, dass die erwarteten Informationen auf Grund eines Dateifehlers nicht aufgerufen werden können.

Inhalt:
  1. Sober-Wurm startet neue Angriffswelle
  2. Sober-Wurm startet neue Angriffswelle

Die drei neuen Sober-Ableger weisen die deutschsprachigen Betreffzeilen "Haben Sie diese EMail verschickt?", "Hi, Ich bin's" oder "Ihre eMail!" auf. Der eine neue Sober-Wurm gleicht in allen Merkmalen dem letzten Sober-Wurm aus dem Oktober 2005, so dass er eigentlich nicht als neue Variante gewertet werden kann. Aber genau vor diesem Sober-Wurm hat das LKA Bayern gewarnt. Die beiden anderen neuen Sober-Würmer fanden vom LKA keine Erwähnung, obgleich nur diese neue Merkmale tragen.

Der eine Nachrichtentext lautet:

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Hier ist die Liste die du haben wolltest.
Du solltest dich aber auch eintragen! 

OK, bis dann
Sober-Wurm startet neue Angriffswelle 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Screenshots zeigen neue Oberfläche
Windows 11 geleakt

Durch einen Leak der ISO von Microsofts Betriebssystem Windows 11 sind Details der Benutzeroberfläche inklusive des Startmenüs bekannt geworden.

Screenshots zeigen neue Oberfläche: Windows 11 geleakt
Artikel
  1. Suchmaschinen: Huawei könnte bei Google-Konkurrent Qwant einsteigen
    Suchmaschinen
    Huawei könnte bei Google-Konkurrent Qwant einsteigen

    Die französische Suchmaschine Qwant macht weiterhin mehr Verluste als Umsatz. Das Geld von Huawei kann sie daher dringend gebrauchen.

  2. Mikromobilität: Im Rhein liegen Hunderte E-Scooter
    Mikromobilität
    Im Rhein liegen Hunderte E-Scooter

    Sie aus dem Wasser holen zu lassen ist zumindest einem Vermieter der E-Scooter zu teuer.

  3. Elon Musk: Tesla-Chef verkauft sein letztes Haus in Kalifornien
    Elon Musk
    Tesla-Chef verkauft sein letztes Haus in Kalifornien

    Seit Mitte 2020 trennt sich Elon Musk nach und nach von seinen Immobilien. Nun verkauft er sein letztes Anwesen - eine Villa in Kalifornien.

sedfddsfd 30. Okt 2007

lol

didiwu 15. Nov 2005

....einfach mur mal ein Dankeschön an GOLEM !!! Weiter so.....

lollypop 15. Nov 2005

.

Das Dope 15. Nov 2005

Vermutlich wieder ein paar Millionen.


Folgen Sie uns
       


  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Crucial MX500 500GB 48,99€ • Amazon-Geräte günstiger • WD Black SN850 500GB PCIe 4.0 89€ • Apple iPhone 12 mini 64GB Rot 589€ • Far Cry 6 + Steelbook PS5 69,99€ • E3-Aktion: Xbox-Spiele bei MM günstiger • Amazon Music Ultd. 6 Mon. gratis bei Kauf eines Echo Dot (4. Gen.) [Werbung]
    •  /